» » Crop Tops - von sportlich bis elegant
31. Oktober 2014 0

Mode


Ein Trend, der sich vor zwanzig Jahren entwickelt hat und nun erneut überall zu sehen ist: Crop Tops. Besonders diesen Sommer gehören die bauchfreien Tops zu den beliebtesten Stücken in vielen Kleiderschränken. Hierbei gibt es nicht nur zahlreiche Designs, aber auch verschiedene Varianten, wie man sie je nach Anlass passend tragen und kombinieren kann.

Ob in der Stadt oder auf dem roten Teppich

Aufgrund der großen Vielfalt eignen sich Crop Tops längst nicht mehr nur für gewagte Auftritte so mancher Stars, wie es in den 90ern der Fall war. Der Trend verbreitete sich schnell und brachte viele Anregungen mit sich, sodass die Tops heutzutage zahlreiche Outfits zum Hingucker machen. Während Crops topsman bei alltäglichen Aktivitäten eher zu schlichteren Varianten greifen mag, sind für ereignisvollere Tage Tops mit leuchtenden, bunten Farben zu finden, welche nicht nur im Urlaub zur Geltung kommen, sondern auch perfekt zu einem Festival getragen werden können. Mittlerweile gibt es sogar wasserfeste Stücke, welche spontan einen Bikini ersetzen können. Somit eignet sich der Trend in vielen Situationen, darunter auch beim Sport, da ein bauchfreies Oberteil ein frischeres Gefühl und mehr Beweglichkeit bietet. Dies ist jedoch nur eine Seite des Modetrends – Crop Tops werden immer öfter auf dem roten Teppich gesichtet. Ob kombiniert mit einer eleganten Hose oder einem Rock, Stars tragen sie gerne und auf unterschiedliche Art und Weisen. Dies ist eine gute Inspiration, möchte man selbst schick aussehen und trotzdem dem Trend folgen. Hierzu eignen sich Tops aus edleren Stoffen, eleganteren Schnitten oder mit dezenteren Mustern. Ein häufig beobachteter Trend aus dem nahegelegenen England sind beispielsweise Crop Tops in Blusenform, die mit einem Kragen verziert sind. Sie lassen ein Outfit eleganter und damenhafter aussehen und gleichen somit den häufig als provokant angesehenen Effekt des bauchfreien Tops aus.

So trägt man sie richtig

Das Besondere an Crop Tops sind die Proportionen, mit denen man mit wenigen einfachen Tricks spielen kann. Da sie optisch den Oberkörper verkürzen, kommen Beine umso mehr zum Vorschein. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass Cropped topman auf tief sitzende Hosen verzichten und eher zu high-waisted Jeans greifen sollte, um nicht den ganzen Bauch zu enthüllen. Auch dies verstärkt den Effekt langer Beine und legt lediglich einen schmalen Streifen Haut frei. Nun befürchten manche, sie könnten Crop Tops nicht tragen, da man einen flachen Bauch braucht. Und dies ist möglicherweise ein Nachteil des Trends. Es gibt allerdings auch hierfür eine Lösung, und zwar können high-waisted Jeans oder Shorts einen großen Teil des Bauches verdecken, Problemzonen an der Hüfte kaschieren und die Taille betonen. Bei einer sportlichen Figur besteht natürlich keine Schwierigkeit und die Tops sind umso vorteilhafter, da die Figur zum Blickfang wird. Da es nicht nur kurzärmlige, sondern auch Crop Tops mit langen Ärmeln gibt, kann man zudem verschiedene Kombinationen mit Hosen ausprobieren und Langes mit Kurzem ergänzen. Häufig werden auch Röcke mit demselben Muster gewählt, sodass eine Einheit entsteht. Des Weiteren lassen sich schlichtere Tops mit angesagten Accessoires wie bunten, auffälligen Ketten kombinieren, um den Eyecatcher zu verlagern und das Outfit abzurunden.
Schlussendlich sind Crop Tops sehr wandelbar und können auf verschiedene Art und Weisen getragen werden, man muss sie nur richtig einsetzen. Sie passen sich mehreren Stilen an und sind somit bei den unterschiedlichsten Anlässen zu sehen – im Sommer als auch im Winter, denn der Trend entwickelt sich und ‚gecroppte‘ Pullover stehen demnächst an.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode