» » Gesunde Ernährung in der Sommerhitze
gesundes Essen im Sommer 17. Juli 2017 0

Gesundheit

Die Sonne scheint draußen, die Temperaturen sind jenseits der 20 Grad Celsius-Marke und du möchtest dich trotzdem gesund und abwechslungsreich ernähren? Das meiste Essen schmeckt uns um diese Jahreszeit nicht, da es zu deftig ist und damit zu schwer im Bauch liegt. Sie machen uns träge und lustlos. Daher haben wir hier für dich die besten Ideen, mit denen du erfrischt und gesund durch den Sommer kommst.

Die Vorteile von Salat

Im Sommer bietet es sich allgemein an, viel Salat zu essen, da dieser nicht nur gut verdaulich, sondern auch nahrhaft ist. Ein weiterer Vorteil ist es, dass sich Salate problemlos kombinieren und variieren lassen, ohne dabei zu aufwändig zu sein. Aufgrund dieser Eigenschaften ist es spielend einfach, sich über die Tage hinweg gesund und abwechslungsreich zu ernähren. So muss der Salat beispielsweise nicht immer fleischlos sein. Er frisches und kühlendes Essen bei Hitzelässt sich ebenso unkompliziert mit Fleisch oder Fisch aufwerten.
Doch in den heißen Sommermonaten musst du dich nicht ausschließlich von Salat ernähren.

Gesundes Essen als Alternative

Eine tolle Alternative zu Salaten ist frischer Joghurt kombiniert mit frischem Obst. Dieser liefert viele wertvolle Vitamine, ist dazu gut zu essen und einfach zu bekommen. An heißen Tagen handelt es sich hier um eine perfekte Kombination, die du auch einfach mit ins Büro nehmen kannst.
Vergessen wollen wir an dieser Stelle nicht das bekannte Lieblingsessen im Sommer: das Eis. Damit es allerdings gesund wird, kannst du es gerne selber herstellen. Um Eis selber – ohne Eismaschine – herzustellen, pürierst du einfach die Früchte in der gewünschten Geschmacksrichtung. Danach die Sahne aufschlagen. Anschließend noch Mascarpone und die gesüßte Kondensmilch glattrühren. Nach diesem Schritt die pürierten Früchte hinzugeben und unterrühren. Zum Schluss muss die steif geschlagene Sahne noch vorsichtig untergehoben und die ganze Masse in eine verschließbare Plastikbox gegeben werden. Die Box fix in das Gefrierfach gestellt und die ersten vier bis fünf Stunden stündlich rühren, damit sich kein Eiswasser bildet. Nach acht bis zwölf Stunden ist das Eis servierfähig.

Scharf darf auch mal sein

Verachten solltest du keinesfalls die Option eines scharfen Currys. Das klingt zwar im ersten Moment recht widersinnig, aber bei genauerer Überlegung ist es logisch, dass du im Sommer scharfe, heiße Nahrung isst. Durch das scharfe und heiße Essen, beginnt man zu schwitzen. Dies wiederum kühlt die Haut ab. Dadurch kannst du ruhig auch im Sommer zu dem ein oder anderen heißen und scharfen Gericht greifen.Gut verdaulich und trotzdem gesund ist auch das Brötchen. Dieses belegst du dir mit allem, was dein Herz begehrt. So kannst du hier auf Tomaten, Gurken, Käse, Eisbergsalat und auch gerne mal ein Schnitzel zurückgreifen. Hier lässt sich je nach Geschmack und Laune gut variieren.
Da du natürlich an heißen Tagen viel Flüssigkeit zu dir nehmen solltest, bietet sich der Verzehr einer Wassermelone nahe zu an. Sie besteht zu etwa 96 % aus Wasser. Darüber liegt übrigens nur noch die Gurke mit einem Wassergehalt von 97 %. Es empfiehlt sich, die Wassermelone nicht in längliche Streifen zu schneiden, sondern in eine Art Karomuster.Früchte im Sommer essenWie du siehst, lässt sich deine Ernährung in den Sommermonaten einfach und vielseitig gestalten, sodass du hier nicht in Eintönigkeit verfallen musst. Es ist ebenso nicht verkehrt, während des Sommers zu scharfen und heißen Gerichten zu greifen, da sie deinen Kreislauf in Schwung bringen.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit