» » Die perfekte Nagelpflege für die kalten Wintertage
haare 14. November 2015 0

Nagelpflege


Gepflegte Fingernägel und Hände sind auch im Winter kein Problem, wenn man grundlegende Dinge beachtet und sich die nötige Ausrüstung wie Pfeilen, Öle, Cremes und Lacke anschafft. Im Folgenden finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Nägel mit der richtigen Nagelpflege gesund durch die kalte Jahreszeit bringen.

Der Winter – eine Herausforderung für die Fingernägel

Während es im Sommer vor allem wichtig war einen geeigneten Sonnenschutz zu finden und den Nägeln genügend Feuchtigkeit zuzuführen, bescheren die eisigen Wintertage den zarten Händen durch Temperaturschwankungen und Heizungsluft Sorgen. Die Nägel neigen dazu brüchig zu werden, was ein Splittern zur Folge hat. Außerdem wird die Haut an den Händen und rund um das Nagelbett schneller rau, was auch zu Schäden an den Fingernägeln beitragen kann. Auch das häufige Händewaschen greift den natürlichen Säureschutzmantel der Nägel an oder zerstört diesen sogar ganz. Aufgrund dessen ist es empfehlenswert regelmäßig zu lüften, damit die Luft in der Wohnung nicht allzu trocken ist. Darüber hinaus sollten die Hände mit einer milden sowie pH-neutralen Seife gewaschen werden. Beim Verlassen des Hauses schützen Sie Ihre Fingernägel am Besten, wenn Sie wärmende Handschuhe anziehen.nagelset

Mitunter ist es wichtig eine optimale Vorsorge zu treffen, denn wenn die Nägel erst mal gesplittet sind, hilft nur noch abschneiden. Deshalb müssen die Hände mehrmals täglich mit einer nährhaften Handcreme aus Ölen und Shearbutter eingecremt werden. Zusätzlich wirkt ein wohltuendes Handbad wahre Wunder, denn die pflegenden Essenzen wie Milch, Honig und rückfettende Öle tragen dazu bei, dass die Nägel wichtige Nährstoffe zurück erhalten, welche ihnen an den kalten Wintertagen entzogen worden sind. Einmal in der Woche empfiehlt es sich, den Händen ein ganz besonderes Wellness-Programm, zu spendieren. Cremen Sie Ihre Hände dafür dick mit einer Pflegelotion ein und stecken Sie diese über Nacht in Baumwollhandschuhe. Das Einnehmen eines Biotinpräparates kann zur Stärkung der Fingernägel hinzugezogen werden.

Der richtige Nagellack für ein harmonisches Gesamtbild

maniküreIm Winter müssen Sie nicht auf lackierte Nägel verzichten. Dennoch sollten ab und an Lackpausen eingelegt werden, damit die Fingernägel sich erholen können. In der lackfreien Zeit kann ein hochwertiges Nagelpflegeöl aufgetragen werden. Angeboten werden diese meistens in Drogerien, Parfümerien oder Apotheken in Form von Nagellackfläschchen. Außerdem ist es wichtig einen Unterlack, in welchem nagelhärtende Stoffe inkludiert sind, aufzutragen. So kann einem Splittern effizient vorgebeugt werden. Beim Ablackieren muss sichergestellt werden, dass der Nagellackentferner acetonfrei ist. Für ein Formen der Nägel im Winter sollten hochwertige Nagelpfeilen verwendet werden. Aus eigener Erfahrung sind Glasnagelpfeilen besonders zu empfehlen. Denn diese sind sanft zu den strapazierten Nägel.

Die wichtigsten Tipps zur Nagelpflege im Überblick

– Regelmäßiges Anwenden von Cremes
– Handschuhe tragen bei Minusgraden
– Handbad
– Einmal wöchentlich eine Fettkur mit Baumwollhandschuhen
– Unterlacke benutzen
– Biotin konsumieren
– Acetonfreien Nagellack verwenden
– Lackpausen einlegen

Fazit

Wenn Sie im Winter schöne Nägel haben möchten, dann sollten Sie sich die ausreichende Zeit nehmen um Ihre Fingernägel zu pflegen als auch mit Nährstoffen zu versorgen. Ich habe die besten Erfahrungen gemacht, indem ich meine Nägel nur einmal wöchentlich lackiere und auch somit auch nur einmal wöchentlich Nagellackentferner anwende. Auch ist ein Rundpfeilen der Nagelecken von Vorteil, da die Nägel im Winter sonst an den Kanten schneller splittern können. Das Pflegen mit Handcremes und Ölen sollte wie das tägliche Zähneputzen verinnerlicht werden. Wenn Sie dies beachten, dann steht Ihnen für schöne Fingernägel an den kalten Tagen nichts mehr im Wege.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nagelpflege