» » Für einen flachen Bauch: Die besten Bauchmuskel-Übungen
Bauchübung 03. Januar 2018 0

Fitness

Ein flacher, durchtrainierter Bauch ist für die meisten äußerst erstrebenswert. Denn damit wirken Männer und Frauen gleichermaßen gesund und sexy. Starke Bauchmuskeln entlasten aber auch den Rücken und tragen damit zu einer guten Haltung bei. Damit ist klar, dass Bauchtraining nicht nur dem äußeren Erscheinungsbild zuträglich ist, sondern auch Rückenleiden vorbeugt.

Grundregeln beachten

Um das Verletzungsrisiko zu minimieren oder sogar ganz auszuschließen, gilt es, einige Grundlagen vor Trainingsbeginn zu beachten. Dazu gehört ein effektives Aufwärmtraining, das den Kreislauf ankurbelt und auch die Muskeln auf die Kräftigung richtig vorbereitet. DFitnessabei genügt es, wenn der Betreffende einfach fünf Minuten auf der Stelle marschiert oder zum Beispiel Seil springt. Während des Trainings selbst sollte man immer wieder regelmäßig Pausen einlegen. Dies hilft zum Einen, dass sich niemand überfordert, andererseits wird so die Effizienz gesteigert. Auch die richtige Atmung ist wichtig, die einfach regelmäßig und ruhig erfolgen sollte. Nach Absolvieren der Übungen sollte man noch eine ausgiebige Dehnung der gestärkten Muskulatur ausführen, bevor die Rückkehr in den Alltag erfolgt.

Übungen für die gerade und seitliche Bauchmuskulatur

Die geraden Bauchmuskeln verlaufen direkt am Bauch entlang und sorgen für einen aufrechten Gang. Zudem gewährleisten sie, dass Beugen und Strecken als Bewegungsablauf möglich ist. Das perfekte Training für einen flachen Bauch zielt natürlich auch auf diesen Bereich der Körpermitte ab. Am besten wirken hier Übungen in Form von klassischen Situps oder aber das sogenannte Klappmesser. Dabei werden die Arme und Beine gleichzeitig vom Boden aus (sitzend) gerade in der Luft zusammengeführt.

Die seitlichen Bauchmuskeln befinden sich seitlich am Rumpf und sorgen dafür, dass sich jeder Mensch drehen kann. Um diese Partie zu stärken, werden Übungen empfohlen, die unmittelbar mit einer Drehung in Zusammenhang stehen. Die sogenannten Crunches sind hier zu empfehlen, bei denen sich der Trainierende aus dem Liegen schräg nach oben rollt. Wer es anspruchsvoller mag, der kann die Hüftrollen versuchen. Dabei werden die Beine im Liegen um 90 Grad angewinkelt und in die Luft gestreckt. Anschließend werden beide jeweils links und rechts zu Boden gestreckt.

Perfekte Bauchübungen für Anfänger

FitnessWer über einen längeren Zeitraum keinen Sport ausgeübt hat, nun aber für eine flache und trainierte Körpermitte sorgen möchte, der sollte mit einfachen Übungen beginnen. Hier eignen sich Crunches sehr gut, da sie etwas einfacher als die klassischen Situps sind. Zudem sind sie für den Rücken schonender. Auch das klassische Fahrradfahren als Übung auf dem Boden ist für Untrainierte gut zu bewältigen. Die sogenannten Scissor Kicks sind zwar anstrengend, jedoch eignen sie sich sehr gut für Anfänger. Dabei werden die Beine auf dem Rücken liegend leicht angehoben und scherenförmig aufeinander zubewegt. Wichtig ist hier, dass der Rücken direkt auf dem Boden bleibt. Sehr effektiv für einen flachen Bauch ist auch das Beinheben im Liegen, dabei muss der Oberkörper auf der Matte bleiben, während die Beine auf- und abbewegt werden. Auch hier muss der Rücken unbedingt auf dem Untergrund bleiben, um Verletzungen zu vermeiden.

Ein trainierter flacher Bauch ist optisch attraktiv und leistet einen Beitrag für die Gesundheit. Mit einfachen Übungen und regelmäßigem Training ist er auch für Untrainierte umsetzbar.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness