» » Microblading - dauerhaft perfekte Augenbrauen
kosmetik augenbrauenform 18. April 2016 0

Kosmetik

Dünn gezupfte und kaum mehr sichtbare Augenbrauen sind out. Nicht erst seit Cara Delevigne ihren großen Durchbruch als Model geschafft hat, wollen viele Frauen volle und perfekt geformte Brauen, die das Gesicht ästhetisch einrahmen. Natürlich dürfen die Härchen nicht ungepflegt vor sich hin wachsen. Zupfen, formen und Nachmalen gehören zum täglichen Ritual vieler Frauen. Eine neue Technik, ähnlich eines Permanent Makeups, kann diese tägliche Pinselei nun überflüssig machen. Microblading ist eine dauerhafte Pigmentierung, bei der einzelne Haare aufgezeichnet werden, wodurch ein natürliches Erscheinungsbild der Brauen bestehen bleibt.

Was ist Microblading?

kosmetikBeim Microblading werden mit Hilfe eines sehr feinen Skalpells, das aus vielen dünnen Nadeln besteht, einzelne Härchen gezeichnet. Zunächst misst die Kosmetikerin mit der Fadentechnik die perfekte Form der Augenbrauen aus. Sie achtet dabei stets auf die individuelle Gesichtsform und orientiert sich an der natürlichen Form der Augenbrauen. Nach der Vermessung werden die Brauen mit einem Stift aufgezeichnet, um die neue Form anzudeuten. Diese Form bespricht die Kosmetikerin mit der Kundin und nimmt gegebenenfalls Änderungen nach deren Wünschen vor. Unmittelbar danach beginnt die eigentliche Behandlung. Mit der feinen Klinge werden nach und nach einzelne feine Haare in die Haut geritzt und anschließend mit der speziellen Tätowier Farbe bestrichen. Ähnlich wie beim herkömmlichen Permanent Makeup verbleibt die Farbe dauerhaft in der Haut.

Was ist vor und nach der Behandlung zu beachten?

Etwa 4-5 Stunden vor dem Microblading sollte auf Koffein verzichtet werden, da dieses den Blutkreislauf anregt. Auch blutverdünnende Medikamente wie Aspirin sollten vor der Behandlung nicht eingenommen werden. Die Augenbrauen dürfen am Tag des Microblading nicht gezupft werden, da sich in den winzigen Poren sonst ebenfalls die Tätowier Farbe ablagern könnte. Nach der Pigmentierung müssen die Brauen mit fetthaltiger Creme gepflegt und austretendes Wundwasser mit einem Wattepad abgenommen werden. Etwa zwei Tage lang sollten die Brauen außerdem keinen Kontakt zu Wasser haben. Nach einigen Tagen bildet sich ein dünner Schorf auf den behandelten Stellen, dieser darf keinesfalls grob entfernt werden, er löst sich nach und nach ganz von alleine.

Wie lange halten die neuen Augenbrauen?

Bei fast allen Kundinnen ist nach etwa ein bis zwei Monaten eine Nachbehandlung der Augenbrauen nötig. Individuell unterschiedliche Stoffwechsel- und Reparaturprozesse sorgen dafür, dass die Farbe der pigmentierten Härchen verblasst. Die Eindringtiefe des Pigments ist sehr gering, weshalb die Farbe mit dem natürlichen Erneuerungsprozess der Haut ausbleichen kann. Somit ist eine Nachpigmentierung in den meisten Fällen erforderlich. Hierbei können individuelle Wünsche des Kunden nach einer Form- oder Farbanpassung noch einmal berücksichtigt werden.kosmetik

Für wen eignet sich Microblading?

Wer sich vollere und schön geformte Augebrauen wünscht, ohne täglich viele Minuten für das Makeup aufzuwenden, für den eignet sich die Methode in jeder Hinsicht. Microblading ist eine tolle Alternative zu herkömmlichem Permanent Makeup. Es ist möglich die feinen Härchen so natürlich zu zeichnen, dass die Behandlung nicht als kosmetischer Eingriff erkennbar ist. Sogar Krebspatientinnen oder Menschen, die aus anderen Gründen keine Brauen mehr haben, wird durch Microblading zu extrem natürlich wirkenden und dauerhaften Augenbrauen verholfen. Die Pigmentierung hält je nach individuellem Hautprofil etwa zwei Jahre.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 3 / 5 (2 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik