» » Beerenfarben sind nun im Kleiderschrank Trend
25. Juli 2014 0

Mode

Wer bei Himbeere, Brombeere oder Pflaume an den Obstkorb und nicht an die trendige Mode denkt, ist nicht ganz up-to-date. Denn diese Farben geben im Kleiderschrank den Ton an und lassen sich perfekt zu individuellen Kombinationen stylen, die zum optischen Highlight werden. Für alle, die es dezenter bevorzugen, sind Accessoires in diesen Tönen ein Musthave.

Optimale Kombination schafft individuellen Look

Beerenfarben dominieren in diesem Winter in allen Bekleidungssparten, wobei die unterschiedlichen Schattierungen viel Raum für individuelle Gestaltung schaffen. Pink oder Himbeerfarben sind nun also ebenso angesagt wie Violett oder edles Pflaume, aber auch ein sanfter Brombeerton überzeugt nun modetechnisch. Vor allem in Kombination mit zurückhaltenden Farben wie etwa Schwarz oder Weiß lassen sich diese Modefarben gut tragen. Für alle, die es mutiger angehen möchten, passt ein petrolfarbenes oder senfgelbes Oberteil zur Hose in Beere. Besonders edel wirken die neuen Trendfarben hingegen mit Grau, aber auch edles Nachtblau lässt Outfits in Himbeere oder Pflaume optisch überzeugen. Vor allem dunkle Töne lassen Beerenfarben richtig leuchten, aber auch dezente Töne wie Camel, Sand oder Beige harmonieren perfekt. Lediglich die Kombination mit Weiß sollte vermieden werden, da dieser Kontrast meist zu hart wirkt und kaum schmeichelt.

Outfits punkten in Beere bei vielen Anlässen

BeerentoeneEs liegt nahe, dass gerade im Winter eine kuschelige Steppjacke oder ein warmer Mantel gefragt sind. Diese in sattem Violett oder einem klassischen Aubergine sind nun ein absolutes Musthave, das jeder Frau passt. Diese Farbnuancen bringen frischen Wind in die Wintermode und überzeugen ebenso wie schmal schnittene Strickkleider in Holunder oder Himbeere. Für alle, die es eher sportlich lieben, lassen sich eine graue Hose mit einem Cardigan und einem Strickschal in Beere gut kombinieren. Damit ist sowohl ein gelungener Auftritt im Büro als auch lässiger Casual Look beim winterlichen Stadtbummel gewährleistet. Wer neben den trendigen Farbtönen auch auf exklusives Material wie etwa eine Jacke aus Mohair achtet, der verleiht dem Ganzen einen sehr extravaganten Touch. Beim festlichen Event lässt sich eine tief ausgeschnittene Abendrobe in edlem Purpur gut mit etwas Gold auf Haut und Haar tragen. Für den besonderen Effekt könnten dazu noch Schuhe und eine leichte Stola in Nachtblau sorgen. Denn diese beiden Farbtöne stehen wie kaum ein anderer für unausgesprochene Eleganz.

Beerentöne passen jeder Frau

Ob man nun ein komplettes Outfit in den neuen Trendfarben wählt oder lediglich mit einem modischen Accessoires optische Highlights setzt, Beerenfarben passen grundsätzlich jeder Frau. Da sie dem Teint sehr schmeicheln, erhält die Haut eine strahlende Optik, was sich nicht zuletzt auf die gute Laune Beerenfarbe sind wieder im Trendauswirkt. Sehr farbintensive Töne wie etwa Violett oder Purpur und Aubergine setzen vor allem Frauen mit dunklen Haaren, währen die pastelligen Beerentöne den hellen Teint von Blondhaarigen perfekt in Szene setzt. Ein kräftiges Rosa, das alles andere als mädchenhaft wirken muss, kann von Fashionistas jeder Haarfarbe getragen werden. Was Accessoires betrifft, so greift die trendbewusste Dame bei einem Beerenoutfit zu Gold. Breite Armbänder und Colliers lassen Brombeere, Rosa oder Purpur ebenso strahlen wie helle Tücher oder Schals. Für das absolute Highlight sorgt ein edles Make-up mit einem feinen Goldstaub auf Haut und Haar sowie einem goldfarbenen Lidschatten, der im wahrsten Sinn des Wortes zum Hingucker wird. Neben Accessoires wie Schuhen oder Handtasche kann ein Lippenstift in Beerenfarbe das Outfit komplettieren.
Fashionistas haben längst das eine oder andere Stück in Beere zu Hause, denn dieser Look macht nun nicht nur gute Laune, sondern sorgt auch für einen absoluten Wow-Effekt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode