» » Frisuren mit Mütze - schick und warm durch den Winter
Haare Winter 31. Oktober 2016 0

Haare

Eine Mütze aus kuscheliger Wolle oder weichen Fell ist im Winter nicht nur ein stylisches Accessoire, sondern eine echte Notwendigkeit. Ohne Kopfbedeckung geht an kalten Tage sehr viel Körperwärme verloren, so dass Erkältungen ein allzu leichtes Spiel haben. So schick das Winteroutfit aber auch sein mag, so unansehnlich und plattgedrückt sieht die Frisur oft aus, sobald die Mütze abgenommen wird. Mit ein paar Tricks und der richtigen Pflege kann aber auch eine Mützenfrisur den ganzen Tag lang überzeugen.

Pflegeprogramm zu Vorbereitung

Winter Mode MützeIm Winter setzt bereits die trockene Heizungsluft den Haaren zu, und die Reibung durch die Mütze tut ein Übriges. Eine Feuchtigkeitsspülung nach jeder Haarwäsche und regelmäßige Haarkuren verhindern, dass die Haare spröde und brüchig werden. Bei längeren Haaren empfiehlt sich auch die Verwendung eines Haarspitzenfluids, um Spliss vorzubeugen. Beim Föhnen sollte die gewählte Temperatur nicht zu hoch sein, denn auch das belastet Haare und Kopfhaut. Wichtig ist auch, abends die Haare gut zu bürsten, um alle Stylingreste zu entfernen. So können sich die Haare über Nacht besser regenerieren.

Perfekte Haare mit und ohne Mütze

Schon bei der Auswahl der Mütze können unschön plattgedrückte Frisuren vermieden werden. Im Zweifelsfall sollte sie lieber etwas größer sein, damit die Haare darunter ausreichend Platz haben. Außerdem sollten die Haare auf keinen Fall noch feucht sein, wenn die Kopfbedeckung aufgesetzt wird, da sich sonst später deutliche Ränder in der Frisur abzeichnen. Damit die Frisur lange hält und auch unter der Mütze nicht in sich zusammenfällt, sollten die Haare morgens über Kopf geföhnt und mit einem Ansatzspray gestärkt werden. Je nach Haarschnitt kann die Frisur dann nach dem Abnehmen der Mütze kurz durchgebürstet oder einfach mit den Fingern durchgeknetet werden. Etwas Haarspray oder Haarwachs, das bei Bedarf auch mehrmals am Tag verwendet werden kann, gibt zusätzlichen Halt. Gel dagegen ist im Winter tabu, denn es trocknet die Haare zusätzlich aus. Auch Toupieren strapaziert die Haare in der kalten Jahreszeit zu sehr.

Keine Chance für fliegende Haare

Da die Mütze an den Haaren reibt, laden sich diese im Laufe des Tages leicht elektrostatisch auf, so dass sie nach dem Abnehmen der Kopfbedeckung buchstäblich in alle Richtungen abstehen können. Hier hilft es, vor dem Kauf auf die verwendeten Materialien zu achten, denn mit Mützen aus Baumwolle oder Schafwolle passiert das nicht so leicht. Mit Bürsten aus Holz und Naturborsten lassen sich fliegende Haare ebenfalls bändigen.Haare

Mützenfrisuren für lange Haare

Lange Haare sehen leicht unordentlich und wirr aus, sobald die Mütze abgenommen wird. Mit einer schönen Spange, die die Deckhaare im Nacken zusammenfasst, lässt sich das vermeiden, ohne auf den frechen Look offener Haare verzichten zu müssen. Ein locker gebundener Pferdeschwanz macht sich unter einer Mütze auch sehr gut. Dabei dürfen gerne ein paar Strähnen aus der Frisur herausrutschen und unter der Mütze hervorschauen, damit das Ganz nicht zu streng wirkt. Wenn es einmal etwas schicker sein soll oder die Haare sehr lang sind, ist eine Flechtfrisur eine geeignete Alternative für den Winter. Besonders apart wirkt es, wenn die Haare zunächst vom Scheitel aus am Kopf entlang geflochten werden und dann im Nacken in einen lockeren Zopf übergehen.

Egal, ob die Haare kurz oder lang sind – wenn die Pflege stimmt, kommt man auch mit Mütze schick und warm durch den Winter.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare