» » Festliches Make up für den Frühling
Gold Schmuck 18. März 2014 0

Make Up

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten für ein festliches Make up im Frühling, wobei sich dieses vor allem nach dem jeweiligen Typ der Trägerin, dem Anlass, dem Outfit und den Accessoires richten sollte. Zudem ist es natürlich auch wichtig, ob die betreffende Person die Hauptperson und Jubilarin oder ein Gast ist und falls sie ein Gast ist, welche Rolle sie spielt. So wird die Trauzeugin oder Brautjungfer auf einer Hochzeit natürlich Mädchenanders geschminkt sein, als beispielsweise die Mutter oder eine ältere Verwandte der Braut oder des Bräutigams oder auch als die Braut selbst. Und zu einem Geburtstagsfest, einem Gartenfest, einer Geschäftseröffnung oder einer Taufe bzw. zu einem Geburtstag trägt auch die betreffende Dame natürlich immer ein anderes Make up. All dies gilt es zu berücksichtigen, wenn das Fest-Make-up ein voller Erfolg werden soll.
Für ein gelungenes Make up ist es zudem wichtig zu berücksichtigen, dass es immer mehrstufig betrachtet und auch mehrstufig aufgetragen wird, denn ein gutes Make up besteht aus einer gereinigten und auf das Make up vorbereiteten Haut, einer Grundierung, einem Augen-Make-up und einem Lippen-Make-up sowie aus Rouge, sofern dieses gewünscht ist und zur Trägerin sowie zum Anlass passt.

Grundlegende Regeln für das passende Make-up unabhängig vom Anlass

Dabei sollte das Make-up der weiblichen Gäste grundsätzlich nie das Make-up der Gastgeberin und Hauptperson in den Schatten stellen, denn soviel Fairness sollte unabhängig vom Anlass immer möglich sein. Das bedeutet aber auch, das weniger hier oft mehr ist und man sich gut an natürlichen Farben für das Augen-Make-up und den Lippenstift orientieren kann.

Das passende Make-up für verschiedene Anlässe wählen

Die Jubilarin oder Gastgeberin selbst kann natürlich schon etwas intensiver auftragen, wobei auch hier immer das Outfit und der Typ im Mittelpunkt stehen sollten. Für ein Make-up zu einer Konfirmation oder Kommunion bzw. Jugendweihe bieten sich dabei durchaus auch mädchenhaft zarte und pastellige Töne an, die auch gut zu einer jungen Braut passen. Damen über zwanzig können entsprechend dem jeweiligen Anlass auch intensivere Töne, wie ein starkes Rot für die Lippen und zu dezentem Augen-Make-up wählen. Wichtig ist aber immer, das die Haut grundsätzlich auf das Make-up vorbereitet und gut gereinigt sein sollte. Ebenso sollte auf eine Grundierung nie verzichtet werden, um ein Verlaufen der Farben zu vermeiden. Rouge passt nur zu pastelligen Make-ups, so dass bei knalligen Rottönen für die Lippen hier besser verzichtet werden sollte. Ausdrucksstarke Augen lassen sich dagegen am besten mit einem intensiven Lidschatten und Kajalstift schminken, wobei hier dann durchaus auch zu dramatischen Farben wie anthrazit oder gar schwarz gegriffen werden kann. Wer die sanften Töne bevorzugt, aber trotzdem ein intensives Augen-Make-up wünscht, kann mehrere Pastellfarben kombinieren.Augen Haare Natur
Das richtige Make-up für große Anlässe besteht immer aus mehreren Stufen, wie beispielsweise der optimalen Hautpflege und einer passenden Grundierung für einen frischen und ebenmäßigen Teint, aus einem Augen-Make-up, einem Lippen-Make-up und Rouge, sofern dieses gewünscht ist. Zudem sollte das Make-up hier ebenso auf den Typ der Trägerin, sowie den Anlass selbst abgestimmt werden. Wichtig zu beachten ist auch, ob die Trägerin die Hauptperson und Jubilarin oder ein Gast ist und welches Outfit sowie welche Accessoires sie tragen wird. Nagellack ist in diesem Zusammenhang ebenso ein Bestandteil des Make-ups wie der Lippenstift und sollte mehr oder weniger direkt auf diesen abgestimmt sein. Zudem sollte das Make-up immer auch zum Schmuck passen, den die betreffende Dame trägt. Sollte es sich bei diesem Schmuck um Blumenschmuck handeln, was beispielsweise bei einer Hochzeit der Fall sein kann, so ist dieser ebenfalls zu berücksichtigen und in die Farbgestaltung einzubeziehen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Make Up