» » Haarpflege - Welche Tipps und Tricks helfen wirklich
Zopf flechten 04. März 2014 0

Haare

Über kaum ein Thema rund um das Haar gibt es so viele unterschiedliche Aussagen, wie über die richtige Pflege. Heute räumen wir mit den Mythen der Haarpflege auf. Welche Tipps und Tricks helfen wirklich und was ist totaler Quatsch?

1. Spliss lässt sich kitten

Trend HaareDie Werbung verspricht, dass mit speziellen Shampoos der Spliss verschwindet und so der Gang zu Friseur vermieden werden kann. Stimmt aber nicht. Tatsächlich kleben diese Produkte die aufgespaltenen Spitzen nur wieder zusammen. Eine Zeitlang wird es also so aussehen, als wäre der Spliss verschwunden. Doch wird das Haar so nicht repariert. Früher oder später sollte der Friseur trotzdem besucht werden, um die Haarspitzen zu schneiden. Nur so kann Spliss wirklich verschwinden. Übrigens: Nach dem Schneiden sieht das Haar nicht nur gesünder, sondern auch voller aus. Ein positiver Nebeneffekt der Splissbehandlung mit der Schere. Wer jedoch hofft, dass das Haar nach dem Schneiden auch schneller wächst, den müssen wir enttäuschen. Auch das ist nur Mythos.

2. Tägliches Haare waschen schadet Kopfhaut und Haar

Jeden Tag die Haare waschen? Das geht doch nicht. Das Haar fettet schneller wieder und trocknet auch noch aus. Das ist Quatsch. Shampoos sind heutzutage so mild, das man ruhig jeden Tag das Haar shampoonieren darf, wenn es nötig ist. Es ist jedoch wichtig, auf ein Shampoo zu achten, das zu dem eigenen Haar passt. Wer nicht gezwungen ist sein Haar jeden Tag zu waschen, der sollte sich jedoch trotzdem lieber an einen Zwei-Tage-Rhythmus halten. Dies soll die perfekte Zeitspanne zwischen zwei Haarwäschen sein. An diesen Rhythmus kann sich das Haar sogar gewöhnen. Diejenigen, die zu den Glücklichen gehören, die ihr Haar nur ein- oder zweimal die Woche waschen müssen, sind nun natürlich nicht angehalten, ihr Haar öfter zu waschen. Die Hoffnung sein Haar jedoch auch an so eine lange Zeitspanne ohne Waschen zu gewöhnen, sollten Sie aufgeben. Jedes Haar ist anders und bedarf unterschiedlicher Pflege.

3. Cleansing Reduction

Der neuste Beauty-Trend in Hollywood heißt „Cleansing Reduction“. Stars und Sternchen setzen darauf, das Waschen der Haare für eine längere Zeit komplett einzustellen. Stattdessen kommt Trockenshampoo ins Haar. Dies entzieht dem Haar jedoch nur Fett, es reinigt es nicht und ist keine geeignete Variante zum tatsächlichen Waschen des Haares. Für zwischendurch, zum Auffrischen des Haares ist Trockenshampoo absolut in Ordnung. Auch als Stylinghelfer kann es eingesetzt werden, da es dem Haar mehr Glanz verleiht. Aber den Trend der „Cleansing Reduction“ lassen Sie bitte so an sich vorbeiziehen.

4. Föhnhitze ist schädlich für das Haar

Oft wird das Haar vorgetrocknet, bevor es geföhnt wird. So soll das Haar geschont werden. Richtig ist aber, je feiner das Haar, desto nasser sollte es geföhnt werden, da das Wasser als eine Art Schutzschild vor der heißen Föhnluft funktioniert. Das Haar also am besten mit einem Handtuch leicht trocknen, dann auf mittlerer Stufe föhnen und sobald das Haar trocken ist, auch wirklich mit dem Föhnen aufhören. Denn ab diesem Zeitpunkt schadet die Hitze der Haarstruktur.

5. Haaröl als Wundermittel

Das Haaröl ist zurzeit in aller Munde. Besonders in der kalten Jahreszeit soll es das Wundermittel gegen strubbliges und trockenes Haar sein. Das funktioniert aber nur, wenn das Öl in kleinen Mengen angewandt wird. Überhaupt geben Sie das Haaröl nur in die Spitzen und die Längen des Haares, niemals in den Ansatz. Sonst verstopft es die Kopfhaut. Ein regelmäßiger Einsatz von Haaröl hilft dem Haar tatsächlich geschmeidiger zu wirken, aber nutzen Sie es nicht jeden Tag. Lieber auch mal einen Tag komplett ohne Pflege verstreichen lassen. So hat das Haar Zeit sich selbst zu regenerieren.
Bei der Haarpflege gilt also: Hören Sie auf Ihr Haar. Jedes Haar ist nämlich unterschiedlich und Bedarf unterschiedlicher Pflege. Übertreiben Sie es jedoch nicht mit der Pflege und trauen Sie Ihrem Haar ruhig auch mal zu, das es sich selbst helfen kann.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare