» » Crossfit - das beste Workout der Welt!
sport und fitness 24. Juli 2014 0

Fitness

Wer ein Fitnesstraining der etwas anderen Art erleben und durchführen möchte, sollte es mit CrossFit versuchen. Diese Methode verbindet einzelne Übungen verschiedener Sportarten, die in großer Anzahl und mit großer Intensität ausgeübt werden. Ob trainiert oder Anfänger, mit dieser vielseitigen Trainingsmethode kann jeder seine Fitness umfassend stärken.

Unterschiedliche Elemente verstärken den Effekt

Wer sich erkundigt, wo CrossFit eigentlich herstammt, der wird wieder einmal die Antwort erhalten, aus den USA. Dort wurde die Trainingsmethode entwickelt, die Gewichtheben, Sprinten, Turnen sowie Crossfit ist das beste WorkoutEigengewichtsübungen perfekt miteinander kombiniert. Oberstes Prinzip dabei ist es, die einzelnen Trainierenden individuell in den unterschiedlichen Disziplinen zu entwickeln. Diese sind Ausdauer und Durchhaltevermögen sowie Kraft, Beweglichkeit, Geschicklichkeit sowie Schnelligkeit in den jeweiligen Bewegungsabläufen. CrossFit, das mittlerweile vom gleichnamigen US-Unternehmen weltweit vertrieben wird, definiert Fitness einfach als höhere Leistungsfähigkeit in den genannten Bereichen. Bei einer Trainingseinheit, die übrigens immer in Kleingruppen statt findet, wird also gerudert, Seil gesprungen oder Seile hochgeklettert. Es gilt aber auch große Lasten über weite Strecken zu tragen, wobei Gewichthebertechniken sowie Dreikampftaktiken zur Anwendung kommen.

Die Trainingseinheit ist klar strukturiert

Die Trainingseinheiten, die bei CrossFit eine Stunde dauern, sind klar strukturiert und bestehen aus Aufwärmen, Fertigkeitstraining sowie einem Hochintensitätstraining, das meist zwischen zehn und zwanzig Minuten dauert. Als Abschluss gibt es eine Einheit Stretching zum Abkühlen und Entspannen der Muskeln. Das Kernstück jedes Trainings ist das Conditioning, also die intensiv ausgeführten Übungen. Diese werden auch als WOD, also als Workout of the Day, bezeichnet und bestehen aus Bewegungsabläufen, die in mehreren Runden ausgeführt werden. Dabei gilt es diese möglichst schnell, akkurat und mit wenig Zeitaufwand durchzuführen. Dadurch enthält das Training einen Wettbewerbscharakter, was zum Einen anspornt, aber auch als Grundlage für das wettkampfmäßig betriebene CrossFit gilt. Die jeweiligen Einheiten werden von zertifizierten Trainern zusammen gestellt, wobei als Grundlage immer standardisierte Einheiten gelten. So kann der Trainingsfortschritt einfach gemessen werden.

CrossFit für jeden

Was sich so anhört, als sei es nur für trainierte Ausdauersportler gedacht, täuscht. Denn tatsächlich finden CrossFit Trainings für alle Gruppen statt, egal welchen Alters oder welchen Trainigszustandes. Wichtig ist nur, dass man in der richtigen „Class“ eincheckt. Neben der Rookie Class, die mehr oder crossfit workoutweniger als Schnupperkurs oder zum Kennenlernen von CrossFit dient, gibt es die Fitness Class. Hier finden alle, die von den Rookies zu Trainingsbegeisterten wechseln möchten, Anklang. In erster Linie wird hier an den Basics mit der Hantel gearbeitet, was vor allem Kraftaufbau für die Muskeln bedeutet. Fixer Bestandteil ist auch ein Schwitz-Workout. Fortgeschrittenen CrossFitter sollten in der Performance Class trainieren, denn hier gibt es bereits ausgetüftelte und anstrengende Strenght- und Skillblöcke zu absolvieren. Um hier teilnehmen zu können, werden im Vorfeld gemeinsam mit den Trainern definierte Voraussetzungen festgelegt, die es zu erfüllen gilt. Wer es beim CrossFit noch weiter bringen möchte, der kann sich dem Competition Team, das es in den meisten Fitnessstudios gibt, anschließen. Denn in dieser Klasse bereitet man sich im Team auf Wetttkämpfe vor wie etwa die Games Open. Klar ist allerdings, dass dies keine offene Klasse mehr ist, sondern man lediglich auf Einladung oder Aufforderung des Trainers teilnehmen kann.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness