» » Gutes für Haut & Haare einfach selber machen
Creme für sensible Haut 24. März 2014 0

Haare


Niemand muss teure Cremes kaufen – diese Rezepte überzeugen!

Frauen, die Wert auf hochwertige Kosmetik legen, kennen dieses Problem: Die tolle Anti-Aging Creme ist exorbitant teuer, das Shampoo ebenfalls. Außerdem stecken in all diesen Produkten aus der Chemiefabrik lauter Stoffe drin, die sich eigentlich niemand auf seine Haut schmieren möchte. Konservierungsstoffe, Bindemittel, billige Duftstoffe und Mineralöl… beim Lesen der Zutatenliste fragt frau sich unwillkürlich, ob all das tatsächlich gut für die Haut sein soll. Ist es nicht! Und deshalb folgen hier einige einfache Rezepte, mit denen frau sich wirklich hochwertige Pflegeprodukte für Haut & Haar selbst mischen kann – ganz ohne fragwürdige Zusatzstoffe und andere Mittelchen aus der chemischen Trickkiste. Die Rezepte eignen sich natürlich auch für den kleinen Geldbeutel.

Pflegecremes für samtweiche Haut

Verschiedene CremesEine wirklich gute Hautcreme herzustellen ist nicht schwierig. Auch die Zutaten dafür sind in jeder Apotheke bzw. jeder Drogerie erhältlich. Ein ganz einfaches Rezept besteht gar nur aus Zutaten, die in jedem Supermarkt zu finden sind. Beim Einkauf sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die ausgewählten Zutaten wirklich hochwertig sind. So sind beispielsweise kaltgepresste Öle anderen Sorten vorzuziehen, da in diesen sämtliche wertvollen Inhaltsstoffe noch vorhanden sind. Die Cremes sollten in kleinen Mengen hergestellt werden, damit sie nicht verderben. Nach der Herstellung sind sie, vorausgesetzt, sie werden in einem Tiegel gut verschlossen aufbewahrt, mehrere Wochen haltbar.

Schnelle Hautcreme

Für diese Creme werden zunächst 20 ml Vollmilch in einem hohen Gefäß mit einem Zauberstab schaumig gerührt. Nach etwa einer Minute werden 40 ml Pflanzenöl (z.B. Olivenöl) in einem dünnen Strahl langsam dazu gegossen, dabei die Mischung immerzu weiter rühren. In diese Grundmischung kann frau nun nach Belieben und Gefallen etwa Avocado unterheben oder fein geriebene Gurke. Für einen wundervollen Duft sorgen einige Tropfen ätherisches Öl, beispielsweise Rose, Jasmin oder Lavendel.

Einfache Körpercreme für mehr Wohlbefinden

Diese schnell einziehende Creme sorgt für eine weiche, samtige Haut. Sie eignet sich besonders gut für Frauen mit trockener Haut. Für die Herstellung der Körperbutter werden 50 ml Mandelöl (alternativ Jojobaöl) in einem Wasserbad auf ca. 40 °C erwärmt. Ist die Temperatur erreicht, kommen 50 ml Sheabutter hinzu. Diese muss sich in dem Öl verflüssigen. Anschließend die Masse mit einem elektrischen Quirl solange schlagen, bis eine homogene, cremige Masse entstanden ist. In die Creme können nun ätherische Öle gegeben werden, z.B. Kamille, Lavendel, Rosenholz oder Sandelholz. Übrigens sorgen die ätherischen Öle nicht nur für den guten Duft, sondern haben auch eine konkrete Wirkung. So wirkt Kamille etwa hautberuhigend während Rosenholz für Wärme und Wohlgefühl sorgt.

Hautpflegende Masken für schöne Haut

Den Trick mit der Gurkenscheibe auf den Augen kennt wohl jeder. Aber es geht noch besser: Selbst hergestellte Gesichtsmasken zaubern wieder Frische und Vitalität ins Gesicht und das mit ganz einfachen Zutaten! Als Grundmasse wird Quark genommen, in den dann, je nach Wunsch, persönlichem Geschmack und Hauttyp geriebene Gurken, Möhren oder auch Avocado gegeben wird. Auch Honig und Olivenöl sorgen für eine samtweiche Haut. Die Masse auftragen und etwa 10 Minuten lang einwirken lassen, danach gründlich abspülen und die Haut mit der selbst hergestellten Pflegecreme verwöhnen.

Gutes für locker fallendes Haar

Der Trick für fluffiges, locker fallendes Haar ist ganz einfach: Nach dem Haarewaschen werden die noch handtuchtrockenen Haare gründlich mit einem Kamillensud gespült. Diesen bitte nicht herauswaschen, sondern die Haare einfach vorsichtig mit einem Handtuch trocken tupfen und schließlich an der Luft trocknen lassen. Die Kamille hat zudem noch den Effekt, dass das Haar leicht aufgehellt wird. Für den Kamillensud einfach zwei, drei Hände voll Kamillenblüten mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen, bis der Sud abgekühlt ist.

Gutes kann so einfach sein

Die hier vorgestellten Pflegeprodukte haben alles, was auch teure Kosmetika versprechen: Pflegende Wirkstoffe für zarte, glatte Haut und Antioxidantien gegen eine vorzeitige Hautalterung. Was sie allerdings nicht sind: teuer! Gutes muss nicht teuer sein, unsere Rezepte beweisen das Gegenteil.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare