» » Die perfekten Schminktipps
uhren 15. März 2014 0

Make Up

Mit ein paar Tricks ein perfektes Make-up für jeden Anlass zaubern

Ein perfektes Make-up zaubert einen ebenmäßigen Teint und lässt das Gesicht frisch und strahlend wirken. Dafür bedarf es einer hervorragenden Grundierung, die sogenannte Foundation. Sie ist quasi die Leinwand des Make-ups. Das dekorative Make-up wie Augen, Lippen und Wangen sorgt für zusätzliche Ausdrucksstärke. Mit den kleinen Tricks und Tipps kann sich jede Frau mit dem perfekten Make-up in Szene setzen, selbst dann, wenn die eine oder andere Hautirritation vorhanden ist. Denn zu einem gepflegten Erscheinungsbild gehört ein gelungenes Make-up.

Grundieren und Kaschieren

Das A und O eines schönen Teint ist eine schöne Haut, die mit guter Pflege für jeden erreichbar ist. Den Rest übernimmt das Make-up. Wer von Natur aus gesegnet ist, und über ein ebenes Hautbild verfügt, kann sich auch für eine getönte Tagescreme entscheiden.
Zuvor werden mithilfe von der sogenannten Correcturfarbe Hautrötungen, oder dunkle Schatten kaschiert. Die Farbe Kosmetikmuss entsprechend des eigenes Hauttons ausgewählt werden. Während blasse Haut ein zartes Rosa verträgt, greifen Damen mit einem dunkleren Teint zu einem Pfirsichton. Aufgetragen wird die Correcturfarbe im inneren Augenwinkel bis dicht am unteren Wimpernrand entlang. Anschließend wird die Farbe mit leichtem Fingerdruck sanft in die Haut einmassiert. Im nächsten Schritt kommt der Concealer zum Einsatz. Dieser wird immer um ein bis zwei Farbnuancen heller gewählt als die spätere Foundation. Genau wie die Correcturfarbe wird ebenso der Concealer unterhalb der Augen aufgetragen, beginnend ab der Vertiefung im inneren Augenwinkel bis hin zum unteren Wimpernrand. Die Farbe des Concealers ebenfalls sanft mit den Fingern eingklopfen. Wer unter unreiner Haut leidet, kann diese mit einem grünen Abdeckstift prima kaschieren.
Anschließend wird die Foundation mit einem feuchten Schwamm gleichmäßig verteilt. Da die meisten Frauen eher gelbstichige Hauttöne haben, sollte die Foundation ebenfalls mit einem Gelbton gewählt werden. Sowie zu starke Rosatöne in der Foundation enthalten ist, besteht die Gefahr, dass ein maskenhaftes Ergebnis dabei herauskommt. Zuviel aufgetragene Foundation kann mit einem Kosmetiktuch abgetupft werden. Sodann wird die gesamte Grundierung mit losem Puder, der mit einem großen Pinsel aufgestäubt wird, fixiert.

Der Dekoration des Gesichts

Wenn die sogenannte Leinwand, die Grundierung des Gesichts, komplett ist, geht es weiter mit dem dekorativen Make-up. Angefangen bei den Augenbrauen, die zumindest mit einem Augenbrauenbürstchen in Form gebracht werden sollten. Natürlich darf je nach Geschmack und Gesicht hier mehr passieren, wie zum Beispiel das Wegzupfen von überstehenden Haaren oder Farbe mit einem Brauenstift auftragen.
Anschließend wird Lidschatten beginnend am Wimpernrand bis hoch zu den KosemtikBrauenknochen mit einem hellen Ton aufgetragen. Akzente werden mit dunkleren Tönen auf dem beweglichen Lid gesetzt, während ein mittlerer Farbton in der Mitte bis hin zur Lidfalte platziert wird. Wer es ausdrucksstärker mag, kann mit einem Eyeliner am oberen Wimpernrand arbeiten. Die Wimpern können mit einer Wimpernzange in Form gebracht werden. Sodann wird schwarze Mascara aufgetragen, die für einen intensiven Augenblick sorgt. Wer es etwas weicher mag, greift zur braunen Wimperntusche oder mit einer Portion Extravaganz, jedoch nur für Rothaarige mit sehr heller Haut zu empfehlen, zu Mascara in der Farbe Henna.

Lippen und Wangen dezent in Szene setzen

Nachdem die Augen fertig geschminkt sind, werden die Lippen, passend zum Augen-Make-up ins rechte Licht gerückt. Eine Grundregel ist, die Betonung des Make-ups liegt entweder auf den Augen oder auf den Lippen. Beides zusammen sieht nicht wirklich gut aus und lässt eher an die Maskerade eines Clowns erinnern. Den Lippenstift am besten mit einem Pinsel über die gesamte Lippenfläche verteilen und im Anschluss daran mit einem Lippenkonturenstift eingrenzen. Dadurch wird ein Auslaufen der Farbe verhindert. Als Finish für das gesamte Make-up kann noch ein Rouge auf die Wangen platziert werden. Das sorgt für einen frischen Look. Wer es mit mehr Leuchtkraft mag, wählt ein Schimmerpuder.
Ein perfektes Make-up mit Star-Potenzial ist mit ein paar kleinen Tricks und Tipps für jeden machbar.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Make Up