» » Heilerde für innerliche und äußere Anwendung
20. Mai 2014 0

Kosmetik


Sicher kennt jeder das berühmte und gleichzeitig nervige Phänomen, dass gerade vor Partys und anderen besonderen Events sich Pickel im Gesicht ausbreiten. Ausgerechnet dann, wenn jeder eine hübsche und jugendliche Ausstrahlung haben möchte, sprießen die kleinen ungeliebten Hügel munter auf der Nase, an den Wangen oder am Hals. Heilerde kann hier schnell Abhilfe schaffen.

Der Ursprung der Heilerde

Gesichtsmaske HeilerdeZu den vielen Helfern für Schönheit und Wohlbefinden aus der Natur zählt auch die Heilerde. Als Naturheilmittel war sie bereits bei den alten Griechen bekannt. Auch in Ägypten und in Indien schätzte man die heilende Wirkung dieses reinen Naturproduktes. Es ist Bestandteil der eiszeitlichen Lößablagerungen und wird seit jeher in pulverisierter Form angewendet. So lässt sich die Heilerde gut lagern und verspricht viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, denn sie ist innerlich, wie äußerlich ein gutes Mittel zur Therapie verschiedenster Erkrankungen oder Befindlichkeitsstörungen. In unseren Breitengraden machte die Heilerde seiner Zeit der berühmte Priester und Hydrotherapeut Sebastian Kneipp bekannt. Auch, der als “ Lehmpfarrer “ in die Geschichte eingegangene, Emanuel Felke war von der Wirkung der Heilerde überzeugt und setzte diese mit großem Erfolg zur Behandlung seiner Patienten ein.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Im Wesentlichen besteht besteht diese Erde aus verschiedenen, für den Körper wichtigen, Mineralien und deren Verbindungen. Diese Zusammensetzung wechselt jedoch nach dem Abbaugebiet, weil, geografisch bedingt, Erden unterschiedliche Zusammensetzungen aufweisen. Der Hauptinhaltsstoff ist Ton, welcher eine kühlende und heilende Wirkung besitzt. So kommen bei Verstauchungen und Knochenbrüchen schmuck modePackungen mit Heilerde zur Anwendung. Auch bei einem Lymphstau im Gewebe, etwa durch eine schwere Krankheit, oder durch einen Unfall hervorgerufen, ist die Heilerde das erste Mittel natürlichen Ursprungs. Es löst die gestaute Lymphflüssigkeit auf und bringt diese wieder zum Fließen. Somit lassen sich großflächige Schwellungen und entzündete Areale des Körpers sehr gut behandeln.
Bei einer gestörten Magen-Darm-Funktion, wie etwa nach einer viel zu üppigen Mahlzeit, kann Heilerde die Magensäure binden, und somit Schmerzen und Aufstoßen, oder Sodbrennen zuverlässig beheben. Hierzu wird das Pulver, entsprechend der Packungshinweise, in Wasser aufgelöst und eingenommen. Auch bei langwierigen Störungen des Verdauungstraktes wird Heilerde gern Kur mäßig verwendet. Die gute Bindemöglichkeit der Heilerde entfaltet ihr Wirkspektrum besonders bei Durchfallerkrankungen. Überdies hinaus liefert sie in diesem Fall dem Organismus durch den Flüssigkeitsverlust fehlende Mineralien. Auf diese Weise lassen sich ein Leistungsabfall und Schwäche vermeiden.

Entgiftung des Körpers mittels Heilerde-Anwendungen

In der Detox- Therapie, welche auf die Entgiftung des menschlichen Körpers erzielt, nimmt die Heilerde eine besondere Stellung ein. Auch in diesem Bereich kommt sie deshalb äußerlich und innerlich zur Anwendung. Ihre gute Fähigkeit Fremdstoffe zu binden verhilft dem Körper alle Schlackstoffe loszuwerden, sich zu regenerieren und fit und gesund zu bleiben. Solch eine Detox- Therapie schafft eine schöne, weiche Haut, einen frischen Teint, seelische Ausgeglichenheit und mehr Leistungsfähigkeit. Dabei ist die Heilerdeanwendung frei von jeglichen Nebenwirkungen. Allerdings ist bei Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen, darauf zu achten, dass auch diese gebunden und ausgeschieden werden können, was ihre Wirkung herabsetzen kann. In diesem Fall ist deshalb der Hausarzt zu befragen, wenn eine längerfristige Einnahme von Heilerde angestrebt wird.

Wirkung auf die Haut

HautpflegeWer häufig unter Pickeln leidet, der kann sich 1x wöchentlich eine wohltuende Gesichtspackung mit Heilerde selbst herstellen. Hierzu das Pulver einfach mit warmem Wasser mischen bis eine homogene Masse entsteht. 10-15 Minuten auf den betroffenen Hautstellen einwirken lassen und danach gründlich abspülen. Durch den Toninhalt lässt die Heilerde die Pickel schnell austrocknen und die Haut heilen. Regelmäßig verwendet hat diese Packung eine präventive Wirkung. Sie verfeinert das Hautbild und beugt Hautunreinheiten vor. Auch innerlich, als Pulver oder Kapseln, angewendet verhilft die Heilerde zu einer schönen Haut.
Durch ihre gute Lagerungsfähigkeit lohnt es sich deshalb immer etwas dieser besonderen Erde im Haus zu haben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 5 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik