» » Ernährungspyramide: So geht gesunde Ernährung
Ernährungsdreieck 26. November 2013 0

Ernährung


Oft haben Menschen, die ihre Ernährung umstellen möchten, das Problem, dass sie nicht wirklich wissen, wie eine gesunde Ernährung aussieht. Da tauchen dann zum Beispiel Fragen auf wie „Kann ich so viel Obst essen, wie ich will?“ und „Ist Fleisch immer gleich ungesund“? Diese, und noch weitere Fragen, sollen mithilfe einer Ernährungspyramide in dem nun folgendem Text geklärt werden.

Die Menge macht`s

Eine Ernährungspyramide zeigt an, von welchen Lebensmitteln man eher viel, und von welchen Lebensmitteln man eher wenig konsumieren sollte. Dabei sollte man von den Lebensmitteln, die sich am „Boden“ einer Ernährungspyramide befinden, eher viel essen, und von den Lebensmitteln, die sich an der Spitze einer Ernährungspyramide befinden, eher wenig. Inzwischen gibt es nicht mehr nur eine Lebensmittelpyramide, sondern gleich mehrere. In diesem Text wird ausschließlich die Ernährungspyramide des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit behandelt. Diese Ernährungspyramide hat sieben Stufen, wobei sich in der untersten Stufe ausschließlich Getränke, nämlich Tee, Wasser und Fruchtschorlen, befinden. In der Stufe darüber findet man die Lebensmittel Äpfel, Tomaten, Bananen, Paprika, Tomaten und Erbsen, die beispielhaft für Obst und Gemüse stehen sollen. Ein Großteil der Nahrung sollte also vor allem aus Obst und Gemüse bestehen, wobei beachtet werden sollte, dass Obst in nicht allzu großen Mengen konsumiert werden sollte, da Obst teilweise sehr viel Zucker enthält. Es handelt sich dabei zwar um natürlichen Zucker, dieser geht jedoch leider ebenfalls schnell auf die Hüften. Auf der dritten Stufe von unten befinden sich Kartoffeln, Reis, Nudeln und Brot. Das bedeutet, dass diese Lebensmittel ebenfalls zu den alltäglichen Mahlzeiten gereicht werden könnten, diese jedoch einen kleineren Anteil ausmachen sollten, als zum Beispiel Gemüse. Das kann dann beispielsweise so aussehen, dass ein Essen zu einem Drittel aus Nudeln und zu zwei Dritteln aus Gemüse besteht. Das mag zuerst ein wenig ungewohnt sein, da man ja gewohnt ist, von Beilagen wie Nudeln und Reis möglichst viel zu essen, da sie stark zur Sättigung beitragen. Jedoch gewöhnt sich der Körper nach und nach daran, und man kann damit rechnen, dass, wenn man sich so ernährt, schnell ein paar Pfunde purzeln werden, da so insgesamt weniger Kohlenhydrate konsumiert werden. Verfeinern kann man seine Mahlzeiten dann mit den Lebensmitteln aus der vierten Stufe von unten: Milch, Käse, Sahne und Öl. Bei Öl sollte man am besten zu Olivenöl greifen, da das das gesündeste Öl ist. Und wer ein wenig abnehmen möchte, sollte seine Gerichte nicht mit Gouda-Käse, sondern mit Parmesan überbacken.

Worauf eher verzichtet werden sollte

Verzichten sollte man laut der Ernährungspyramide des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit vor allem auf Lebensmittel wie Schokolade, Pommes und Torte. Also alles, was besonders viel Zucker und Fett enthält. Da Lebensmittel dieser Art sich an der Spitze der Ernährungspyramide befinden, sollte man von ihnen, wenn überhaupt, lediglich eine kleine Menge pro Tag konsumieren. Ein wenig mehr, jedoch auch nicht allzu viel, kann von Lebensmitteln wie zum Beispiel Butter konsumiert werden. Fleisch, Fisch und Eier sollte man ebenfalls nur begrenzt zu sich nehmen. Denn diese Lebensmittel befinden sich auf der dritten Stufe von oben und sollten daher nur eher einen kleinen Anteil der täglichen Ernährung ausmachen. Und wenn es denn dann mal unbedingt Fleisch sein soll, ist es besser, wenn man zu fettarmen Varianten wie zum Beispiel Hühnchenfleisch, greift. Lebensmittel wie Fleisch und Eier sind vor allem für den Cholesterin-Wert kritisch, weshalb man sehr darauf achten sollte, dass man von diesen Lebensmitteln nicht zu viel isst. Fisch gehört zu einer ausgewogenen Ernährung ebenfalls mit dazu, weshalb auch Menschen, die Fisch eigentlich nicht so gern mögen, gelegentlich mal zu Fisch greifen sollten. In Fisch sind nämlich viele wichtige Vitamine und Enzyme enthalten.
Wer sich gesund ernähren möchte, sollte vor allem viel Obst und Gemüse zu sich nehmen, und viel trinken. Auf Lebensmittel, die viel Fett und Zucker enthalten, sollte lieber verzichtet werden, und Fleisch sollte nur in kleinen Mengen verzehrt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Ernährung