» Die passende Farbe finden - Welche Haarfarbe passt zu mir?
Farbe 03. September 2019 0


Unsere Haare beeinflussen unsere Optik entscheidend. Kein Wunder, dass wir uns manchmal fragen, ob nicht eine andere Farbe als die, die wir aktuell tragen, die richtige Wahl für uns wäre. Dabei gibt es ganz einfache Kriterien, an denen wir uns orientieren können, um unsere natürliche Ausstrahlung positiv zu beeinflussen – mit der passenden Farbwahl. Die wohl wichtigste Regel: Unser Hauttyp ist entscheidend. Harmoniert unsere Hautfarbe mit unseren Haaren, ergibt das ein harmonisches Gesamtbild. Generell gilt, dass Frauen mit warmen Hauttönen im „Unterton“ (gelber oder pfirsichfarbener Unterton) auch zu warmen Haarfarben greifen sollten. Wer eine blasse Haut und einen bläulichen, rötlichen und kühlen Unterton vorweist, darf gerne auf Haarfarben mit kühlen Tönen setzen.

Blond – das ist wichtig

mode-haareBlond ist eine weit verbreitete und beliebte Haarfarbe. Die Auswahl ist groß. Wir unterscheiden beispielsweise zwischen Aschblond, Platinblond oder beiges Blond. Wer von Natur aus der eher helle Hauttyp mit kühlem Unterton ist, dazu noch blaue oder grüne Augen hat, entscheidet sich am besten für Asch- oder Platinblond. Der kalte Stich dieser Blondfarben umrahmt das Gesicht auf eine natürliche Weise und hebt die blassen Hautzüge harmonisch hervor. Braune Augen und ein warmer Unterton in der Haut – dazu passt ein beiges Blond oder auch die Farbe Champagner. Wer sich nicht entscheiden kann, der setzt auf Trends aus der Modeszene: Haarfarben werden einfach miteinander vermischt, dennoch wirken sie natürlich. Zum Beispiel werden sie ab Kinnhöhe etwas heller oder umgekehrt. Vergangene Haartrends, vor allem Balayage und Ombré, sind nach wie vor beliebt und eine geeignete Methode für Frauen, die ihre blonde Mähne mit Brauntönen vermischen wollen, um etwas Schwund und Lebendigkeit in die Haare zu bringen.

Braun und Rot – was zu berücksichtigen ist

Braune Haare sind zeitlos schön und schon immer ein beliebter Klassiker unter den Haarfarben. Ob Kastanienbraun oder ein aschiges Braun, auch hier haben wir eine vielfältige Auswahl. Für braune Haare gelten ähnliche Regeln wie für blonde Haare: Warmes Braun (Kastanie, Goldbraun) passt zu Hauttypen mit Gelbstich. Aschige Brauntöne – heute besonders beliebt in der Kombination mit grauen Nuancen – optimieren die Gesichtszüge von Damen mit einem kühlen Unterton in ihrer Haut.
Wer braune Haare hat und sich eine Rotfärbung wünscht, kann es zunächst mit einem Braunton probieren, der einen roten Stich vorweist. Ansonsten gilt: Frauen, die blass sind und natürlich rote Haare haben, können diese durch ein kräftigeres Rot optimieren. Der Vorteil ist, dass Rot besonders gut von den Haaren aufgenommen wird. Trotzdem ist die Pflege etwas aufwendiger, damit unsere Haarfarbe nicht verblasst.

Schwarze Haare – das Wichtigste in Kürze

Wer sich für schwarzes Haar entscheidet, muss berücksichtigen, dass Schwarz schnell etwas unnatürlich wirkt. Das gilt nicht für Hauttypen, die etwas dunkler sind und schon natürlich schwarzes Haar haben. Andererseits ist es bemerkenswert, wie gut ein Pechschwarz zum besonders blassen Hauttyp – also „Schneewittchen“ – passt! Leichte Strähnen in Braun verhindern, dass das schwarze Haar unnatürlich aussieht.

Herbstmode

Die richtige Farbe fürs Haar finden wir, indem wir unseren Hauttypen bestimmen. Dieser gibt Aufschluss darüber, welche Haartöne mit unserem Gesicht und unserer gesamten Optik am besten harmonieren!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in