» » Frühjahrstrends 2015: Stoffe, Prints und Muster
Tasche animalprint 07. Februar 2015 0

Trends

Leder, Spitze und auffällige Prints: Die Frühjahrsmode verspricht aufregend zu werden. Einige Muster waren bereits in der letzten Saison Trend, jetzt werden sie noch mutiger kombiniert.
Oberteile werden wieder kürzer und noch etwas verändert sich: Skinny-Hosen finden sich zwar immer noch vereinzelt in den Kollektionen der Designer. Die meisten Modeschöpfer setzen jedoch im Frühjahr 2015 auf weite Hosen im Marlene-Stil und auf lässig-elegante Jumpsuits.

Prints und Muster – 2015 wird es wild

Schal mit MusterAnimalprints gehörten schon in der Herbst-Winter-Kollektion zu den absoluten Eyecatchern. Das ändert sich auch im Frühjahr nicht: Der Wildkatzen-Look bleibt angesagt. Wer den Trend dezent umsetzen möchte, kann zu Leo-Accessoires greifen. Taschen, Brillen, Tücher und Boots zieren jetzt Fellmuster im Zebra- oder Leo-Look.
Auch Romantikerinnen kommen im Frühling auf ihre Kosten. Wenn die Tage länger werden und die Sonne sich wieder öfter zeigt, erblühen auch auf Kleidern, Blusen und Hosen bunte Blumenwiesen. Damit der Look erwachsen wirkt, sollten modebewusste Frauen sich jedoch nicht von Kopf bis Fuß in Blumenmuster kleiden. Zu einer Print-Hose mit floralem Muster passt eine seidige Bluse in Nude- oder Pastelltönen gut und wirkt immer angezogen.
Jüngere Frauen, die etwas zu sagen haben, können sich ebenfalls freuen: Im Frühjahr sind Statement-Shirts so angesagt wie nie. Sie passen besonders gut zu lässigen oder rockigen Outfits.
Besonders beliebt bei Stars sind außerdem Oberteile mit Comic-Motiven. Micki-Maus, Spongebob und Co. werden daher 2015 zu Helden in der Fashion-Szene.

Besonders im Trend liegen im Frühjahr Leder, Spitze und Metallic-Looks

Lederkleidung und passende Accessoires entwickeln sich zu einem modischen Dauerbrenner. Das ändert sich Trend Lederauch im Frühjahr nicht. Neben Lederjacken im Biker-Look finden sich vor allem Lederröcke in den Läden. Die werden jetzt in Mini- oder Midi-Länge getragen, sitzen hoch in der Taille und lassen sich gut mit Crop-Tops kombinieren. Auch ein Komplett-Outfit in Leder geht im Frühjahr, allerdings sollte das Styling dann eher zurückhaltend ausfallen.
Auch Spitze ist nach wie vor gefragt bei den Designern, allerdings wird sie mit eher sportlichen Mustern kombiniert, beispielsweise dient sie als Eyecatcher auf klassischen Streifen-Shirts.
Accessoires, aber auch Hosen, Jacken und Jumpsuits erstrahlen jetzt im Metallic-Look. Egal ob Gold, Silber oder Bronze: Wer metallische Akzente setzt, wird garantiert nicht übersehen. Dazu passt auffälliger Schmuck wie grafische Ohrringe oder grobe Ketten.

Die Trendfarben des Frühlings: Pastelltöne, Braun und Beige

Pastellfarbene KleidungPastellfarben wie Rosa, Hellblau oder Gelb passen perfekt zum Frühling und lassen sich besonders gut zu Weiß kombinieren. Daher lohnt sich die Investition in Basics wie schmale Stretchhosen, Chinos, Poloshirts und Stoffsneakers. Dieser Stil passt vor allem zu sportlichen Frauen, die lässige und alltagstaugliche Outfits bevorzugen.
Wer es lieber rustikaler mag, stylt einen Hippie- oder Boho-Look. Fransen-Shirts, Tücher, Ponchos, Jeans-Shorts und Cowboy-Stiefel sind in der neuen Saison ziemlich angesagt. Dazu unbedingt einen breitkrempigen Schlapphut kombinieren und die Haare offen tragen – so wird der 70er-Jahre-Stil zum absoluten Fashion-Highlight. Auch Latzhosen feiern ihr Comeback und führen nicht länger ein Schattendasein als Basic in der Umstandsmode.

Fazit

Selten war die Mode so vielfältig wie im Frühjahr 2015. Da findet jede Frau ihren passenden, typgerechten Stil. Praktisch: Viele Basics aus der vergangenen Saison können auch im Frühling noch getragen und neu kombiniert werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Trends

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.