» » Ein Besuch im Hamam
Hitze als Wellness 06. Dezember 2013 0

Wellness

Dampfbäder sind eine hervorragende Gelegenheit, um im Winter für die eigene Gesundheit und Wellness Sorge zu tragen. Doch es muss nicht immer der Gang in die klassische Sauna sein. Auch die traditionelle Badekultur des Orients bietet Wellness-Suchenden einen hohen Wohlfühlfaktor: Bei einem Besuch im Hamam, dem orientalischen Dampfbad, können die Gäste nicht nur herrlich saunieren, sondern auch Massagen und andere Behandlungen genießen, die das Wohlbefinden steigern …

Die Alternative zur klassischen Sauna

Wellness ErholungWir alle kennen die klassische Sauna, deren Ursprung in der skandinavischen Kultur zu finden ist. Sie ist ohne Frage ein toller Ort zum Entspannen. Wer nach einigen Runden Schwitzen eine kühle Dusche genießt, fühlt sich im Anschluss nicht nur äußerst entspannt, sondern stärkt auch sein Herz-Kreislauf-System. Ähnlich gesund, aber sogar verträglicher für Personen mit einem schwachen Kreislauf ist das Hamam, das häufig auch als türkisches Dampfbad bezeichnet wird. Auch im Hamam ist das Schwitzen bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit ein zentrales Element des Wellness-Rituals. Allerdings sind die Temperaturen nicht so hoch wie in der Sauna nach nordischem Vorbild. Tatsächlich gibt es in Hamams, die nach den traditionellen orientalischen Regeln aufgebaut sind, sogar zwei Räume mit Sauna-Klima, in denen jeweils eine andere Raumtemperatur herrscht, nämlich 50 bzw. 40 Grad Celsius.
Wer Saunen und andere Wellness-Orte wie etwa Spas mag, der sollte sich einen Besuch in einem echten Hamam nicht entgehen lassen. Denn das orientalische Dampfbad bedeutet Wellness pur. Damit sich Frauen und Männer jeweils ganz ungestört ihrem Wohlbefinden, aber auch verschiedenen Körperpflege-Ritualen widmen können, sind Hamams traditionell nur für männliche beziehungsweise weibliche Besucher konzipiert. Bei modernen Hamams in Mittel- und Westeuropa sind aber auch in vielen Fällen geschlechterspezifische Besuchszeiten eingerichtet, die sich nicht überschneiden. Sowohl Männer als auch Frauen haben in Hamams die Möglichkeit, Massagen und ritualisierte Waschungen zu genießen, die von Bademeistern bzw. im Falle der weiblichen Gäste von Bademeisterinnen vorgenommen werden.

Ein Erlebnis für alle Sinne

Für einen Hamam-Besuch sollte man einige Stunden Zeit einplanen. Denn das orientalische Bad bietet nicht nur unterschiedliche Gelegenheiten zum Saunieren und Entspannen, sondern ist auch wunderbar als Treffpunkt geeignet, an dem man mit der besten Freundin endlich wieder einmal stundenlang in aller Ruhe quatschen kann – während die Bademeisterin Masken auflegt, Ganzkörperpeelings anwendet, die Muskulatur in der Rücken- und der Bauchgegend mit einer Knetmassage entspannt und auf Wunsch auch eine Haarentfernung vornimmt, beispielsweise mit der klassischen arabischen Methode: einer Paste aus Zucker und Zitronensaft, mit der die zu enthaarenden Körperpartien eingerieben werden. Nach dem Trocknen der Paste wird sie mit einem Baumwolltuch entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen, wobei die Haare automatisch entfernt werden.Sauna Raum
Doch nicht nur der Schönheitspflege und der Entspannung kann man sich im Hamam widmen. Tatsächlich ist der Besuch im Hamam ein wahres Fest für die Sinne. Bereits in der Eingangshalle erwartet die Gäste eine außergewöhnliche Ästhetik: Die Wände sind zumeist komplett mit Kacheln in verschiedenen Farben verziert, die in detaillierten Mustern angebracht wurden. Auch die Böden in den unterschiedlichen Räumen des Hamams sind verkachelt. Egal, ob die Besucher zu Beginn ein Bad in einem der Badebecken nehmen oder gleich in einem der zwei unterschiedlich temperierten Sauna-Räumen schwitzen: Überall verströmen Aufguss- und Entspannungsölaromen ihre dezenten Düfte. Zudem ist in den meisten Räumen des Hamams, meist auch im 30 Grad warmen Ruheraum, der nach dem Saunieren und vor dem Körperpflegeprogramm besucht wird, leise und entspannende Musik zu hören. Mit einem starken Pfefferminztee mit Honig nach alter türkisch-arabischer Tradition kommen die Hamam-Gäste nicht selten vollends auf den Geschmack und besuchen das orientalische Dampfbad bald wieder.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Wellness