» » Die Modetrends für den Winter 2013
Winter Mode 09. Dezember 2013 0

Mode


In den kommenden kalten Wintertagen erwarten uns heiße und kuschelige Modetrends. Wir haben uns auf den Laufstegen der Modemetropolen umgeschaut und die angesagtesten Highlights für Sie zusammengestellt! Wir können uns beispielsweise an warmer Oversize Mode, innovativen Karomustern, Metallic- und Glanzeffekten und Kreationen in Samt erfreuen.

Oversize Mäntel, Karomuster und lässiger Materialmix

Ein großer Trend in diesem Winter ist das sogenannte „Cocooning“: Gerade im stressigen Alltag verspürt man oftmals den Wunsch, sich vor den negativen Einflüssen der Außenwelt schützen zu wollen. Beim Cocooning wird dieses Bedürfnis nach Sicherheit in Fashion-Kreationen übersetzt. Bereits 2005 hatte der New Yorker Designer Faith PopcoModern diesen Trend bekannt gemacht. In der Wintersaison 2013 sind vor allem Oversize Mäntel (gesehen bei Micheal Kors), wattierte Jacken (gesehen bei Philip Lim) und Kleidung im Rüstungsstil (gesehen bei Hugo by Hugo Boss) in den Läden zu bewundern. Auch Pullover aus kuschelweichen Materialien wie Mohair und Angora sorgen für ein Gefühl der Geborgenheit. Weich und sehr warm sind auch die neuen Lammfell-Mäntel (gesehen bei Calvin Klein), welche in Form von wesentlich preisgünstigeren Kunstpelzen nicht weniger schön sind! Zudem waren viele Jacken und Oberteile mit runden Schultern auf den Laufstegen der Metropolen zu sehen. Dieser Egg Shape Trend wurde zum Beispiel bei Gucci oder Donna Karen realisiert. Häufig werden die angesagten Oversize Linien mit einem anderen Trend kombiniert: Karomuster in allen Varianten. Traditionelle Karomuster gab es bei Saint Laurent zu sehen, der einen modernen Grunge Look kreierte. Jil Sander setzte auf abstrakte Karomuster, während Moschino Schotten Karos neu inszenierte. Nicht nur karierte Jacken, Hemden und Blazer begeistern in diesem Winter, auch Mützen und Schals mit Karos sind superangesagt! Bei der neuen Mode überzeugt zudem ein toller Materialmix, wobei Hosenbeine oder Ärmel von Jacken aus schwarzem Glattleder gestaltete werden. Dieser coole Trend war zum Beispiel bei Belstaff oder DKNY zu sehen. Superneu sind Ledereinsätze auf Wollpullovern (gesehen bei Proenza Schouler).

Samt, Opulenz, Glanzeffekte und die Farbe Tangerine

Ein großes Revival erlebt der Stoff Samt, welcher mal als Detail, mal als kompletter Look, in Erscheinung tritt. Besonders elegante Kreationen in Samt waren auf der London Fashion Week zu sehen, zum Beispiel bei Felder Felder oder Christopher Kane. warme KleidungDer Samt-Trend überschneidet sich mit dem Hang zur Opulenz, dem viele Designer nachgingen. Auf den Runways waren Raffungen, Sanduhr Schnitte und barocke Einflüsse zu bewundern – ein Trend, welcher gerade zu den Feiertagen wunderbar getragen werden kann! So präsentierte Oscar de la Renta eine hollywoodreife Abendrobe in Pink mit goldenen Brokatverzierungen. Glanzeffekte treten nicht nur bei opulenten Entwürfen in Erscheinung, sondern kommen in diesem Winter in vielfältigster Form in die Läden: Bei den Fashionshows waren Kleider und Jacken aus Metallic Stoffen in Bronze, Gold oder Silber (gesehen bei Prada), Wollpullover mit eingewebten Glitzer Pailletten oder Accessoires im Glamour Look (gesehen bei Dolce & Gabbana und Christian Dior) zu erleben. Neben funkelnden Glanz Effekten, setzt vor allem eine Farbe ein absolutes Highlight im winterlichen Grau in Grau: die Farbe Tangerine. Tangerine ist eine Mischung aus Orange und Rot, welcher ein Hauch Pink zugefügt ist. Schon im letzten Jahr war diese leuchtende Farbe wegweisend – und sie rettet sich ins Jahr 2013! Auf den Laufstegen überzeugte Tangerine als Komplett Look (gesehen bei Perret Schaad), als farblicher Frischekick (gesehen bei Rena Lange) oder im Kombination mit anderen Knallfarben wie Pink oder Orange (gesehen bei Lala Berlin).

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode