» » Die Wellness Falle – Vorsicht vor unseriösen Anbietern
Vorsicht bei Wellness Fallen 11. September 2013 0

Wellness

Der Wellnesstrend ist immer noch ungebrochen. Leider ist dies auch den Anbietern von verschiedenen Unterkünften zu Ohren gekommen und diese versuchen nun natürlich ebenfalls auf diesen Zug aufzuspringen. Leidtragend dabei sind oftmals die Kunden und Besucher, welche sich unter dem Begriff Wellnesshotel einen erholsamen Urlaub versprochen haben, nun aber oftmals von den angebotenen Wellnessmöglichkeiten enttäuscht werden.

Wellness – kein geschützter Begriff

FüßeZunächst einmal muss man wissen, dass der Begriff Wellness keine geschützte Bezeichnung darstellt, dem entsprechend praktisch von jedem Hotelier geführt werden kann. Zwar haben die meisten Menschen eine gewisse Vorstellung von den Leistungen eines Wellness-Hotels, doch allein das Vorhandensein einer Badelandschaft und einer oder zwei Massageliegen macht aus einem normalen Hotel noch lange keine Wellness-Oase. Dem entsprechend muss man bei der Auswahl eines passenden Urlaubszieles besondere Vorsicht walten lassen und sich bereits im Vorfeld vor der Buchung ausführlich über die angebotenen Dienste und Leistungen informieren. Denn nur so lassen sich falsche Versprechungen und unklare Angaben schnell klären und eine Fehlbuchung mit all ihren Nachteilen vermeiden.

Was zeichnet ein echtes Wellnesshotel aus?

Zunächst einmal das Wichtigste. Ein echtes Wellnesshotel verfügt über eine große undFloating und Salzraum-Entspannung geräumige Badlandschaft, welche sich der Entspannung und Erholung ihrer Kundschaft widmet. Das bedeutet, dass die Schwimmbäder sowohl ruhig gelegen, als auch in der Regel Kinderfrei gehalten werden, so dass sich in dieser Wellnesslandschaft eine Erholung erleben lässt. Darüber hinaus bieten diese echten Wellnesshotels in ihrer Badlandschaft in der Regel verschiedene Möglichkeiten sich weiter zu entspannen. Durch verschiedene Saunen, Licht- oder Dampfsaunen und einen groß und gemütlich angelegten Erholungsbereich kann die körperliche und seelische Erholung erst in vollen Zügen genossen werden. Dabei sollte ein gutes Wellnesshotel seinen Besuchern nicht nur mit einer entsprechend reichhaltigen Auswahl an Handtüchern für diesen Bereich unterstützen, sondern auch bequeme und in allen Größen vorhandene Bademäntel anbieten. So kann sich der Gast auch ohne eigenes schweres Gepäck auf einen Aufenthalt freuen und sich vollkommen entspannt zurücklehnen.

Anwendungen und Behandlungen in reichhaltiger Auswahl

30 Min. EntspannungskosmetikAngegliedert an den Badbereich finden sich bei guten Wellnesshotels die verschiedenen Bereiche für diverse Wellnessanwendungen. Angefangen bei der klassischen Massage, bis zu speziellen Behandlungen im Bereich der kosmetischen Entspannung sollte ein gutes Wellnesshotel seinen Gästen eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Behandlungen bieten. Dabei ist es jedoch besonders wichtig, dass die dabei eingesetzten Kräfte über eine fachlich korrekte Ausbildung verfügen. In vielen Fällen schlechter Wellnesshotels liegt besonders hier die Schwierigkeit. Schlecht ausgebildetes Personal kann sowohl den Genuss der Anwendungen mindern, als auch, gerade bei Massagen, gesundheitlich gefährlich sein. Hier jedoch kann man bereits vor der Buchung beim Hotel nach den Qualifikationen des Personals fragen und sich dieses auch vor Ort vorweisen lassen. So kann man zum einen sicher sein, dass die Angaben des Hotels stimmig sind, als auch die Sicherheit erlangen, sich wirklich in kompetente Hände zu begeben. Darüber hinaus sollten die möglichen Anwendungen den Besuchern klar kommuniziert und einfach zu terminieren sein. Nur so lässt sich gewährleisten, dass sowohl für die eigene Behandlung genügend Zeit bleibt, als auch der Stress für das Personal so gering wie möglich gehalten wird. Denn nur entspanntes Personal kann sich in aller Ruhe um die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher und Gäste kümmern und effektiv auf deren Entspannung einwirken.

