» Die Bräune vom Sommer länger behalten - So geht's!
haare 02. August 2019 0


Der Sommer ist da und am besten soll die Haut schnell braun werden und der Teint soll lange halten. Problematisch wird es, wenn wir uns in die pralle Mittagssonne legen oder uns stundenlang am See wälzen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Die Folgen sind Sonnenbrände, die Haut schält sich schneller ab und wir riskieren gesundheitliche Schäden. Besser: langsam bräunen, Schutz auftragen, die Haut pflegen. Bevor es losgeht, sollte die Haut mit einem sanften Peeling vorbereitet werden, um alte Hautschuppen zu entfernen. Danach wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, idealerweise den ganzen Tag über, um eine schöne Bräune zu erzielen.

Sonne getankt – und jetzt?

SommerhitzeWer sich jetzt über seinen Teint freuen kann, will diesen gern noch einige Zeit genießen können. Eine „After Sun“ Lotion ist nun die richtige Wahl. Sie versorgt die Haut mit regenerierenden und kühlenden Inhaltsstoffen, beispielsweise Aloe Vera. Achtung: After Sun-Produkte sind keine Alternative für eine Sonnencreme. Obwohl sie kühlend wirken und die Haut bei der Reparatur helfen, sollten sie tatsächlich nur nach dem Bräunen aufgetragen werden – wie der Name bereits verrät. Sonnenschutz wird durch After Sun Lotions und Gels deshalb nicht ersetzt und sollte unbedingt aufgetragen werden!

Für schöne Bräune Haut feucht halten

In der Regel wird die Haut sich nach etwa vier Wochen komplett „abgeschält“ haben, denn das ist der gewöhnliche Regenerierungsprozess unseres Körpers. Tote Zellen werden abgetragen, Verletzungen beseitigt und zum Vorschein kommt eine neue Hautoberfläche. Das Problem ist, dass unser Teint dann schon blasser wirken kann, da die dunklen Farbpigmente ebenfalls verschwinden und der ursprüngliche Hautton langsam durchschimmert. Wer die Bräune noch länger lebendig halten möchte, setzt auf Feuchtigkeitscremes – jeden Tag! Wichtig ist, dass die Haut nicht austrocknet, da das Abschuppen sonst schneller vonstattengeht. Versorgen wir sie mit ausreichend Feuchtigkeit, wirkt die Hautoberfläche frischer, glatter und natürlich braun.

Auf mechanische Peelings verzichten

Eigentlich sind Peelings ja eine wunderbare Erfindung. Sie können bei unreiner Haut helfen und führen zu einem strahlenden, glatten Teint. Schlecht sind mechanische Peelings mit Kügelchen allerdings, wenn wir unsere Sommerbräune noch etwas genießen wollen. Schließlich sollen die dunklen Farbpigmente nicht auch noch durch unser Zutun verschwinden! Wer also einige Zeit auf Peelings verzichten kann, darf seinen braunen Teint auch länger behalten.

Braunen Teint betonen

ModeWer merkt, dass die Bräune trotz aller Maßnahmen langsam verschwindet, kann sich optisch etwas dunkler schummeln. Knallige Farben, etwa Gelb und Pink, erzielen diesen Effekt! Auf einer leicht gebräunten Haut wirkt ein dunkles Beige sehr schön und verstärkt die Wirkung der dunklen Haut. Ein helles Kleid in Weiß ist der Klassiker im Sommer. Der Hell-Dunkel-Kontrast ist ideal für die Sommerbräune. Es ist also nicht alles verloren!

Bräune verlängern

Drei wesentliche Tricks verlängern die Sommerbräune: Feuchtigkeit, langsames Bräunen und die richtige Pflege! Das bedeutet, auf Peelings sollte verzichtet werden und die Haut muss vor dem Austrocknen bewahrt bleiben. Letzter Tipp: Karotten und rote Früchte schon vor dem Bräunen verzehren. Sie liefern nicht nur wichtige Vitamine, sondern enthalten das wertvolles Karotin, welches die Melaninproduktion unterstützt. So wird sichergestellt, dass unsere Haut optimal auf die Zeit in der Sonne vorbereitet wird.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in