» » Alicia Keys und Co. machen's vor - der neue Trend zur Natürlichkeit
Haare Lächeln 23. Januar 2017 0

Trends


Perfekt geschminkte Frauen in Hochglanzmagazinen sind offensichtlich out. Immer mehr Stars setzen mittlerweile auf Natürlichkeit. Die Modelabels reagieren prompt und ziehen mit entsprechenden Marketingkampagnen nach. Doch was hat es mit dem neuen Trend auf sich? Sind unsere ansonsten perfekt gestylten Promis auf einem Selbstfindungstrip? Oder geben Werbepartner Ihnen heimlich vor, wie sie sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren haben? Wir haben uns den neuen Trend mal genauer angesehen.

Trendanalyse

Abgesehen von der ungeschminkten Wahrheit gehen noch einige Kuriositäten mehr in Hollywood vor. So wurde erst kürzlich bekannt, dass Victoria Beckham und Katie Price die Nase voll von zu viel Künstlichkeit hatten und sich Ihre Brustimplantate entfernen ließen. Ein sehr radikaler Schritt, wenn man bedenkt, wie gerade eine Victoria Beckham Nude Make Up Haaresich und ihren Körper als Erfinderin von Size Zero zu Geld gemacht hat. In Kombination mit einem D-Körbchen. Das hat einige treue Fans nicht nur fast an den Rand der Magersucht, sondern oft auch in die Arme des nächsten Schönheitschirurgen getrieben. Zumal diese weiblichen Attribute im Hinblick auf die doch recht dürre Erscheinung alles andere als echt wirkten. Vielleicht hatte Victoria Beckham ja deshalb genug von der aufgesetzten Fassade. Oder es ist eben doch nur eine ausgeklügelte Werbestrategie. Alicia Keys Natürlichkeit jedenfalls wird von Experten stark angezweifelt, während Heidi Klums ungeschminkter Gang über die New York Fashion Week hinsichtlich ihrer Brüste, die sie ebenfalls gleich in natura präsentierte, fast nebensächlich wurde. Auch große Labels wie Desigual suchen sich mittlerweile bewusst Models mit Makel, wie zum Beispiel Winnie Harlow, die an der sogenannten Weißfleckenkrankheit, leidet. Oder Shaun Ross, das männliche Albino-Model. Selbst der Trend für die perfekten Maße scheint langsam von bewusst weiblichen Kurven abgelöst zu werden.

Wahrheitsgehalt der Natürlichkeit

Es mag vielleicht als positive Entwicklung in Hollywood wahrgenommen werden, ist aber leider oft nur reine Werbestrategie. Einzige Ausnahme bilden vielleicht die Makel-Models, da diese tatsächlich einen hohen Wiedererkennungswert in der Modelbranche besitzen. Die Stars jedoch, ob nun ungeschminkt oder von Implantaten befreit, binden uns einenMake Up Haare echten Bären auf. Alicia Keys Stylistin hat bereits ausgeplaudert, was es mit den süßen Sommersprossen und dem perfekten Hautbild auf sich hat. Nicht nur, dass die Sängerin einen strengen Ernährungs- und Sportplan einhalten muss, sie trägt trotzdem Make up. Und zwar in natürlich wirkenden Nudefarben. Und die echten Sommersprossen werden von der Stylistin mit einem Augenbrauenstift erst richtig in Szene gesetzt.

Wer also glaubt, der Perfektionsdruck würde durch die ersten Statements der Stars von uns abfallen, der hat leider falsch gedacht. Selbst wenn sich Victoria Beckham und Katie Price neu erfinden, steckt immer Eigenwerbung dahinter. Schliesslich wird in der Öffentlichkeit jede Veränderung wahrgenommen. Und Alicia Keys macht vielleicht Frauen Mut zur Selbstakzeptanz, aber hält sich offenkundig nicht an ihre eigenen großen Reden. Für uns gilt: Weniger ist erst deutlich mehr, wenn es uns gefällt. Und wenn nicht, dann darf es auch gut aufgetragenes Make up sein. Ein zweite, leider oft verdrehte Wahrheit ist, dass man seine eigene Natürlichkeit durchaus unterstreichen darf. Mit passendem Lidstrich, zum Beispiel.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Trends

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.