» » Die Taille im Focus - der Gürtel als Trend-Accessoire der kommenden Herbst- und Wintersaison
14. Juni 2014 0

Mode

Lange Zeit beherrschten fast ausschließlich lässige Oversize-Looks mit überweiten Shirts, Hosen und Mänteln die Laufstege. Oftmals waren die Körperformen so verhüllt, dass sie unsichtbar wurden – vor allem die Taille verschwand unter grobem Strick oder fließendem Layering-Look. Im Herbst und Winter 2014/15 bahnt sich ein großes Comeback des Gürtels an, wodurch die Körpermitte zu einem wunderschönen Bilckfang avanciert. Wie die Runway-Looks in London, New York, Mailand und Paris zeigten, wird der Gürtel zu einem der wichtigsten Trend-Accessoires der kommenden Saison.

Breit oder fein – wie soll der neue Lieblingsgürtel sein?

Freude am ShoppenDie Designer präsentieren den Gürtel in facettenreichen Formen, Designs und Farben, sodass die unterschiedlichsten Looks entstehen. So entschieden sich die Modehäuser Balmain, Marc Jacobs und Haider Ackermann für breite, auffällige Taillengürtel. Besonders opulent und aufwendig sind die neuen Kreationen von Balmain: Hier glänzten auf türkisblauen Kordel-Kleidern breite, mit Glitzersteinen verzierte Gürtel in Orange. Wilder und urbaner kommt die Mode von Marc Jacobs daher. Auf der Fashion Week in New York begeisterte ein Outfit mit bedruckter Baggy-Jeans, Sneakern und Jacketjacke, auf welcher ein breiter, schwarzer Ledergürtel getragen wurde. Ein noch breiterer schwarzer Taillengürtel mit Prägungen war beim Modeschöpfer Haider Ackermann zu sehen. Dieser wurde in einen komplett-schwarzen, puristischen Look integriert, der mit einer fließenden Marlene-Hose und einem transparentem Rollkragen Pullover überzeugte. Wer feine, zarte Gürtel bevorzugt, wird die neuen Kreationen von Valentino und Maison Martin Margiela lieben. Das italienische Erfolgsunternehmen Valentino setzt für den nächsten Herbst auf ausgestellte Kurzmäntel mit foralen Motiven: Mit einem feinen, braunen Ledergürtel wird die feminine Silhouette perfekt geformt. Das belgische Modehaus Maison Martin Margiela erfreute mit winterlichen Looks in Glattleder in Kombination mit flauschigen Wollstoffen. So fiel besonders ein Outfit auf: Das Model trug eine schwarze Glattlederhose mit einem Wollmantel in hellem Camel, welcher mit einem zarten Gürtel zusammengehalten wurde.

Retro 60s-Looks, geknotete Gürtel und Gürtel in Kombination mit dem Lagen-Look

Das französische Modehaus Carven präsentierte wunderschöne Kreationen im Stil der 60er Jahre. Besonders feminin und jung wirkt ein weißer Minirock mit breitem Gürtel und passender Jacke. Der Allover-White-Look wird mit silbernen Highlights an den Brust- und Rocktaschen zusätzlich aufgepeppt. – So setzt man ein modisches Highlight an grauen Herbsttagen! Die Sixties erleben auch bei Gucci ein Comeback. Hier waren ein hellblauer Wollmantel mit breitem Gürtel und passenden Stiefeln in Schlangenleder-Optik zu sehen. Besonders lässig wirkt das neue Trend-Accessoire, wenn es geknotet wird. Dies erkannten auch die Designer Isabel Marant und Louis Vuitton. Die deutsch-französische Modeschöpferin Isabel Marant setzt in diesem Herbst auf Oversize-Overalls in hellen Erdtönen. Dazu kombiniert sie Jacketjacken aus Wolle. Ein geflochtener, schwarzer Ledergürtel wird lässig auf dem Overall geknotet und focussiert wunderbar die Taille. Auch beim renommierten Luxuslabel Louis Vuitton waren geknotete, schwarze Lackgürtel auf den Laufstegen zu bewundern. Diese wurden kontrastreich mit einem weißen Strick-Rock und einem Lackoberteil kombiniert. Ein weiterer Trend verbindet den angesagten Lagen-Look mit dem Gürtel. So wird zum Beispiel ein Outfit mit fließendem Rock, weiter Bluse und ausgestelltem Mantel mit einem feinem Gürtel „zusammengehalten“. Auf diese Weise werden feminine Kurven trotz mehrerer Stoff-Lagen betont. Mit diesem Layering-Look begeistere beispielsweise das Modehaus Burberry Prorsum. Hier wurde ein transparenter, langer Spitzenrock mit einer Lammfelljacke und einem langen Halstuch kombiniert. Ein filigraner Taillengürtel bringt alle Elemente zusammen und formt die Silhouette.

Der Gürtel – auf 5 unterschiedliche Arten ein Hingucker

In der kommenden Herbst- und Wintersaison dürfen wir uns auf den Gürtel als feminines Trend-Accessoire freuen. Dieser erfreut zum Beispiel in breiter Form, wie bei Balmain oder Marc Jacobs. Aber auch als zartes Accessoires fällt er auf (Vanlentino). Zudem liegen coole Sixties-Optiken und geknotete Gürtel im Trend. Auch eine Kombination mit dem altbewährtem Layering-Look ist im Kommen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode