» » Dauerhafte Haarentfernung: Welche Methoden gibt es?
04. September 2013 0

Kosmetik


Den Wunsch nach einem glatten, haarlosen Körper gibt es schon lange. Die verschiedenen Methoden der Haarentfernung haben eine lange Tradition, die bis zur Antike, den Ägyptern, Römern und Griechen zurückreicht. Das Verlangen nach haarloser Haut ist in den letzten Jahren noch stark gewachsen, wodurch viele verschiedene Methoden der Haarentfernung entstanden sind. Im Wesentlichen ist zwischen kurzfristiger und dauerhafter Enthaarung zu unterscheiden. Bevor Sie sich also für eine Methode entscheiden, sollten Sie sich vorab gut informieren. Denn nicht alle Behandlungsweisen halten, was sie versprechen.

Depilation und Epilation

Kauf eines EpilierersDie Begriffe Depilation und Epilation werden Ihnen beim Thema Haarentfernung immer wieder begegnen. Wenn kurzfristig nur die sichtbaren Haare entfernt werden, wird von Depilation gesprochen. Zu diesen Methoden gehören das Rasieren und die Entfernung der Haare mit Enthaarungscreme. Die meisten Frauen interessiert jedoch die Epilation – die dauerhafte Haarentfernung. Dabei werden von den Haaren nicht nur die sichtbaren Anteile entfernt. Klassische Methoden wie Warm- und Kaltwachse, Zupfen mit einer Pinzette, Ultraschallenthaarung, elektrische Epiliergeräte, enzymatische Präparate, Laser- und Lichtbehandlungssysteme und Elektro- oder Nadelepilation gehören dazu. Trotz allem ist es so, dass die Haarwurzeln in der Regel erhalten bleiben. Es wird daher nur eine mehr oder weniger lang anhaltende Haarentfernung erfolgen. Beim Zupfen und Wachsen werden oft nur einzelne Haare mit einer Pinzette entfernt. Kaltwachsstreifen, Warmwachs oder Halawa (eine Mischung aus Zitronensaft und Zucker) kommen beim Wachsen zum Einsatz. Dabei werden die sichtbaren Haare von einer Masse umgeben, durch die die Häarchen im Follikel abgerissen werden. Nach etwa vier Wochen wachsen die Haare wieder sichtbar nach. Nach circa sechs bis acht Wochen muss dann nachbehandelt werden. Wenn Sie diese Methoden in einem Kosmetikstudio ausführen lassen, müssen Sie mit 30 bis 50 Euro pro Behandlung rechnen. Wenn Sie dies selbst durchführen, ist es natürlich um einiges günstiger. Nachteil dieser Methoden ist, dass das nachwachsende Haar unter der Hautoberfläche weiterwächst und dies zu Entzündungen führen kann. Außerdem wird häufig verstärktes Haarwachstum im Anschluss beobachtet. Eine Variante dieser Methode sind elektrische Epiliergeräte. Damit werden die Haare über rotierende Walzen mit Pinzettenpaaren ausgezupft. Wer die Wirkung vom Zupfen oder Wachsen verlängern möchte, kann im Anschluss an die Epilation direkt enzymatische Präparate auftragen und einmassieren. Dadurch sollen die Proteine der Haarbildungszellen abgebaut und dadurch der Haarnachwuchs vermieden werden. Die Wirkung der verschiedenen Präparate ist jedoch nicht eindeutig geklärt.

Der Ultraschall

Bei der Ultraschallmethode werden besondere Extrakte in die Haarfollikel eingeschleust. Dadurch soll eine Ablösung des Haares verursacht werden, welches dann durch Pinzette oder Wachs schmerzlos entfernt wird. Im Anschluss daran werden haarwuchsverzögernde Stoffe zugeführt, damit die Wirkung länger anhält. Die Kosten bei dieser Methode variieren, hier ist es notwendig, vorab im Internet die verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Haarentfernung dank moderner Lasertechnik

Laser- und Lichtbehandlungssysteme befinden sich zurzeit noch in der klinischen Erprobungsphase. Bei den verschiedenen Methoden wie zum Beispiel Festkörper- oder Diodenlaser oder hochenergetische Entladungslampen ist inzwischen gesichert, dass sie eine haarwachstumsverlangsamende Wirkung haben. Ob diese Methoden jedoch dauerhaft für Enthaarung sorgen, ist noch nicht erwiesen. Daher wird diese Methode der Haarentfernung nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Ein wesentlicher Faktor hierbei ist auch, dass weder die positive Langzeitwirkung geklärt ist und mögliche Hautschäden nicht vorhersehbar sind.

Eine entgültige Haarentfernung mit der Elektroepilation

Welche Methode der Haarentfernung?Die effektivste Methode der Haarentfernung ist die Elektro- oder Nadelepilation. Sie ist auch die einzige anerkannte Methode der endgültigen Haarentfernung. Dabei werden mittels einer hauchfeinen Sonde die Papillen (Haarbildungszellen) zerstört. Die zeitintensive Methode erbringt nachweislich die besten Resultate, ist jedoch nicht schmerzfrei. Die Kosten variieren ebenfalls sehr stark, sodass keine allgemeingültige Aussage getroffen werden kann. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert sich bei verschiedenen Anbietern diesbezüglich zu erkundigen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik