» » Festival Time - Mit diesen Outfits & Stylings rockt man jedes Event
Hut Outfit Trend 24. Juni 2016 0

Mode


Sommer, Sonne, Musik und eine Zeltstadt aus lauter begeisterten Festivalanhängern. Was kann man sich schöneres wünschen? Festivals haben eine lange Tradition, Woodstock ist wohl das bekannteste unter ihnen, und neben der Musik stehen natürlich auch die Outfits im Mittelpunkt. Die gute Laune und die fröhliche Ausgelassenheit spiegeln sich in den Klamotten der Festivalgänger wieder. Der Einklang mit der Musik wird repräsentativ in verschiedenen Kleidungsstilen widergespiegelt und obwohl man es nicht vermuten mag, gibt es doch so etwas wie einen Dresscode für jedes Festival.
Rund um diesen Dresscode gilt es nun zu experimentieren und neue Trends zu schaffen, denn genau wie die Musik lebt die Mode vom Augenblick und dem Hauch des Gefühls welches Farben, Stoffe und Modelle hervorrufen.

Bohemian oder doch lieber ein rockiger Look?

SommerRock im Park oder Rock Am Ring sind bekannte Rockfestivals in Deutschland. Hier wird abgerockt, die Nacht zum Tag gemacht und in Zelten der nächste Tag verschlafen bis es weiter geht mit Musik, Stimmung und guter Laune. Hier darf mit Leder, schwarzen Accessoires, bunten Haaren und stylischen Hüten gearbeitet werden. Ausgefallener Nietenschmuck und Netzstrümpfe kombiniert mit derben Stiefeln rocken jedes Rockfestival. Die Frisur im Undone-Look eignet sich nicht nur deshalb hervorragend, weil in der Zeltstadt eher wenig Komfort in Sachen Stylingmöglichkeiten zu erwarten sind, sondern passt zudem auch perfekt zum Rockerimage. Alternative Festival wie das Coachella Valley Music And Arts Festival verlangen jedoch eher nach einem Outfit, welches im Boho Stil gehalten ist. Fransen, verspielte Romantik und ein alternativer Look kommen gut an. Futuristischer kann es dagegen beim SMS Festival, dem SonneMondSterne Festival zugehen, denn hier dreht sich alles um elektronische Tanzmusik und Synthesizer und Sampler.

Mit neuen Trends zur Festival Queen werden

Das Festival Outfit bunt durchzumischen oder mit Stilbrüchen zu arbeiten garantiert viele Hingucker. Romantisches Häkeljäckchen und knackige Lederhose? Warum nicht! Kombiniert man verschiedene Kleidungsstile und setzt sich keine strengen Grenzen dafür was miteinander angezogen werden kann oder was nicht, dann schafft man vielleicht einen neuen Trend, der Anklang findet und nachgeahmt wird. Ruck zuck trägt jede begeisterte Festival-Fashionista die zarte Flechtfrisur zum Ombre Hair in knalligen Farben oder kombiniert einen Bohemian-Playsuit mit spielerischen Fransen zum massiven Statement Halsschmuck. Die Möglichkeiten sind schier unendlich, und nur wer wagt gewinnt die Krone der Festival Queen.

Basics müssen sein

Trotz all dem rustikalen Chic muss die Klamotte rund um das Festival sowohl praktisch als auch bequem sein. Wetterfeste Kleidung darf ebenso wenig fehlen wie robustes Schuhwerk, welches keine Blasen oder Schmerzen verursacht. Schließlich ist man den ganzen Tag auf den Beinen und möchte jede Minute auskosten. Regen und Kälte soll die Stimmung nicht trüben und auch gegen die Sonne kann die passende Kleidung schützen. Am besten packt man für jede Wetterlage etwas ein, der Zwiebellook eignet sich sehr gut für Festivals. Schnell ist der Cardigan ausgezogen wenn die Sonne hervorblitzt oder die Regenjacke übergeworfen wenn ein Regenschauer naht. Bequeme Ballerinas für trockenes Wetter passen in jede Tasche und Gummistiefel im Leopardenlook überzeugen im Regen.Mode Sommer

Fazit

Modern und praktisch muss das Festival Outfit sein, gepaart mit eigenem Stil und etwas Mut wird man so ganz schnell zur Trendsetterin jedes Events. Ein cooles Sommeroutfit, welches ganz im Zeichen des Festivals steht, wird schnell nachgeahmt und findet viele Anhänger.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode