» » Fit mit isomtetrischen Übungen im Alltag
Isometrische Übungen 15. April 2014 0

Fitness


Im Alltag sind die meisten Menschen beruflich eingespannt oder haben aus anderen Gründen keine Zeit für sportliche Aktivitäten. Dennoch können alle Menschen sich mit wenig Aufwand und fast unbemerkt auch tagsüber durch gezielte Übungen am Schreibtisch oder auch im Zug beweglich und fit halten. Die isometrischen Übungen sind ein Trend, der sich immer weiter verbreitet.

Einfache Übungen kräftigen die Muskulatur

yoga artenIsometrische Übungen basieren alle auf einem einzigen Prinzip. Während der Übungen wird in den beanspruchten Muskeln ein Druck aufgebaut und für einige Sekunden dort gehalten. Diese Trainingsweise ist das genaue Gegenteil jeden dynamischen Trainings auf der Laufstrecke, im Fitness-Studio und beim Ballspiel in der Gruppe. Daher sind die isometrischen Übungen ideal für den Alltag im Büro und auf Reisen. Um die Muskeln effektiv zu trainieren müssen die Übenden sich keinen Schritt bewegen. Auch ein Platz für die Übungen findet sich immer. Die meisten isometrischen Übungen können am Sitzplatz oder an einer nahe gelegenen Wand ausgeführt üben. Daher sind diese Übungen auch so beliebt. Denn andere Menschen nehmen nur selten wahr, dass gerade ein Mensch an sich selbst denkt und ein wenig seine Muskeln stimuliert oder seinen Körper auflockert, um Verspannungen zu vermeiden. Auch die Pause im Büro kann genutzt werden, um isometrische Übungen zu trainieren. Gerade bei Regenwetter sind die Übungen, die auch für Beine und Rumpf auf dem Stuhl ausgeführt werden können, eine gute Alternative zu den berühmtem fünf Minuten an der frischen Luft. Sinnvoll ist es, bei den isometrischen Übungen durch Lüften für diese frische Luft zu sorgen. Diese isometrischen Übungen werden auch von Therapeuten in der Krankengymnastik angewendet. Und sogar Hunde-Therapeuten haben dieses System von Anspannung und Lockern der Muskeln für den Hunde-Körper weiterentwickelt.

Muskeln in der Tiefe durch Anspannung stimulieren

Mit wenigen Bewegungen können alle Muskelgruppen im Körper angesprochen werden. Eine der bekanntesten isometrischen Übungen sind die gefalteten Hände vor dem Brustbereich. Werden diese beiden Hände fest gegeneinander gedrückt, so entsteht in allen Muskeln im Brustbereich eine Anspannung, die bei regelmäßiger Übung beim Aufbau fester Muskeln helfen kann. Genauso bekannt ist die Übung, bei der eine Hand die Finger am Ende des anderen ausgestreckten Arms zum Körper zieht und der ausgestreckte Arm gegen diese Hand drückt. Bei dieser Übung werden die Muskeln von Ober- und Unterarm gedehnt und stimuliert. Diese Übung dient auch der Entspannung nach einer anstrengenden Stunde an der Tastatur des PCs. Um den Nacken zu entspannen und die Muskeln im Halsbereich zu kräftigen, kann eine Hand gegen die Stirn des Kopfes gedrückt werden, der sich ebenfalls gegen diese Hand drückt. Diese drei Standardbeispiele der isometrischen Übungen zeigen, dass mit wenig Aufwand das Wohlbefinden nach längerem stillen Sitzen verbessert werden kann. In zahlreichen Büchern finden sich für jeden Muskel des Körpers die passenden Übungen für jede Situation und auch für jeden Beruf.yoga-wellness
Fazit: Die isometrischen Übungen sind eine perfekte Lösung für alle Tage, an denen Menschen sich sportlich nicht dynamisch bewegen können. So können die Muskeln gezielt trainiert werden. Denn ein Muskel, der nicht bewegt wird, vergisst schon nach wenigen Tagen alle Trainingseinheiten, die er zuvor regelmäßig gelernt hatte. Außerdem können isometrische Übungen die Muskeln gezielt auflockern. So spüren Menschen auch im Büroalltag und auf Reisen ihren Körper. Das bewusste Spüren des Körpers erhöht das Wohlbefinden und die nächtliche Schlafqualität. Daher sind isometrische Übungen, die von dritten Personen kaum wahrgenommen werden, der richtige Weg für jeden Menschen Tag für Tag an sich selbst zu denken.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness