» » Colour Blocking, Maisgelb und Co.: Das sind die Trendfarben im Winter 2013/2014
03. Januar 2014 0

Mode

Wir lieben es, uns elegant wie Prinzessinnen zu bewegen, wenn wir ein neues Kleidungsstück erstanden haben und das topmoderne Teil das erste Mal vorführen. Doch mit der falschen Farbwahl wird unser vermeintlicher Fashion-Clou schnell zur Peinlichkeit. Deshalb hier die Infos zu den aktuellen Farbtrends …

Die wichtigsten Farbtrends im Überblick

Jede Saison hat ihre eigenen Farbtrends. Im Winter 2013/2014 treffen klassische Winter-Farbtöne wie Schwarz und verschiedene Abstufungen von Grau auf satte, intensive Farben. Die knalligen, teilweise sogar schrillen Farbtöne des Frühjahrs und Sommers lassen wir aber hinter uns, um die morgendliche Kleiderwahl nunmehr bedächtiger anzugehen. In unseren Schränken finden wir, wenn wir wahre Fashionistas sind, in diesem Winter auf jeden Fall dunklere Varianten von Blau und Grün. Dazu gehören beispielsweise die Töne Tanne, Petrol und Smaragd. Aber auch sattes Burgund erlebt in diesem Winter ein neues Level auf der Beliebtheitsskala der Designer.
ModemixEinen ganz wichtigen Zugang zu Farben in der Mode stellt, wie auch schon früher in diesem Jahr, das Colour Blocking dar: Dicke Farb-Quader, die plakativ auf allen denkbaren Kleidungsstücken zu sehen sind und die Blicke auf sich ziehen. Insbesondere Querstreifen auf Oberteilen oder Kombinationen unterschiedlich farbiger Quadrate haben es den Mode-Vorreitern inzwischen angetan. Weil Colour Blocking nur mit gedeckten, dunklen Farben eventuell doch etwas langweilig wäre, freuen wir uns natürlich sehr darüber, dass auch noch einige hellere Farben ins Trend-Spektrum dieses Winters gehören. Ganz vorne mit dabei ist wie auch schon im Sommer und Herbst Gelb in seinen milderen, satt-gedeckten Varianten wie Maisgelb oder Senfgelb.
Vor allem Strick-Oberteile, die im Gegensatz zum vergangen Winter nun sehr feinmaschig und edel zu haben sind, finden wir in den Läden jetzt viel in cremigen Varianten von Weiß, beispielsweise Wollweiß. Sie passen perfekt zu den gesetzten winterlichen Spielarten von Grau, die vor allem an Röcken und Hosen auftauchen. Aber auch zu schwarzem oder braunem Leder, das in diesem Winter der neueste Trend ist, passen die satten, helleren Farben der Saison. Insgesamt ist also farblich auch in diesem Winter wieder für jede von uns einiges Interessantes im Angebot.

Metallic-Schimmer, durchscheinende Blusen und rötliche Töne

Ein ganz wichtiger Trend ist im Winter 2013/2014 auch der Metallic-Look: Zarte metallene Fädchen sind in alle denkbaren Kleidungsstücke eingewoben und erzeugen einen noblen Schimmer. Auch dunkle, metallene Accessoires sind in der kalten Jahreszeit diesmal ein absolutes Must-have für uns. Wir können sie wundervoll zu den leichten, ein wenig durchsichtigen Blusen kombinieren, die wir unter den dicken Blazern und Pullovern hervorblitzen lassen und die meist mit einem fulminant verzierten Kragen perfekt mit unseren Winterfarben harmonieren.
Für alle, die gern mit rötlichen Farben spielen: Auf der London Fashion Week wurden für diese Saison vielerlei Beerentöne gezeigt. Das Label Lala Berlin setzte bei der Mercedes Benz Berlin Fashion Week sogar noch einen obendrauf und hielt das weibliche Publikum mit seinen Modellen quasi zum Tragen von mehr Rosa an. Außerdem finden wir auf den Kleiderstangen in den Fashion Stores jetzt wieder Nadelstreifen in den dunkleren Anzügen und Kostümen, die wir zu helleren Farben oder einem der satten Blau- und Grüntöne kombinieren können. Diejenigen von uns, die sich gern einmal wieder mädchenhaft und sexy präsentieren möchten, tragen einen schmalen, kurzen Rock in dezentem Dunkelgrau zu schwarzen Overknees und einem zarten Blouson in Wollweiß mit einer verspielten Cashmere-Strickjacke darüber.
Fazit: Farblich tragen wir in diesem Winter vor allem gesetztes Grau und Schwarz zu dunkleren, aber satten Farben – allen voran Blau- und Grüntöne. Es gibt aber auch heiterere Töne auf den Kleiderstangen, etwa gedeckte Varianten von Gelb und cremige Weiß-Töne.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode