» » Das perfekte Brautkleid - so wird der Traum wahr!
Braut Heirat 24. April 2014 0

Mode


Das wichtigste Kleidungsstück im Leben einer Frau ist sicherlich das Brautkleid. Deshalb haben wir hier einige wertvolle Tipps rund um das Brautkleid-Shopping für Sie zusammengetragen. Außerdem erfahren Sie, welche Trends die Brautmode im Jahr 2014 akzentuieren.

Welches Hochzeitskleid ist das richtige?

Es gibt wohl kaum eine verheiratete Frau auf dieser Welt, die innerhalb weniger Wochen ein Brautkleid für sich gefunden hat, von dem sie sagen würde, dass es das absolut perfekte Brautkleid für sie gewesen ist. BrautkleiderDeshalb ist es ratsam, sofort einen Termin mit Ihrem Brautmodenspezialisten zu vereinbaren. Planen Sie einen Termin weit im Vorraus, denn in der Zeit davor können Sie sich im Internet, im Fernsehen und in Zeitschriften alle Brautkleider ansehen, die gezeigt werden. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, welche Stile, Stoffe und Schnitte Ihnen besonders gefallen. Machen Sie Screenshots von Kleidern, die Sie begeistern, und schneiden Sie die entsprechenden Fotos aus Zeitschriften aus. Die Bilder werden Ihnen später helfen, den Fachverkäuferinnen zu erklären, wie Sie sich Ihr eigenes Brautkleid vorstellen.
Um sich bei der Wahl des Kleides inspirieren zu lassen, hilft auch ein Blick auf die aktuellen Brautmoden-Trends: 2014 dreht sich bei den Designern in Sachen Hochzeitsmode viel um das Material Spitze. Auch Tüll und Volants sind aktuell sehr modern. Trendige Brautkleider wirken also momentan durchaus sehr märchenhaft – was durch lange Schleppen an bodenlangen Kleidern und durch Schleifenbänder sowie florale Elemente noch verstärkt wird. Aber auch kurze Kleider, häufig als Cocktailkleid oder Etuikleid, und sogar Brautkleider mit schwarzen Ornamenten sind derzeit auf den Laufstegen zu sehen.

Von der ersten Anprobe bis zum perfekt sitzenden Brautkleid

Das erste Besprechen und Anprobieren unterschiedlicher Kleider beim Brautausstatter sollte spätestens sieben bis neun Monate vor der Hochzeit erfolgen. Denn Sie sollten genügend Spielraum haben, im Zweifelsfall mehrere Geschäfte aufzusuchen. Zudem liegen in den meisten Fällen sehr lange Lieferzeiten für Brautmoden vor und auch für Änderungsarbeiten sollte ein großes Zeitfenster bestehen. Für Anprobetermine sollten Sie Tage auswählen, an denen Sie keinen weiteren Verbindlichkeiten nachkommen müssen. Wählen Sie als Begleitung zur Anprobe nicht mehr als zwei oder drei Personen aus. Denn zu viele Meinungen sind eher verwirrend als konstruktiv. Die Menschen, die Sie begleiten, sollten sehr enge Vertraute sein, die sich nicht scheuen, ganz offen und ehrlich zu Ihnen zu sein. Letztendlich entscheidend bei der Wahl des Hochzeitskleides sollte trotz der gut gemeinten Beratung aber Ihr Bauchgefühl sein. Achten Sie auch darauf, zur Anprobe helle, schlichte Unterwäsche zu tragen. Um nicht von der Eigenwirkung des Kleides abzulenken, sollte auch Ihr Make-up zur Anprobe sehr dezent sein – oder Sie gehen ganz ungeschminkt.Hochzeitsmake Up
Bevor Sie sich tatsächlich zum Kauf entscheiden, überschlafen Sie Ihre Wahl noch einmal. Denn ein Brautkleid kann man für gewöhnlich nicht zurückgeben. Ein Umtauschrecht erhalten Sie nur auf Kulanzbasis. Fragen Sie daher am besten die Verkäuferin ganz explizit danach, bevor sie kaufen. Etwa drei Monate vor der Trauung sollten Sie zu einer zweiten Anprobe Ihres Wunschkleides gehen. Denn wenn dann Änderungen nötig sind, ist dafür noch genügend Zeit. Zudem können Sie diesen Termin nutzen, um das Kleid gegebenenfalls auf die passende Länge bringen zu lassen. Nehmen Sie also Ihre Brautschuhe unbedingt mit! Auch zwei Wochen vor dem Hochzeitstermin sollten Sie das Kleid noch einmal anziehen. Im schlimmsten Fall können dann noch einige kleine näherische Handgriffe erledigt werden.
Fazit: Um das perfekte Brautkleid für sich zu finden, bedarf es vor allem viel Zeit – das Aussuchen des Traumkleides sollte also von langer Hand geplant werden. Feine Stoffe und märchenhafte Schnitte mit verspielten Ornamenten liegen im Trend.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode