» » Hilfe für das Haardesaster - So wird man eine nicht gelungene Haarfarbe wieder los!
Mode Make Up Lippe 27. August 2016 0

Haare


Fast jede Frau dürfte das kennen. Man hat sich eine schöne, neue Haarfarbe ausgesucht! Das Bild auf der Verpackung verspricht schließlich Einiges. Sogar eine Freundin hilft beim Auftragen, damit ja alle Stellen gleichmäßig gefärbt werden. Doch was passiert? Die Farbe ist zu rot, statt kupferfarben sieht man einem orangefarbenen Haarschopf im Spiegel. Man sieht plötzlich so blass aus wie eine Leiche oder die Farbe harmoniert generell nicht mit der eigenen Persönlichkeit. Wie wird man diese Haarfarbe also wieder los? Folgendes könnte hier hilfreich sein.

Hausmittel – nur bedingt empfehlenswert

Man kennt es bereits bei der Fleckenbehandlung von Kleidung, dass Zitrone eine bleichende Wirkung haben soll. Doch wie soll das nun bei Haaren funktionieren? Zitronensaft wird mit Wasser zusammen gemischt und ins Haar aufgegossen. Danach sollte man sich in die Sonne setzen, da die UV-Strahlung die Wirkung noch verstärkt. Jedoch Winter Mode Mützekönnen hier die Haare unter Umständen sogar verfilzen. Auch Kamillentee soll eine ähnliche Wirkung haben. Der Sud aus dem Kamillentee wird ins Haar gegeben und soll danach 5 Minuten einwirken. Die Prozedur wirkt nur sehr dezent, sodass diese Schritte mehrmals wiederholt werden müssen, um einen sichtbaren Erfolg zu erreichen.
Zudem soll Honig Farbe entziehen. Dieser wird mit Wasser im Verhältnis 1:1 vermischt, und das Haar damit einmassiert. Anschließend werde die Haare im Handtuch eingewickelt und die Mischung muss eine Stunde einwirken. Danach kann das Haar ganz normal ausgespült und mit einem Pflegeshampoo gesäubert werden. Hier ist es wichtig, so schnell wie möglich nach der Färbe-Panne damit zu beginnen. Auch eine intensive Haarkur mit Oliven kann hier sehr hilfreich sein. Das Fett wird in das feuchte Haar einmassiert und mit einem Handtuch umwickelt. Das ganze sollte über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen sollte das Haar mehrmals mit Shampoo gereinigt werden, damit alle Fettrückstände entfernt werden sollen.
Sogar Backpulver wird eine bleichende Wirkung nachgesagt. Bei einem Färbe-Unfall wird das Backpulver mit lauwarmem Wasser vermischt und ins trockene Haar einmassiert. Nach 20 Minuten kann das Haar einfach gewaschen werden. Diese Methode eignet sich, wenn die Farbe etwas zu dunkel geworden ist, und einfach ein wenig heller gewünscht war.

Haarfarbe entfernen mit chemischen Mitteln

Es gibt auch viele speziell zur Entfärbung geeignete Mittel. Diese wirken meist auf der gleichen Basis. Die Haare werden zunächst mit einem Mittel vorbehandelt, welcher die Farbpigmente von den Haaren sozusagen löst. Achtung! Manche Mittel riechen wirklich extrem, und nicht jeder verträgt solche Gerüche. Danach werden die Haare sehr lange gespült, damit wirklich alle Farbpigmente aus den Haaren gespült werden. Hier sollte man darauf achten, dass die Haare lang genug gespült werden. Ist dies nicht der Fall, kann es passieren, dass die Farbpigmente, die sich noch auf den Haaren befinden, wieder dunkler werden, sobald die Haare anfangen zu trocknen. Danach wird eine reichhaltige Aufbau- bzw. Pflegespülung aufgetragen, die den PH-Wert der Haare wieder herstellt. Wichtig zu wissen ist, dass die Haare danach sehr angegriffen sind, und viel Pflege bedürfen.Frisur

Fazit

Wofür man sich nun entscheidet, ist letztendlich einem selbst überlassen. Allerdings wäre es empfehlenswert, eventuell zunächst einige Hausmittel auszuprobieren, um die Haare nicht unnötig zu belasten. Und wenn hier wirklich nichts hilft, erst dann auf die Chemiekeulen zurückzugreifen.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare