» » Blumenfee - Wie Blumen im Haar für ein reizvolles Styling sorgen
Lippe Auge 13. August 2016 0

Haare


Seit Jahrtausenden schmücken Frauen gern ihr Haar mit Blumen. Blumenschmuck für die Frisur – damit lässt sich auch für Sie ein tolles Frisuren-Styling zaubern. Setzen Sie Akzente mit duftenden Blüten oder Seidenblumen zur festlichen Frisur.

Unwiderstehlich – die Frisur mit Blütenschmuck

Eine festliche Frisur muss nicht immer mit Spangen, Kämmen und Clips geschmückt werden. Probieren Sie es doch einmal mit weißen oder leuchtend bunten Blüten. Eine Blüte im Haar, das lässt sich bei der opulenten Hochsteckfrisur ebenso gut arrangieren wie beim kurzen Bob. Bei Hochsteckfrisuren können es sogar mehrere Blüten sein, je nachdem, wie üppig das Haar aufgesteckt ist. Viele kleine Blüten lassen sich gut um Flechten oder in der Art eines Diadems auf dem Haar stecken. Beim kurzen Haar wird eine große Blüte, seitlich in Höhe der Stirn oder nahe dem Ohr zum unwiderstehlichen Hingucker. Blütenschmuck im Haar ist faszinierend feminin. Blumig gestylt können Sie Ihr Haar zur Hochzeit tragen, eine tolle Partyfrisur kreieren oder glattem Haar die Strenge nehmen.

Welche Blüten zu welchem Haar und Typ?

LockenWenn Sie Ihr Haar mit Blüten stylen möchten, sorgen Sie für spannende Kontraste, die Frisur und Haarfarbe bestens zur Geltung bringen. Zum blonden Haar passen sehr gut blaue Blüten, beispielsweise Kornblumen, rosa Blüten, kleine rote Blüten oder eine samtig rote Rose. Volles, dunkles Haar beim brünetten Typ lässt sich großartig mit einer farbigen oder weißen Orchidee schmücken. Zu roten Haaren passen auch wieder weiße und blaue Blüten gut, hier darf auch ein Hauch von Grün dabei sein. Haselnussbraune bis mittelbraune Haare kommen ganz toll mit rosa Blüten zur Geltung. Natürlich soll der Haarschmuck auch zu Ihrem Typ passen. Sie sind der sportliche Typ? Deshalb müssen Sie nicht auf Blüten verzichten. Eine einzelne orange Lilie, eine Margerite, zwei oder drei kleine Bartnelken passen auch zur sportlich-eleganten Linie. Zierliche Damen mit einem Faible für Romantik können auf eine Sonnenblume, auf rosa Margeriten, rosa Nelken, Teerosen oder kleine, zarte Orchideenblüten setzen.

Natürliche Blüten oder künstliche Blumen?

Duftende, echte Blumen sind natürlich ein besonders reizvoller Haarschmuck. Im Laufe eines Abends können Sie aber schnell ihre Frische und Schönheit einbüßen. Wenn Sie echte Blumen verwenden möchten, achten Sie auf ganz frische Blüten. Wählen Sie Blüten, die noch nicht sehr voll aufgeblüht sind, dann besteht weniger Gefahr, dass die Blütenblätter abfallen. Haltbar gemacht werden können Blumen, wenn sie einen Abend zuvor oder am Morgen in eine Lösung aus zwei Teilen Wasser und einem Teil Glyzerin gestellt werden. Auch Haarspray macht die Blüten länger haltbar. Sorgloser klappt der Haarschmuck mit Seidenblumen. Wichtig ist auch die richtige Befestigung der Blüten. Quetschen Sie die Stängel nicht mit engen Haarklemmen oder Clips. Gut hält der etwas längere Stiel, der unterhalb einer Spange im Haar versteckt wird. Wählen Sie aber hochwertige Seidenblüten, die echt aussehen. Soll es natürlich wirken, entscheiden Sie sich für Seidenblumen, die es auch zu der jeweiligen Jahreszeit gibt. Ein weiterer Vorteil der Seidenblumen ist, dass Sie mit Ihnen experimentieren können, wo und wie sie am schönsten aussehen. Den echten Blüten bekommt das häufige Umstecken im Haar nicht so gut. Kunststoffblumen sind für die Frisur ein absolutes No-go.Haare Mode Natur

Fazit

Blumen in einer hübschen Frisur sind eine zeitlos schöne Styling-Idee für jede Frau. Ob Locken, glatte Haare, kurze Haare oder aufgestecktes Haar, die Blüten bringen zusätzlich Schwung und Lebendigkeit ins Haar.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare