» » Fit durch Joggen: Die hilfreichsten Tipps
Joggen 13. Februar 2014 0

Fitness


Laufen kann Spaß machen

Joggen ist eine der beliebtesten Sporarten und zugleich sehr umstritten. Viele Sportlerinnen verlieren leider schnell die Lust am Laufen – zu anstrengend, wenig erfolgreich, kein Leistungsanstieg. Die Ursachen für den Unmut sind vielfältig. Dabei müssen Sie nicht auf das Training verzichten. Es gibt ein paar gute Möglichkeiten, um wieder Spaß und Erfolg zu verbuchen.

Joggen – Ursachen von Unlust

Frau joggt an der Küste Beim genannten Laufsport denken die meisten Sportlerinnen an schweißtreibendes Training und kilometerlange Strecken, die es zu bewältigen gilt. Die Vorstellung, sich körperlich ertüchtigen zu müssen und das über einen längeren Zeitraum auf einer „unvorstellbar“ langen Strecke, schreckt viele Frauen ab. Es ist die reine Vorstellung der großen Anstrengung. Dazu kommt, dass sich viele Frauen unnötig unter Druck setzen. Meist wird Sport in Verbindung mit einer Diät empfohlen. Welche Beschäftigung liegt da näher als Laufen? Sie reden sich also ein: „Jetzt muss ich joggen, obwohl ich keine Lust dazu habe“. Vielleicht haben Sie sogar Lust zur Bewegung, leiden aber unter körperlichen Beschwerden, wie zum Beispiel Schmerzen in den Füßen oder Beinen, eventuell macht der Rücken Probleme. Abgesehen von Schmerzen und Vorstellungen: Es gibt andere schöne Beschäftigungen. Warum zum Laufen, wenn man shoppen gehen oder sich mit der besten Freundin treffen könnte? Der Grund ist in diesem Fall also Ablenkung. Finden Sie sich in mindestens einer dieser Aussagen wieder, können Sie sich selber helfen, sozusagen, eigene Motivationsschübe verpassen.

Wieder Spaß am Training finden – so klappt es

Erst einmal sollten Sie sich im Klaren darüber sein, weshalb Sie überhaupt sportlich aktiv werden möchten. Laufen mit HundEine Gewichtsreduktion ist meist der Hauptgrund. Sind Sie gerade ebenfalls auf Diät und erhoffen sich vom Lauftraining Resultate, so müssen Sie Ihr Denkmuster anpassen. Sagen Sie sich selbst Folgendes: „Joggen hilft beim Abnehmen. Es führt schneller zum Erfolg“. Diese und ähnliche Sätze müssen Sie sich vor Augen führen. In der Tat hilft Laufen dabei, einen schlanken Körper zu bekommen und zu halten. Sie laufen den Pfunden regelrecht davon, die Waage ist der Beweis. Weiterhin sollten Sie sich keine Gedanken über Strecke und Zeit machen. Im Allgemeinen ist zwar eine Dauer von 30 Minuten vorgesehen, diese Zeit ist aber nicht das Maß aller Dinge. Vor allem Anfänger sollten nur so lange unterwegs sein, wie sie es für angenehm empfinden. Des Weiteren handelt es sich beim Joggen nicht um eine Überanstrengung des Körpers. Verwechseln Sie diese Sportart nicht mit sprinten. Das genannte Lauftraining ist eher ein lockeres Traben. Schmerzen vermeiden Sie, indem Sie einen korrekten Bewegungsablauf Joggeneinhalten: Mit der Ferse aufsetzen und nach vorn abrollen. Diese Methode erleichtert nicht nur den Sport, sondern entlastet auch den Körper. Mögliche Schmerzen werden gelindert oder schon im Voraus vermieden. Länger anhaltende oder neu auftretende Beschwerden sollten mit einem Arzt abgeklärt werden. Sport tut dem Körper gut. Während einer Diät unterstützt Bewegung die Gewichtsabnahme. Andernfalls ist Bewegung eine Art Jungbrunnen, hält den Körper fit und die Haut straff und elastisch. Das Zauberwort heißt Disziplin, für die Sie ein Treffen mit der Freundin oder einen Stadtbummel auch mal verschieben sollten. Eine gute Alternative ist der Sport zu zweit. Nehmen Sie Ihre Freundin doch mit auf die Strecke. Die richtige Kleidung spielt eine nicht unerhebliche Rolle beim Wohlfühlen. Es muss kein bauchfreies Top und eine kurze Hose sein. Sie müssen sich darin bewegen können und wohlfühlen. Dann macht das Training auch Spaß. Eine gute Voraussetzung für erfolgreichen Sport ist eine angemessene Lebensweise: Kein Rauchen und kein übermäßiger Alkoholgenuss. Zudem ist eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung unerlässlich als Fitmacher von innen.
Wichtig ist, dass Sie sich selbst kennen und einschätzen können. Überfordern Sie sich nicht und sehen den Lauf als Wellness für Körper und Geist.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness