» » Acryl oder Gel - schöne Nägel einfach selbst gemacht
17. März 2014 0

Nageldesign


Schöne Acryl- oder Gelnägel lassen sich ganz einfach selbst gestalten

Künstliche Fingernägel sind gerade absolut „in“ – passend zum jeweiligen Outfit lassen sich aus simplen Nägeln richtige Kunstwerke kreieren. Selbst, wer von sich selbst glaubt, handwerklich unbegabt zu sein, wird mit ein wenig Übung tolle Acryl- oder Gelnägel selbst modellieren können. Keine Angst, wenn die ersten Ergebnisse noch ein wenig unbeholfen ausfallen oder die Nägel anfangs zu dick geraten – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Nicht verzagen und einfach weiter üben, das Ergebnis gerät mit jedem Versuch perfekter.

Acryl oder Gelnägel? Vor- und Nachteile

NageldesignEs gibt zwei verschiedene Methoden, mit deren Hilfe sich wunderbare künstliche Fingernägel kreieren lassen. Beide Methoden weisen spezifische Vor- und Nachteile auf. Wer diese kennt, kann sich für die optimale Variante entscheiden. Wer auf dem Gebiet des Nageldesigns noch Anfänger ist, sollte zunächst mit der Geltechnik arbeiten, da diese einfacher zu modellieren ist. Acryl erfordert wesentlich mehr Übung und eignet sich daher eher für Frauen, die auf diesem Gebiet bereits Erfahrung und ein wenig Geschick erworben haben. Ansonsten sei noch zu beachten, dass Acrylnägel für gewöhnlich stabiler und haltbarer sind als Gelnägel. Daher empfiehlt es sich in manchen Berufen – etwa in der Gastronomie oder in der Pflegebranche – stets Acrylnägeln den Vorzug zu geben. Sie brechen bzw. splittern einfach nicht so schnell wie mit UV-Gel modellierte Nägel. Viele Frauen mögen den typischen Acryl-Geruch nicht, der mit einer Acrylmodellage einher geht. Mittlerweile sind jedoch Produkte auf dem Markt, die wenig bis gar nicht riechen. Gelnägel eignen sich besonders für sogenannte Nail Art Techniken, allerdings lassen sie sich schwerer entfernen als Acrylnägel. Während Acryl mit Lösungsmitteln (z.B. Aceton) relativ einfach entfernt werden kann, muss Gel in der Regel gefräst werden. Sogenannte Soak-Off-Gele lassen sich allerdings wie Acryl entfernen.

Gelnägel einfach selbst gestalten

Um schöne Gelnägel selbst zu modellieren, ist natürlich eine gewisse Ausstattung vonnöten. Beim Kauf sollte dabei auf hochwertige Produkte geachtet werden, da sich mit vielen Billigmarken meist auch nur mangelhafte Ergebnisse erzielen lassen. Folgende Grundausstattung wird benötigt:

  • UV-Lampe zum Aushärten der NägelNagelform herstellen
  • UV-Gele (weiß, rosa, klar)
  • 1 flacher Gelpinsel
  • Nageltips, Tipkleber
  • Feile, Buffer, Zellstofftupfer
  • Primer, Cleaner, Versiegelungsgel
  • Nagelknipser
  • Rosenholzstäbchen
  1. Naturnägel bis knapp über der Fingerkuppe kürzen. Anschließend in warmen Wasser aufweichen lassen und die Nagelhaut mit dem Stäbchen zurück schieben.
  2. Nun den Naturnagel mit einem Buffer leicht anrauen. Dabei diesen jedoch nicht beschädigen.
  3. Den Nagel mit dem Cleaner entfetten und sorgfältig den Staub abtupfen.
  4. Nageltips auf den Naturnagel aufkleben. Tips auf die gewünschte Länge kürzen und zurechtfeilen.
  5. Eine Schicht Primer (ein Haftvermittler zum besseren Halt) auftragen.
  6. Jetzt klares UV-Gel auftragen und anschließend unter der UV-Lampe trocknen lassen.
  7. Den Vorgang wiederholen, anschließend die Schwitzschicht genannte klebrige Schicht auf dem Nagel entfernen. Dazu wird ein mit Cleaner getränkter Zellstofftupfer verwandt.
  8. Nun eine Schicht Gel in der gewünschten Farbe auftragen und trocknen lassen. Schwitzschicht entfernen.
  9. Die Nägel zum Abschluss mit Versiegelungsgel bestreichen und anschließend Unebenheiten mit der Feile beseitigen.
  10. Fertig sind die selbst gemachten Gelnägel.

Acrylnägel einfach selbst modellieren

Bei der Acryltechnik wird nicht mit gebrauchsfertigen Gelen, sondern mit zwei verschiedenen Komponenten gearbeitet. Die Vorbereitung wird ähnlich vorgenommen wie für die Gelnägel:
Nagelgele

  1. Naturnägel kürzen, in Form feilen und buffern. Anschließend den Staub vom Feilen mit einer Bürste entfernen.
  2. Tips aufkleben oder Schablonen anbringen, je nachdem, mit welcher Technik die Nägel verlängert werden sollen.
  3. Primer auftragen und an der Luft trocknen lassen.
  4. Einen Pinsel in das Liquid tauchen und mit der Pinselspitze ein wenig Acrylpulver aufnehmen.
  5. Die Komponenten auf der Nagelmitte absetzen und den Nagel damit bearbeiten.
  6. Nun nur noch die Nägel härten, überfeilen und buffern. Anschließend mit einem Versiegelungsgel überziehen und unter einer UV-Lampe trocknen lassen.
  7. Fertig!

Schöne Nägel einfach selbst gemacht

Mit ein wenig Geschick lassen sich tolle Nägel mit Acryl oder Gel selbst gestalten. Dabei kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Ob nun schlicht mit weißem bzw. klarem Gel gearbeitet wird oder es ein wenig bunter werden darf – künstliche Fingernägel machen Spaß und sehen stets gepflegt aus.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nageldesign