» » Die besten Basics für Ihren Kleiderschrank
Sommerschuhe 06. Juni 2014 0

Mode


Im nachfolgenden zeigen wir Ihnen die wichtigsten Basics für einen wandelbaren Look. Mit diesen Basics ist man für jede Situation praktisch gekleidet, egal ob für die Arbeit im Büro, das Date mit dem Schwarm oder einem entspannten Abend mit den Mädels.

Eine Investition in die Klassiker lohnt sich immer

Freude am ShoppenAls Basis drucklose T-Shirts in Grau, Schwarz und Weiß. Daneben passt gut eine einfache, weiße Bluse, mit Knopfleiste. Für die kälteren Tage lohnt sich ein links gestrickter Pullover, achten Sie bei der Auswahl des Pullovers besonders darauf, dass er gut sitzt! Ein hoher Anteil an Baumwolle garantiert zudem eine bessere Qualität und fühlt sich häufig, angenehmer auf der Haut an als Polyester. Alternativ hierzu lohnt es sich auch Ausschau nach einigen schlichten, langärmligen Tops zu halten. Mit ihrer Hilfe lässt sich die süße Sommerbluse häufig, auch noch im Herbst tragen.
Vor allem über die vergangenen Saisons hat sich ein weiteres Teil unentbehrlich gemacht: der Maxi- Rock. Für das sommerliche Flair können sie zu einer Version mit buntem, floralen Muster, tendieren, wer es lieber ruhiger mag, greift zu einem einfarbigen Model.
Für die kälteren Tage bietet sich das vielleicht erfolgreichste Kleidungsstück an: die Jeans. Neben der klassischen Version in Denim kommt diese erstaunlich vielfältig daher: Die Farbpalette reicht von Schwarz, über Grau bis hin zu Weiß. Für die eleganteren Events greift Frau häufig dann doch lieber auf femininere Kleidungsstücke zurück. Zum einen das Basic schlecht hin: das kleine Schwarze. Auch hier sind die wichtigsten Kriterien eine gute Passform und eine gute Verarbeitung. Mit schwarzen, feinen Strümpfen oder einer Strumpfhose, lässt es sich auch problemlos in der Übergangszeit oder im Winter tragen. Der etwas lässigere Touch birgt dagegen, ähnlich wie sein Verwandter der Maxirock, das Maxikleid.
Als Ergänzung für die Garderobe bieten sich zwei weitere Röcke an: der knielange Bleistiftrock und der kürzere Rock aus Jeans oder Jersey. Während Erstere kombiniert mit einer schlichten Bluse, jeden Büro-Dresscode besteht, ist Letzter vor allem in der Freizeitgestaltung optimal.

Der feine Schliff: Von Jacken und Schuhen

Aber wie sieht das eigentlich mit dem „oben drüber“ aus? Neben all den modischen Trendjacken, auf welche Basics kann man da sicher setzten?
Oder so gerne wir schöne Schuhe kaufen und anprobieren, ist es doch gut zu wissen, welche Allround- Talente es gibt, wenn es mal schnell gehen muss. Für den Sommer kommt vor allem ein Klassiker immer wieder: Sandalen. Ein guter Kauf sind dabei sogenannte T-Back-Sandalen in Ledertönen. Neben der angenehmen Luftfreiheit für die Füße, wirken die auch angenehm entspannt.
Eine etwas formellere Alternative hierzu sind Ballerinen. Die mädchenhaft, flachen Schuhe sind bequem zu tragen, wirken aber seriöser als Sandalen. Diese Eigenschaften machen sie ideal, um sie auch mal im Büro oder beim schnellen Einkauf zwischendurch zu tragen. Wenn es tagsüber etwas sexier sein darf, greifen Sie ruhig zu höheren Lederstiefeln. Allerdings ist hier Vorsicht angesagt: Damit die Stiefel nicht unseriös wirken, unbedingt auf eine gute Verarbeitung des Materials achten! Auch die Absatzhöhe ist wichtig, tendenziell ist hier eher ein flacher Absatz zu empfehlen. Diese lassen sich nun mit engen Jeans oder auch dem ein oder anderen Kleid kombinieren.Schuhtrends
Zu guter Letzt gibt es auch noch bei den Jacken, das ein oder andere Basicteil, von der rockigen Lederjacke, über den klassischen Trenchcoat, dem erwachsenen Blazer oder dem entspannten Parka. Gute Basics zeichnen sich vorallem durch Qualität und Flexibilität aus. Mit den oben genannten Kleidungsstücken sind Sie auf jedenfall immer gut gerüstet!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode