» » Medical Wellness - das Ornish Konzept
sport 19. Dezember 2013 0

Wellness


Die Zeiten, in denen Herzinfarkte und generell Herzerkrankungen die Domäne alter Männer waren, sind längst vorbei. Theoretisch ist es Medizinern auch bewusst, dass der weibliche Körper anders ist und reagiert als der männliche, auch im Hinblick auf Herzprobleme. Der revolutionäre Ansatz des amerikanischen Arztes Dean Ornish scheint hier eine Lösung zu sein.

Die Idee

Bälle auf dem RasenDer amerikanische Arzt Dean Ornish entwickelt seit den 80er Jahren ein Konzept, das der Entstehung von Herzerkrankungen entgegen wirken und Herzoperationen überflüssig machen soll. Es besteht aus einer Kombination von Ernährungsumstellung, meditativen Techniken und Stressmanagement und ist im Prinzip ein neuer, herzgesunder, selbstbestimmter Lifestyle, der natürlich auch von Männern angewendet werden kann, aber von seinem Ansatz her gerade für Frauen ein guter Weg sein kann, Risikofaktoren auszumerzen und Herzerkrankungen möglicherweise vorzubeugen. Elementar wichtig ist die persönliche Motivation für die verschiedenen Bausteine des Programms. Laut Dr. Ornish liegen die Ursachen vieler Herzprobleme in gesundheitsschädlicher Lebensweise. Diesen Faktoren begegnet das Gesundheitsprogramm Ornishs ganz konkret.

  • Falscher Ernährung wird durch Ornishs Herzdiät mit seinen speziellen Nahrungsempfehlungen begegnet.
  • Um den wichtigen Faktor Stress zu besiegen, erlernen die Patienten Entspannungsübungen und gezielte Maßnahmen zur Stressbewältigung kennen.
  • Dass fehlende Bewegung Herzerkrankungen begünstigt, ist bekannt. Ornish wirkt dem mit speziellem Kardiotraining entgegen.
  • Rauchen ist ein weiteres Problem bei der Entwicklung von Herzschädigungen und hier hilft nur konsequente Abstinenz.
  • Auffallend viele Herzpatienten berichten auch von Erfahrungen der sozialen Isolation aus vielen Gründen. Hier kann durch Bewusstmachung der Situation einiges verändert werden und gegebenenfalls wird Teilnahme an Gesprächsgruppen Gleichgesinnter und Betroffener empfohlen.

Ornishs Herzdiät

Die von Dr. Ornish empfohlene Diät unterscheidet sich von anderen Diäten vor allem dadurch, dass sie streng vegetarisch und extrem fettarm ist. Der Fettanteil der Nahrung darf 10% nicht übersteigen. Das Ziel der Diät ist nicht in erster Linie die Gewichtsreduktion, obwohl die natürlich auch angestrebt werden kann, sondern die generelle Verbesserung des Gesundheitszustandes. Da durch den Verzicht auf Fleisch und Fett bestimmte Nährstoffe fehlen, empfiehlt Ornish als Nahrungsergänzungen hauptsächlich Vitamine, Selen und Folsäure.

Herz Yoga nach Dr. Ornish

Natürlich werden von Ornisch verschiedene Ausdauersportarten in moderater Form empfohlen, ebenso wie der flotte Abendspaziergang. Doch auch Yoga gehört aufgrund seiner vielfältigen positiven Wirkung auf den Organismus zu den Maßnahmen des Ornish-Konzepts. Die Übungen entstammen dem klassischen Hatha-Yoga. Wer dieseSportarten Form des Yoga konsequent praktiziert, berichtet über entscheidende Verbesserungen der Lebensqualität. Muskelstärkung, Verbesserung der Atmung und Kreislaufanregung sollen der Effekt sein, ebenso wie allgemeine Harmonisierung und Beruhigung von Nerven, inneren Organen und Bewegungsapparat. Als Nebeneffekt soll auch die Konzentration sich verbessern. Als uraltes Wellness-Konzept ist Yoga zweifellos eine nützliche Ergänzung eines herzgesunden Lebensstils.

Stressmanagement

Dass Stress einen wichtigen Faktor mangelnder Herzgesundheit darstellt, ist unbestritten. Gerade Frauen sind durch die modernen Anforderungen an ihre Multitaskingfähigkeit besonders anfällig für stressbedingte Probleme und gerade sie haben aufgrund ihres gesellschaftlich vorgegebenen Selbstbildes die größten Schwierigkeiten, bestimmte Stressfaktoren abzubauen. Ziel des Stressmanagements nach der Ornish-Methode ist es, den eigenen Stress und seine Ursachen zu erkennen und zu verstehen und dann nach individuellen Möglichkeiten des Stressabbaus zu suchen. Meditationen und Entspannungsübungen können hier hilfreich sein, aber auch Verhaltenstherapie und Gesprächstherapie. Oft sind es kleine Hürden, die beim Abbau der Alltagsbelastungen genommen werden wollen, zu deren Überwindung mancher aber erst bereit sein muss.

Was bringt die Methode wirklich?

EntspannungTherapeuten oder Seminare für die Ornish-Methode sind beispielsweise über den Deutschen Wellnessverband zu finden. Eines ist hier zu bedenken: auch wenn behauptet wird, dank der Ornish-Methode könnten Operationen vermieden werden, wäre es unter Umständen lebensgefährlich, bei einer ernsten Erkrankung auf schulmedizinische Maßnahmen zu verzichten in der Hoffnung durch eine veränderte Lebensführung eine Selbstheilung in Gang zu setzen. Während das Ornish-Konzept unterstützend zu einer Herztherapie sicher nützlich sein kann, sollte gerade bei einer bereits bestehenden Herzkrankheit keinerlei neue Therapie angewendet werden, ohne dass sie mit dem Arzt des Vertrauens besprochen würde, egal wie vielversprechend sie auch klingen mag. Andererseits sind die Methoden und Ziele der Ornish-Methode so weitgehend vernünftig und alltagspraktisch, dass die Orientierung daran auch herzgesunden Menschen nicht schaden kann. Ob sich durch eine konsequente Einhaltung des Konzepts Herzerkrankungen verhindern lassen, sei dahingestellt. Aber vernünftige Ernährung in Kombination mit maßvollem Sport, Yoga, Entspannungstechniken und Gesprächskreisen bietet mit Sicherheit eine gute Grundlage für ein gesundes Leben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Wellness