Auch die Küche gehört zum Wellnessbereich

Ein gutes Wellnesshotel beschränkt sich aber bei weitem nicht nur auf die verschiedenen Angebote im Bereich der Entspannung und Körperpflege, sondern versucht den Gast möglichst ganzheitlich zu entspannen. Dazu gehört auch eine auf Wellness ausgerichtete Küche. Dies bedeutet allerdings nicht, wie viele befürchten, eine Diätkost, sondern vor allem ein Bewusstsein für die Zutaten und deren ideale Kombination. So finden sich in einer guten Wellnessküche vor allem leichte und geschmacklich vielfältige Gerichte aus der jeweiligen Region. So kann sich der Gast auf die kulinarischen Köstlichkeiten konzentrieren, ohne danach an vollkommener Überfüllung zu leiden und für einige Zeit zu nichts mehr zu gebrauchen zu sein. Neben dem Angebot an gesunden Mahlzeiten sollte ein Wellnesshotel auch über die entsprechenden Getränke verfügen. Eine gut sortierte und täglich frisch bestückte Saftbar hat sich hierbei in den meisten guten Wellnesshotels durchgesetzt, so dass die Gäste auf Wunsch stets gesunde und frische Getränke zu sich nehmen können. Zwar herrscht in einem Wellnesshotel kein Alkoholverbot oder sonstiges, und zum Essen wird in der Regel auch Wein gereicht, doch steht gerade bei den Getränken ein Fokus auf besonders gesunde und wohlschmeckende Getränke im Vordergrund.

Die Zimmer – Orte der Ruhe und Erholung

Frau-beim-Zimmerservice-im-HotelBei einem guten Wellnesshotel zieht sich das Konzept der Erholung und Entspannung auch durch die Räume der Gäste. Das bedeutet vor allem, dass die Zimmer sowohl in ausreichender Größe gestaltet, als auch in beruhigenden Farben gehalten werden. Neben der obligatorischen Sauberkeit verfügen diese Zimmer in der Regel auch über entsprechend gut gepflegte Zimmerpflanzen, was die wohnliche Atmosphäre nochmals deutlich erhöht. Warme Farben und bequeme Schlafgelegenheiten runden dabei das Bild ab und sorgen dafür, dass sich der Gast in seinem Zimmer ebenfalls problemlos entspannen kann. Darüber hinaus sollte in den Zimmern immer eine reichhaltige Informationsmappe mit den angebotenen Leistungen des Wellnesshotels vorhanden sein, so dass der Gast in Ruhe und Abgeschiedenheit sich über die verschiedenen Angebote informieren und diese auch vom Zimmer aus reservieren lassen kann. Die weitere Ausstattung kann allerdings variieren und sollte vom Gast entsprechend der eigenen Wünsche ausgewählt werden. Wo die einen einen Fernseher auf dem Zimmer brauchen, sind andere Personen glücklich, wenn sie diesem Medium entgehen können um die absolute Ruhe zu genießen.

Rechtzeitig informieren schützt vor bösen Überraschungen

Es zeigt sich also, dass es äußerst sinnvoll sein kann, das gewählte Wellnesshotel bereitsWertgutschein für eine Brille vor der Buchung auf Herz und Nieren zu überprüfen. Hierbei helfen zum einen oftmals die Webseiten des Hotelanbieters, in welchem man sich bereits einen Eindruck von den Räumlichkeiten machen kann. Bei spezifischen Fragen sollte jedoch die direkte Kommunikation mit dem Hotel gesucht werden, so dass alle Fragen direkt und schnell abgeklärt werden können. So kann man sich sicher sein, dass der Aufenthalt im Wellnesshotel zu dem wird, was der Name bereits verspricht: Zu einer Zeit der Erholung für Körper und Geist aus welcher man fit und in besserem Zustand wieder auftaucht.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Wellness