» » Greensmoothies - der gesunde und leckere Trend
17. September 2015 0

Ernährung

Die zahlreichen Vorteile der grünen Smoothies für die Gesundheit

Die positive Wirkung der Greensmoothies, die im Trend liegen, ist längst bekannt. Sie sind nicht nur lecker, sondern vor allem auch sehr gesund. Der Grund hierfür sind die verschiedenen Inhaltsstoffe, die schlank und fit machen und den Körper zudem noch entschlacken. Nachfolgend wird alles Wissenswerte rund um die Gesundmacher erläutert.

Gesunde Power durch Blattgemüse

kohl-fuer-smoothieDie Bezeichnung „Smoothies“ ist den meisten Menschen mittlerweile ein Begriff. Diese Drinks sind lecker und gesund. Der Unterschied zu den Getränken, bei denen Obst püriert wird, ist, dass bei den Greensmoothies Gemüsesorten gemixt werden. Blattgemüse ist die klassische Zutat, um einen grünen Smoothie herzustellen, zum Beispiel Grünkohl, Spinat, Kopfsalat oder Mangold. Der Vorteil ist, dass sie reich an Vitaminen, Aminosäuren, Mineralien und Antioxidantien sind. Dadurch ist das Blattgemüse optimal für die Reinigung und Entschlackung des Körpers geeignet. Zudem wird die Verdauung erleichtert und der Darm gereinigt. Sie können sogar dabei helfen, Krebszellen zu zerstören. Die lange sättigenden Gemüsesorten versorgen den Körper mit viel Power und Energie.

Die zahlreichen Nährstoffe der Greensmoothies

Da in grünem Blattgemüse reichlich Vitamine, essentielle Aminosäuren, Mineralien, Spurenelemente undgreen-smoothie-aus-spinat Antioxidantien enthalten sind, machen sie den Körper basisch und das Immunsystem wird gestärkt. Dank des enthaltenen Chlorophylls wird die Wundheilung gefördert und Giftstoffe im Körper werden abgewehrt. Daher ist es lohnenswert, regelmäßig Greensmoothies zu verzehren, die sehr einfach in den Speiseplan integriert werden und zudem einzelne Mahlzeiten ersetzen können. Durch das Mixen der Zutaten wird die Verdauung entlastet und der Konsum von größeren Mengen erleichtert.

Tipps für die Zubereitung und den Verzehr im Überblick

zwei-gruene-smoothies* Das Gemüse sollte in den Greensmoothies zu 70 Prozent und das Obst zu 30 Prozent enthalten sein.
* Obst enthält viel Fruchtzucker. Daher ist es in großen Mengen für die Figur nicht förderlich.
* Keinen Pürierstab verwenden, da dies sehr lange dauert und dessen Wärme auf das Getränk übergeht. Hierbei können wichtige Vitamine verloren gehen. Stattdessen ist die Nutzung eines Mixers empfehlenswert.
* Nicht nur das Fruchtfleisch kann verwendet werden, sondern ebenso die Blätter des Gemüses, zum Beispiel die Blätter von Möhren, Kohlrabis, Rote Beete etc. Sie enthalten viele wertvolle Vitamine.
* Bei der Auswahl der Obst- und Gemüsesorten auf Qualität achten, beispielsweise dass es frisch und nicht gespritzt ist.
* Greensmoothies nicht zur Mahlzeit trinken, da der pürierte Saft gewöhnlich eine eigenständige Mahlzeit ist.

Fazit

Ganz gleich, ob das Gewicht reduziert oder der Körper entschlackt werden soll, Greensmoothies sind eine leckere my-bottleund gesunde Möglichkeit, diese Vorhaben erfolgreich umzusetzen. Der Körper merkt sehr schnell, wie gut ihm die nährstoffreichen Drinks tun. Wer regelmäßig Gemüse-Smoothies zubereiten möchte, sollte darüber nachdenken, sich einen Hochleistungsmixer anzuschaffen. Diese Geräte können die Kerne und Pflanzenfasern leichter zerkleinern, wodurch der Drink auch besser verdaulich ist. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Beim Herstellen der Smoothies können ganz nach Bedarf nahezu alle Obst- und Gemüsesorten verwendet werden. Dadurch entstehen leckere Drinks mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Ernährung