» » Geocaching: Fitness für Körper und Geist
geocaching 09. Dezember 2013 0

Fitness

Der Begriff Geocaching steht für eine Schnitzeljagd oder auch Schatzsuche mit GPS-Geräten. Die Versteckplätze (Geocaches/Caches) werden mit ihren Koordinaten im Internet veröffentlicht und dann mit Hilfe eines GPS-Gerätes oder Smartphones (iPhone) gesucht.
Der Cache selbst ist meistens ein wasserdichter Behälter (eine Filmdose, eine Plastikdose oder auch ein selbst konstruierter Behälter). Der Geocacher trägt sich nach seinem Fund im Outdoor-Bereich in ein Logbuch ein, welches in dem jeweiligen Behälter liegt. Anschließend wird der Cache wieder ordnungsgemäß und gut getarnt für die nachfolgenden Geocacher versteckt.
Wieder zu Hause wird der gefundene Geocache im Internet als „gefunden“ eingetragen, mit entsprechendem Kommentar, ggfs. auch mit Bildern, die jedoch niemals den genauen Fundort zeigen dürfen. Der Besitzer des Caches ist derjenige, der den Behälter versteckt und auf der Internetseite veröffentlicht hat. Er kann über diese Logeinträge das Geschehen um seinen Cache verfolgen. Wenn ein Geocacher einen entsprechenden Eintrag gemacht hat, bekommt der Owner Hinweise, ob z.B. das Logbuch voll oder eine Reparatur nötig ist.

Warum ist Geocaching Fitness für Körper und Geist?

GeocacherDen Geist trainiert der zukünftige Geocacher nicht nur durch die erste Anmeldung auf der entsprechenden Internetseite geocaching.com oder geocaching.de. Wenn er sich mit einer der Internetseiten vertraut gemacht hat, werden Geocaches, zuerst einmal in Wohnortnähe, gesucht. Die Koordinaten lädt er sich auf sein GPS-Gerät oder Smartphone. Gegebenenfalls muss der Geocacher die Beschreibungen und Hinweise handschriftlich notieren. Und dann geht es los nach draußen: mit den Koordinaten in die Nähe des Versteckes kommen und dann suchen. Denn: nichts ist wie es scheint, der Cache kann überall sein.
Die Behälter gibt es in unterschiedlichen Größen: Nano, Mini, Small, Regular und Large. Die Größe ist im „Listing“ (die Bekanntgabe der Koordinaten und eine nähere Beschreibung) notiert. Es gibt verschiedene Arten von Caches: u.a. Tradis, Multis, Mysteries. Bei den einfachen Tradis sucht der Cacher mit dem GPS-Gerät die Nähe des Versteckes. Nun sind die Augen gefordert, denn sie sind oft raffiniert versteckt. Nach dem Fund ins Logbuch eintragen, fertig.
Bei einem Multi werden nur die Startkoordinaten mit Hinweisen angezeigt. An dieser Stelle angekommen erhält man weitere Koordinaten oder sie müssen durch Rechnen oder andere Wege ermittelt werden. So kann es dann etliche „Stationen“ weit gehen. Die Multis sind am besten für Körper und Geist, weil oft nicht nur gerechnet wird, sondern auch Lösungen gesucht werden. Sie liegen nie direkt nebeneinander, sondern immer einige Meter weit entfernt vom letzten Punkt. Laufen oder Rad fahren ist nun unbedingt nötig. Das kann schon mal ein paar Stunden dauern.
Die Mysteries mit den Fragezeigen, sind ganz unterschiedlich. Es müssen Rätsel gelöst, Fragen beantwortet und/oder Berechnungen durchgeführt werden. Die Hilfe des Internets ist oft notwendig um bei der Lösung voran zu kommen. Nur mit dem Ergebnis kommt der Cacher an die ersten Koordinaten.
In manchen Dosen sind kleine Geschenke versteckt, die getauscht werden. Einige Dosen beinhalten „Trackables“, das sind schöne Medaillen oder andere Gegenstände, die mit einem entsprechenden Code versehen sind. Sie werden z.B. vom Besitzer mit oder ohne eine Aufgabe auf die Reise von einem Cache zum anderen geschickt. Der Owner verfolgt online den Weg.

Wo kann man das Geocaching machen?

Geocaching mit dem HandyKurz: auf der ganzen Welt. Das ist ja eben das Schöne: in keinem Urlaub gibt es mehr Langeweile, denn überall auf der Welt sind Geocaches versteckt. Diese Schatzsuche ist ein Hobby für jung und alt. Schon ab dem Grundschulalter sind auch Kinder in der Lage mit den GPS-Geräten und den eingegebenen Koordinaten die Fundorte aufzuspüren. Sie sind begeistert, wenn sie einen Cache gefunden haben und eventuell sogar Kleinigkeiten aus den großen Dosen tauschen können.
Die Caches werden weltweit von Geocacher für Geocacher versteckt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness