» » Frisuren für den Sport - Dutt, Flechten und Co.
Natur Wasser Fitness 11. September 2016 0

Haare


Haare im Gesicht stören beim Sport sehr und lenken Sie womöglich entsprechend ab. Wir verraten Ihnen, welche Frisuren sich am besten für die sportlichen Aktivitäten eignen.

Der Pferdeschwanz – Ein Allrounder beim Sport

Sobald Ihre Haare eine bestimmte Länge erreicht haben, ist ein Pferdeschwanz die wohl einfachste und schnellste Methode, wie Sie die Haare effektiv vom Gesicht fernhalten. Daher eignet sich diese schnelle Variante auch ideal zum Sport. Da wir Frauen aber natürlich trotzdem ein gewisses Auge auf unser Aussehen haben, lässt sich der Pferdeschwanz bei Bedarf noch etwas aufpeppen. Neben Haargummis oder Haarbändern in verschiedenen Farben und verschiedener Optik lässt sich passend dazu auch ein seitlicher Flechtzopf tragen.

Die typische „Ballett“-Frisur

Frisur HaareWer bei Ballett an die Frisur der Tänzerinnen denkt, der kommt wohl oder übel sofort auf den Dutt. Diese Haarpracht, die gerne auch bei besonderen Anlässen wie Bällen getragen wird, eignet sich aber ebenso hervorragend für sämtliche Sportarten, wo Sie viel in Bewegung sind. Im Prinzip handelt es sich beim Dutt um nicht anderes als um einen einfachen Pferdeschwanz, der um die Zopfmitte gedreht wird. Danach reicht wie beim Pferdeschwanz ein Haargummi oder ein anderes Accessoire für die Haare zur Fixierung.

Sei kreativ und flechte, was das Zeug hält!

Wenn Sie gerne an Ihren Haaren herumspielen und verschiedene Frisuren und Varianten ausprobieren, dann ist das Flechten für den Sport ideal geeignet. Zwar braucht es für eine gelungene Flechtfrisur im Vergleich zu den beiden oben genannten Frisuren ein bisschen Zeit und Übung, durch die einkehrende Routine gelingt das aber auch schon bald mit wenigen Handgriffen. Dabei müssen Sie Ihr Haar scheiteln und dann jeweils auf der gewünschten Seite bzw. auf beiden Seiten die Haare zu einem Zopf flechten. Neben der klassischen Variante mit dem geflochtenen Pferdeschwanz gibt es auch die Möglichkeit links und rechts jeweils einen Zopf zu flechten.

Das Haar offen tragen

Als Frau dürfen Sie getrost stolz sein, wenn Sie über geschmeidige, lange Haare verfügen. Dennoch werden die offenen Haare ab einer gewissen Länge unweigerlich zu einem gewissen Probleme. Nehmen Sie dazu am besten die Haare der oberen Kopfpartie und knoten diese zu einem Knubbel am Hinterkopf. So lassen sich die Haare zumindest teilweise offen tragen und dennoch verhindern Sie, dass diese Ihnen ins Gesicht fallen. Eine weitere Möglichkeit wäre die offenen Haare mit einem schicken Accessoire wie beispielsweise einem schönen Haarreifen oder einem Haarband zu fixieren, sodass diese beim Sport nicht stören.Fitness Outfit

Mut zum Risiko: Schnipp Schnapp, Haare ab

Zugegeben: Für sehr viele Frauen würde es sich bei diesem Schritt um eine ziemlich radikale Veränderung handeln, die schon einen gewissen Mut erfordern. Mit einer trendigen Kurzhaarfrisur haben Sie jedoch den großen Vorteil, dass Sie sich in der nächsten Zeit keine besonderen Gedanken um Ihre Haare machen müssen, wenn es zum Sport geht. Mit kleinen Spangen oder Klammern fixieren Sie einzelne Haare und Haarsträhnen, die womöglich auf der Stirn kleben könnten. Für einen optimalen Halt kann etwas Haarwachs oder Haargel sehr hilfreich sein.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare