» » Der richtige Nagellack zum Outfit
Nageldesign 04. April 2014 0

Nageldesign

Die richtige Farbwahl für den Nagellack oder die Wahl des passenden Nagellacks sowie Nageldesigns überhaupt ist von einer umfangreichen Anzahl von Faktoren abhängig. Dabei lohnt es sich aber immer, auch das eigene Temperament im Blick zu behalten, denn auch hier gilt, dass der Nagellack ein Accessoires oder auch ein Bestandteil des Make up ist und als angenehm empfunden werden muss. Das wichtigste Entscheidungskriterium ist somit immer das eigene ICH, denn nur ein Outfit, in dem man sich wohlfühlen kann, ist wirklich perfekt. Trotzdem bleibt einem oftmals nichts anderes übrig, als auch den jeweiligen Anlass zu berücksichtigen und die Wahl des Nagellacks ebenfalls auf diesen abzustimmen. Hier gilt vor Modeallem bei Unsicherheit, das weniger oft mehr ist. Wer also nicht sicher ist, welcher Lack für die Gartenparty beim Chef der passende ist, sollte besser nicht so tief in den Farbtopf greifen. Eine edle French Manicure rettet die Situation also immer und wirkt auch noch nach Tagen und Wochen bestens gepflegt, ist aber leider auch etwas zeitintensiver als herkömmlicher Lack.
Der passende Nagellack ist grundsätzlich auch immer eine Temperamentfrage, denn was der einen Trägerin gefällt, kann einer anderen schon viel zu gewagt sein. Trotzdem gibt es natürlich ein paar Grundregeln, die vor allem modemutigen Damen die Wahl der passenden Farbe etwas leichter machen können. So lohnt es sich immer, das jeweilige Outfit und den Anlass im Blick zu behalten und sowohl den Farbton des Nagellacks als auch ein mögliches Nageldesign darauf abzustimmen. Grundsätzlich gilt bei schwierigen Entscheidungen, wie beispielsweise zu offiziellen Anlässen oder Jubiläen, immer die Grundregel, das weniger meist mehr ist.

Der passende Nagellack für den Alltag im Büro

Gerade im Alltag bieten sich klare Farben oder sanfte Pastelltöne durchaus ebenso an wie eine edle French Manicure, wobei aber gerade junge Trägerinnen gerne auch ein bisschen mit den Farben spielen dürfen. Zu Jeans oder einem klassischen schwarzen Outfit passt in der Regel jeder Farbton und fast jedes Nageldesign. Allerdings gilt es zu bedenken, dass man seine Hände zwangsweise täglich stark beansprucht und so bietet sich ein Nageldesign an, bei dem auch kleine Pannen problemlos selbst kaschiert werden können, so dass nicht wegen jedem Riss oder Haken gleich ein Nagelstudio aufgesucht werden muss.

Glamouröse Nageldesigns für Feste und Feiern jeder Art

Für große Anlässe dürfen aber auch die Fingernägel und Zehennägel einen großen Auftritt haben. Wer heiratet, darf natürlich auch an den Nägeln ein besonderes Outfit tragen. Dies git allerdings auch für andere Jubilarinnen, zu welchem Anlass auch immer. Gäste dagegen sollten sich hier etwas zurück nehmen, um der Hauptakteurin des Tages nicht die Show zu stehlen. Ein klassisches Rot oder ein sanfter Pastellton sind hier ebenso stylisch, wie eine edle French Manicure.
Grundsätzlich ist der Nagellack durchaus eine Typfrage und so ist es auch vom Typ und vom Temperament der Trägerin abhängig, welcher Lack als passend zu einem bestimmten Outfit empfunden wird. Während eine Damen, die den klassisch-eleganten Stil bevorzugt, einer edlen French Manicure oder einem klaren Rot den Vorzug geben wird, könnte eine Trägerin, die den flippigen Style bevorzugt, durchaus auch Grün oder Blau bevorzugen. Erlaubt ist also, was gefällt und was als passend empfunden wird, denn die Palette an möglichen Farben und Nuancen ist umfangreich und kann zudem auch individuell kombiniert werden. Trotzdem sollte immer auch der Anlass bei der Wahl des passenden Nagellacks berücksichtigt werden, denn während ein Mädelsabend durchaus auch eine gewagte Farbwahl verträgt, sollte das Schwarz oder Dunkelgrün beim 100. Geburtstag der Oma vielleicht besser im Schrank bleiben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nageldesign