» Gesund durch die kalten Jahreszeiten - so bereiten wir uns im Sommer vor
gewürze-nahrung-jahreszeiten 09. August 2019 0


In den kalten Jahreszeiten neigen Menschen zu einer erhöhten Anfälligkeit für Erkrankungen. Aber ist der Winter tatsächlich Schuld daran? Was passiert im Winter mit unserem Körper? Obwohl der weit verbreitete Glaube vorherrscht, dass die frostigen Temperaturen Schuld an einer Erkältung sind, stimmt das nicht so ganz. Ärzte und Wissenschaftler sind sich nämlich einig: Viren sind der Übeltäter und diese können genauso gut auch im Sommer ihr Unwesen treiben. Eine logische Erklärung gibt es dennoch: Räume, die schlecht belüftet und zusätzlich noch beheizt werden, können unsere Schleimhäute reizen – und genau das passiert im Winter! Hinzu kommt, dass wir uns an kalten Tagen gern in Räumlichkeiten aufhalten, wo eine Tröpfcheninfektion leicht übertragbar ist. Wenn wir in einem Raum voller Menschen sind, besteht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Unser Immunsystem wird durch Kälte zusätzlich belastet, sodass eine Infektion begünstigt wird und es gehäuft zu Infektionen kommt. Das macht uns müde, wir fühlen uns erschöpft und ausgelaugt. Doch wie kann man das verhindern?

Wie wir unseren Körper im Sommer vorbereiten

gesundheit-körper-jahreszeitenDamit wir uns im Winter nicht ganz so erschöpft fühlen, können wir im Sommer Vitamin D tanken. Es hilft gegen Müdigkeit und allgemeine Schwäche, die wir an kalten Tagen schnell mal verspüren. Wichtig: Sonnenschutz sollte niemals vernachlässigt werden, weil die schädliche UV-Strahlung das Risiko für Hautkrebs erhöht. Es genügt ein Spaziergang in der Sonne, um den Körper – dank des Sonnenlichts – zur Produktion von Vitamin D anzuregen. Das ist übrigens auch im Winter kein Problem. An sonnigen Tagen also unbedingt einen schönen Winterspaziergang machen.

Diese Sommerfrüchte stärken das Immunsystem

Frisch, lecker und gesund: Obst! Besonders im Sommer sehnen wir uns nach einer schmackhaften Erfrischung. Sommerfrüchte sind hier perfekt. Diese nahrhaften Lebensmittel schützen unser Immunsystem: Beeren aller Art, Aprikosen und Pflaumen. Das Obst enthält unterschiedliche Vitamine (beispielsweise A,, C und E) sowie Eisen, Magnesium und Zink. Mineralstoffe und Spurenelemente wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus, wir stärken unsere Abwehrkräfte und bereiten den Körper optimal auf den Winter vor. Krankheitserreger können besser bekämpft werden.

Und was tun, wenn der Winter schon da ist?

gewürzeWer im Winter trotzdem schnell krank wird, sollte sich ärztlich untersuchen lassen. Mittels Blutuntersuchung kann eine genaue Diagnose gestellt werden. Zum Beispiel: ein Mangel an Eisen, Zink oder Vitaminen. Übrigens: Ruhe und Entspannung helfen zwar bei einer Erkältung. Trotzdem sollten wir uns im Winter nicht zuhause einsperren! Ärzte empfehlen einen Spaziergang bei kalter Luft – natürlich warm eingepackt -, um das Immunsystem zu stärken. Im Allgemeinen ist regelmäßige Bewegung förderlich für den Gesundheitszustand. Räume gut durchlüften, nasse Handtücher auf die Heizung packen und reichlich trinken – das alles hält die Schleimhäute feucht und verhindert Trockenheit.

Die kalten Jahreszeiten überstehen

Der Sommer ist die ideale Jahreszeit, um sich optimal auf den Winter vorzubereiten. Wer gesund durch die kalten Jahreszeiten kommen will, achtet auf eine vitaminreiche Ernährung und frische Luft. Besonders das frische Obst sollte unbedingt ein Teil des festen Ernährungsplans werden – natürlich auch im Winter. Auch wichtig: Sonnenlicht genießen und reichlich Vitamin D mitnehmen, denn im Winter kommen wir nicht ganz so oft in den Genuss der Sonne!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in