» » An Kleidung oder Accessoires - der neue Fransen-Look
Fransen Look im Trend 26. April 2014 0

Mode


Es hatte sich hier und da im Vorfeld – gerade in der letzten Saison – schon angekündigt, aber jetzt ist er wirklich da: der Fransen-Look. Die Franse, laut Definition ein lose herabhängender Stofffaden, der meist in der Mehrzahl auftritt und zur Verschönerung von Bekleidung verwendet wird, steht ab diesem Frühjahr im Mittelpunkt dieses Modetrends. Das Besondere an diesem Element ist, dass es nicht nur dekorativ ist, sondern durch die Bewegung auch noch einen ganz speziellen Effekt verursachen kann. Natürlich hatten wir das auch schon mal, zum Beispiel beim Hippie- oder Cowboy-Look. In dieser Saison werden wir die Fransen an verschiedensten Kleidungsstücken, und zwar nicht nur am Saum, sondern auch als Applikation oder in den Stoff eingearbeitet zu sehen bekommen. Auch an Schuhen und Accessoires tauchen sie auf. Mal sind sie verspielt, mal im Ethno-Chic, mal rockig, aber meist kommen sie vor allem sehr elegant daher.

Von den Laufstegen inspiriert

catwalk runwayLabels, wie Cavalli, Missoni, The Row, Luli Fama, Gucci und viele mehr, haben es auf den Modeschauen zur Frühjahr/Sommer-Kollektion 2014 bereits vorgemacht und schon finden wir den Look in den Kollektionen großer High-Street-Stores wie Zara und H&M. Versace zeigte z.B. ein Minikleid, das fast vollständig aus sehr feinen, goldenen und silbernen Fransen bestand, einfach glamourös und elegant. Bei manchen Designern, wie bei Marchesa oder Calvin Klein, waren die Fransen vielmehr ausgefranste Säume. Die große Kunst solcher Entwürfe liegt jedoch darin, dass sie trotzdem elegant, ja geradezu anmutig wirken. Raffiniert verspielt werden die Fransen bei Ermanno Scervino eingesetzt, da sie in die Drapierung des Stoffes miteinbezogen werden. Und Cavalli oder Emilio Pucci zeigen uns, dass sie zudem ideal mit anderen Stilen, wie den Transparent- oder Schwarz-Weiß-Look, kombinierbar sind. Auch am Strand wird man in diesem Jahr viele Fransen sehen. Luli Fama und A.Che Swimwear versehen Ihre Bikini-Oberteile damit und erlauben so interessante Ein- und Durchblicke, die selbst einfarbige Schwimm-Mode aufwerten.

Fransen an Schuhen und Co.

Natürlich machen die Fransen gerade beim Schuh nicht halt. Wer denkt bei Fransen nicht sofort an Boots im Indian-Fransen-BikiniStyle. Aber in dieser Saison sind die Schuhe meist puristisch elegant mit sehr raffinierten Anbringungsvarianten. So erscheinen sie bei einer Cubanas-Sandale an den Plateau-Absätzen oder bei Zara als Überschlag an Wedges-Sandalen im angesagten Erdton. Vor allem bei Ballerinas, diesen praktischen Evergreens, gehören Fransen zu den Klassikern. Ebenfalls ein Klassiker und doch auch wieder neu interpretiert sind Fransen an Handtaschen. Diesmal in allen Variationen, von der Clutch bis zum Shopper. Gucci zeigt seine eleganten Modelle in gedämpften Farben neben solchen in eher knalligen Tönen, aber edlen Materialien und mit besonders langen Fransen. Auch die Light-Version wird geboten, wie die Umhängetasche aus Veloursleder von Cinnamon Skye oder von Elliot Mann, kunterbunt und Ethno, das ist dann wieder richtig Hippie. Ähnlich ist dies bei den Halsketten oder vielmehr Halsbändern. Überwiegend als Modeschmuck werden sie meist mit recht langen Fransen und in einem bunten Material-Mix angeboten, wie z.B. bei Capelli. Elegantere Versionen findet man bei Kaviar Gauche oder auch Mango.
Der Stil ist also angekommen und die Auswahl groß. Auch die Stars haben sich schon längst „verfranst“. Auf dem roten Teppich glänzten bereits Celebrities, wie Eva Mendes oder Naomi Campell mit eleganten Fransen-Kleidern. Ansonsten scheint sich vor allem die Fransen-Tasche großer Beliebtheit zu erfreuen. Wie bei Ashley Tisdale oder Alessandra Ambrosio werden diese dann mit eher unaufgeregten Outfits kombiniert. Denn auch bei den Fransen gilt: nicht zu viel des Guten. Auch in der nächsten Saison werden sie uns erhalten bleiben. Zum Glück sind sie aber sehr vielfältig und gut kombinierbar. Lassen Sie sich inspirieren!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode