» » Abnehmen mit geheimen Schlankmachern aus der Küche
Gesundheit Fitness 24. Februar 2017 0

Gesundheit


Abnehmen kann unheimlich frustrierend sein. Fast jede Frau hat auf der Waage schon die ein oder andere Träne hinsichtlich der hartnäckigen Kilos verdrückt. Das spielt natürlich diversen Herstellern von Diätprodukten in die Hände. Die Erfolge sind relativ gering und der Speck schleicht quasi im Schneckentempo von der Hüfte. Gefährlich wird es allerdings bei der Einnahme sogenannter Abnehmpillen. Für die Produkte braucht man zumeist einen ganzen Chemiebaukasten und der Hauptinhaltsstoff ist oft Koffein. Bei übermäßigem Konsum führen diese Pillen nicht selten zu erheblichen Kreislaufbeschwerden und Herzrasen. Dabei kann man von solchen Produkten hinsichtlich einfacher Hausmittel getrost die Finger lassen. Bei gleichem Effekt sind die Abnehmhelfer deutlich gesünder und birgen weniger Risiken.

Wundermittel Sauerkraut

Figur Strand BikiniDer häufigste Grund für sparsame Erfolge in einer Diät ist ein gestörtes Verdauungssystem. Da eine regelmäßige Darmspülung nicht jeden Geschmack trifft, bietet Sauerkraut eine weniger zeitaufwendige Alternative. Durch die Konservierung des Weißkohls entstehen Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Verdauung eine wesentliche Rolle spielen. Zudem hält das darin enthaltene Vitamin C die Fettverbrennung aktiv. Wichtig ist: das Sauerkraut sollte immer frisch zubereitet werden, damit der Nährstoffgehalt auch in vollem Umfang garantiert werden kann.

Avocado und Nüsse

Gerade diese beiden Lebensmittel weisen eine hohe Zahl an Kalorien auf. Was die Wenigsten wissen: Die „guten“ Kalorien gehen nicht ins Fett, sondern werden bei normalem Bewegungspensum zur Energiegewinnung genutzt. Natürlich sollte man Avocados und Nüsse nicht in Unmengen verzehren, eine leckere Guacamole als Brotaufstrich oder eine Handvoll Nüsse zwischen den Mahlzeiten wirken aber schon Wunder. Besonders Nüsse verhindern als kleiner Snack Heißhungerattacken und halten durch ungesättigte Fettsäuren den Blutzucker und damit auch den Kreislauf stabil.

Ingwer und Knoblauch

Die Wirkung des scharfen Wurzelgemüses beschränkt sich nicht nur auf heilsamen Tee und intensive Gerüche. Ingwer und Knoblauch sind wichtige Nährstofflieferanten und gehören beim Abnehmen unbedingt auf den Diätplan, denn sie regen den Stoffwechsel an. Ein gesunder Stoffwechselhaushalt ist für die konstante Gewichtsabnahme entscheidend und sollte daher bei einer Diät unbedingt berücksichtigt werden.

Stimmungsmacher Bananen

Nahezu alle Diäten haben einen großen Nachteil: Schokolade ist nicht erlaubt. Aber warum fällt uns gerade der Verzicht auf genau diese Kalorienbombe so schwer? Schließlich existieren noch tausend andere Dickmacher. Was viele nicht wissen: Schokolade ist ein wichtiger Serotonin-Lieferant. Die Glückshormone fehlen uns natürlich beim Abnehmen und das schlägt sich schnell auf die Stimmung nieder. Daher sollte man sich einen Vorrat an Bananen anschaffen. Sie enthalten ebenfalls Serotonin und können somit nicht nur Fressattacken vorbeugen, sondern auch die Stimmung während der Diät etwas aufhellen.Fitness

Abnehmen mit Durchhaltevermögen

Es gibt bei Weitem noch mehr Abnehmhelfer, deren Wirkung eine Diät positiv beeinflusst. Der wichtigste Faktor bei einer Diät ist außer die Reduzierung der Kalorienzufuhr eine grundsätzliche Ernährungsumstellung. Wer viel auf frisches Obst und Gemüse setzt, kann wenig falsch machen. Fisch darf bei einer gesunden Lebensweise auch nicht fehlen. Bei Fleisch gilt: weniger ist mehr. Zeitsparende Fertigprodukte sind voll von Geschmacksverstärkern und Zucker, daher empfiehlt sich die ausschließliche Verwertung von frischen Lebensmitteln. Etwas Geduld und Durchhaltevermögen gehören ebenfalls dazu. Ein bis zwei Kilo pro Woche sind völlig normal und ausreichend.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit