» » Highlighter - Glänzen ist erwünscht
Make Up Techniken 27. September 2017 0

Make Up

 

Eigentlich ist ein glänzender Gesichtsteint ja ein No-Go. Doch geht es nach den derzeitigen Make-up Trends, so darf es ruhig glänzen – und zwar dank der Unterstützung eines absoluten Must-haves im Beautyregal. Die Rede ist vom Highlighter, der man in unterschiedlichen Konsistenzen nutzen kann.

Was ist ein Highlighter?

schminkenGrundsätzlich ist ein Highlighter ein Make-Up-Produkt, das gewisse Gesichtspartien durch Aufhellung entsprechend hervorhebt bzw. durch einen leichten Schimmer quasi ausleuchten lässt. Trendbewusste Damen finden in den Regalen der Beautyshops die unterschiedlichsten Ausführungen, wobei am häufigsten die Puder- sowie Stiftform zu finden sind. Aber auch cremige oder flüssige Highlighting-Liquids und Concealer können die Aufgabe der Modellierung im Gesicht sehr gut übernehmen. Wichtig ist, dass man bei der Auswahl auf den richtigen Farbton achtet. Er sollte nicht zu sehr vom eigenen Teint abweichen, da er sonst zu stark hervortreten kann. Meist ist es vollkommen ausreichend, wenn ein bis zwei Nuancen dunkler als die eigene Gesichtsfarbe gewählt wird. Damit entsteht nach Anwenden des Highlighters ein natürlich wirkendes Finish. Wer etwas Frische in sein Gesicht zaubern möchte, der kann auch silbrigen oder rosé-farbenen Tönen greifen. Dies unterstreicht eine leichte Sonnenbräune und bringt die Haut richtig zum Strahlen.

Beauty-Trend Strobing ist angesagt

Einer der wichtigsten Trends im Beauty-Bereich ist das sogenannte Strobing. Diese Bezeichnung leitet sich von Stroboskop ab und meint das perfekte Setzen von individuellen Glanzpunkten im Gesicht. Meist geht es dabei nicht nur um eine einzelne Gesichtspartie, sondern darum, den kompletten Teint zum Strahlen zu bringen. Demnach kann das Strobing auch von den Augenbrauenbogen bis hin zum Lippenherz und weiter zum Kinn angewandt werden. Wichtig ist allerdings, dass beim Auftragen sparsam vorgegangen wird, denn hier gilt der Grundsatz: Beim Highlighten ist weniger oft deutlich mehr. Am besten kommt der Beautytrend zum Ausdruck, wenn mehrmals kleinere Mengen aufgetragen werden und nicht auf einmal zu viel davon. Außerdem ist es wichtig, dass gut verblendet wird, um das Entstehen von hart wirkenden Kanten zu vermeiden. So wirkt das Gesicht zwar akzentuiert, aber dennoch weich in seiner gesamten Optik. Vor allem aber erscheint der Teint strahlend und ausdrucksstark, womit sich jede Frau attraktiv fühlt.

So einfach funktioniert das Highlighten

Make UpFür Ungeübte im Umgang mit einem Highlighter ist es ratsam, flüssige oder cremige Produkte zu verwenden. Der Umgang ist damit einfacher. Um das Gesicht perfekt in Szene zu setzen, werden in einem ersten Schritt die Wangenknochen betont. Dazu einfach mit den Fingern das Produkt auf dem höchsten Punkt des Wangenknochens auftupfen und sanft verwischen. Runde Gesichter erhalten so etwas mehr Akzentuierung und wirken schmaler. Für längliche Gesichter jedoch entsteht eine etwas fülligere Wirkung, vor allem wenn der Highlighter großzügig aufgetragen wird. Wer vollere Lippen möchte, der kann diese einfach quasi vergrößern. Dafür trägt man einen Hauch Highlighter direkt auf den Amorbogen bzw. das Lippenherz auf.

Auch die Nase kann man mit diesem Trendprodukt sehr gut modellieren. Wer sie schmaler und graziler in der Wirkung haben möchte, der trägt es senkrecht auf dem Nasenrücken auf. Für einen offenen und strahlenden Blick genügt ein kleiner Tupfer des Produkts direkt in den Augeninnenwinkel. Zudem wird die Wirkung intensiver, wenn man noch etwas Highlighter zwischen den Brauen auf der Stirn verblendet.

Hat man den Highlighter angewendet, wird das Gesicht in neuem Licht erstrahlen. Hier kann man zudem mit einer sogenannten Konturierung arbeiten, indem man einen Bronzer verwendet und dem Gesicht mehr Tiefe verleiht.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Make Up