» » Bademodentrends 2017 - Stilsicher am Strand punkten
Bademode 2017 11. Mai 2017 0

Mode


Der Sommer steht vor der Tür und damit auch erholsame Tage an Strand und Pool. Aber welche Bademode ist in diesem Jahr besonders im Trend? Wir verraten, wie die braungebrannte Schokoladenseite in Bikini & Co. am besten zur Geltung kommt und was für den nächsten Badeurlaub auf jeden Fall in den Koffer gehört.

Romantische Muster und zarte Farben für den Sommer

Mit dem „New Romantics“-Trend wird es am Wasser garantiert nicht langweilig. Der Name verrät schon, worum es bei diesem Look geht: Verspielte Details und Muster sind angesagt. Egal, ob mädchenhafte Blumenprints oder zarte Muster in Pastellfarben: mit diesen romantischen Akzenten liegen Frauen in dieser Saison genau richtig. Auch Volants und Rüschen an Badeanzügen passen in diesen Trend. Wenn die Applikationen am Bikinioberteil angebracht sind, haben sie noch einen anderen Effekt: sie lassen die Oberweite optisch größer wirken.

Ein Blick in die Vergangenheit – Erneute Trends

Bademodetrends 2017Wer nicht auf diesen märchenhaften Look steht, kann zu einem anderen Trend greifen: Retro-Mode! Bikins in Häkel-Optik lassen die Hippie-Zeit wieder aufleben und vermitteln ein tolles Sommergefühl. Passende Rot- und Brauntöne vervollständigen den Ethno-Look. So manches Bikini-Oberteil lässt sich dann nicht nur am Strand gut tragen, sondern zum Beispiel auch auf einem Festival. Kombiniert mit einer Jeansshorts im Used-Look, derben Gummistiefeln und einer Vintage-Sonnenbrille kommt echtes Woodstock-Feeling auf. Doch die Hippie-Bikinis sind nicht die einzigen Stücke, die uns in diesem Sommer in die Vergangenheit entführen. Denn die 80er sind zurück! Passend zum Baywatch-Film, der diesen Sommer in unseren Kinos anläuft, ist auch die entsprechende Bademode wieder voll im Trend. Auffällige Farben wie das knallige Rot, in dem Pamela Anderso zur Ikone wurde, sind bei diesem Style unerlässlich. Aber auch Metallic-Optik und Statement-Schriftzüge gehören zum 80er-Trend – am besten an einem Badeanzug mit hohem Beinausschnitt. Malibu kann kommen!

Modisch um den Finger gewickelt

Ein Look, an dem man in diesem Jahr kaum vorbeikommen wird: Oberteile im Wickellook. Diese Form macht den Bikini zum wahren Hingucker und echtem Mode-Highlight. Mit einem schlichten Bikini in Schwarz oder Pastellfarben kann man die Wickeltechnik des Tops ganz für sich sprechen lassen. Bunte Muster und auffällige Prints setzen die Bademode dafür umso mehr in Szene und sorgen für einen gelungenen Auftritt. Und für ganz modebewusste Frauen gibt es Bikinis, bei denen auch der Hosenbund in Wickeloptik gestaltet ist. Das ergibt ein aufregend, stimmiges Gesamtbild.

Nude am Strand – auch ohne mehr Haut zu zeigen

Ein Trend, bei dem man vielleicht zweimal hinsehen muss ist der Nude-Look. Ja, richtig: Bademode in Hauttönen ist in diesem Sommer en vogue. Die Farbpalette bietet für jede Frau das richtige Kleidungsstück: von sanften Beige-Tönen bis hin zu bronze schimmernden Modellen ist alles dabei, um den eigenen Hautton zu unterstützen. Sportlich-elegante Modelle eignen sich hervorragend zum Schwimmen oder für actiongeladene Wassersportarten, während filigrane Bademode weibliche Kurven perfekt in Szene setzt und bestens für einen Strandbesuch taugt.Strandmode 2017Ob sportlich, elegant oder sexy: am Ende ist die Hauptsache, dass Frauen sich in ihrer Bademode wohlfühlen. Die Bademodentrends 2017 können dabei eine Richtung vorgeben, mit der ein modischer Auftritt am Strand sicher ist. Positive Hingucker garantiert!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode