» » Hochzeitstrend für 2014 – neue romantische Brautkleider
modisch 13. Februar 2014 0

Mode

In Sachen Hochzeit wird es 2014 spannend: Der ganz neue Trend geht zu möglichst individuellen Hochzeiten. Was „in“ ist, bestimmt das Brautpaar selbst – denn der schönste Tag in dessen Leben sollte nicht einer aufgedrückten Mode folgen, sondern ein Zeichen ihrer Liebe zueinander sein. Dabei sind sogar Mottohochzeiten wieder möglich, auch bunt und opulent darf es gerne werden. Bei den Kleidern stehen Vintage, 50er Jahre Stil und viel Romantik hoch im Kurs.

Die schönsten Hochzeitskleider 2014

Brautkleid findenTraditionell ist ein Brautkleid immer weiß. Weiß ist die Farbe der Unschuld, der Jungfräulichkeit und der Hoffnung. Kein Wunder, dass viele Mädchen, so sie von ihrer Hochzeit träumen, sich ein herrliches weißes Prinzessinnenkleid vorstellen, samt Pferden, Kutsche und – natürlich nicht zu vergessen – dem Märchenprinzen. Weiß ist und bleibt die schönste Farbe für eine Hochzeit. Ob nun für die kirchliche oder standesamtliche Trauung, damit liegt Frau immer richtig. Allerdings dürfen modebewusste Frauen auch gern zur Farbe greifen. Rosa, Rot und – für ganz Mutige – sogar Schwarz sind tolle Farben für mädchenhaft-verspielte oder elegante Kleider. Wer bei dem Gedanken an ein schwarzes Hochzeitskleid zusammen zuckt, der denke einmal an den wieder gekommenen Schwarz-Weiß Trend, der für 2014 absolut angesagt ist. Beide Farben bilden eine starke Kombination und wirken überaus modern und elegant. Wer sich nicht traut, ganz auf Schwarz zu setzen, wählt ein weißes Kleid mit schwarzem Bolero dazu – edler geht es kaum!

Romantik bleibt in

Eine Hochzeit ist immer ein Zeichen der Liebe zwischen zwei Menschen. Wer sich traut, „ja“ zu sagen, ist sich seiner Zuneigung sehr sicher. Wo sonst, wenn nicht auf einer Hochzeit, findet die Romantik ihren Platz? Für dieses Jahr zeigen Spitze und Tüll, wie romantisch ein Brautkleid aussehen kann. Die neuen Kleider bestehen diese Saison aus einer Corsage mit viel zarter Spitze sowie einem ausladendem Tüllrock. Ein besonderer Hingucker sind zusätzlich mit zarten Perlen versehene Oberteile. FrisurMit diesen Kleidern gehen Mädchenträume in Erfüllung, denn schließlich könnte auch eine Prinzessin nicht schöner sein. Übrigens, bei der Auswahl des Brautkleides sollten auch immer gleich die dazu passenden Dessous gekauft werden. Denn was ist eine Hochzeitsnacht ohne die dazu gehörige Wäsche? Auch sollte die Braut nicht vergessen, sich einige Tage vor der Hochzeit in ebendiesen Brautdessous fotografieren zu lassen – natürlich von einer Fotografin, die ihr Handwerk versteht und jede Frau ins rechte Licht zu rücken vermag. Was für ein Hochzeitsgeschenk für den angehenden Ehemann! Zum romantischen Look passen übrigens die neuen Tiaras, ein Trend, der durch die britische Kate aufkam. Statt eines Blumenkranzes trägt die Braut nun eine zarte Tiara, die auch im Sommer den ganzen Tag getragen werden kann – weil sie wunderschön und wunderbar leicht ist.

Vintage und 1950er Jahre Look auch 2014

Schon im letzten Jahr waren Vintage und 1950er Style angesagt, doch 2014 erblühen diese beiden Trends erst so richtig. Diesmal allerdings soll es richtig schick werden, der letztjährige Shabby Chic verliert an Bedeutung.Hochzeitsmake Up Typisch für diesen Stil sind die kurzen Kleider, aber auch die voluminösen Frisuren und die opulente Deko. Hieß es bis vor wenigen Jahren noch: Weniger ist mehr!, so darf es ab diesem Jahr von allem ein bisschen „mehr“ sein – opulent, aber Hauptsache schick. Übrigens, Formen, Farben und Materialien dürfen munter gemischt werden, sodass weder die Kleidung noch die Deko auf einer Linie erscheint, sondern voller Leben ist und so die Freude über das Ereignis und das künftige gemeinsame Leben ausdrückt. Denn der wichtigste Trend in diesem Jahr ist immer noch die Individualität.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode