» » 90s Revival - Wie die Mode der 90er Jahre uns wieder verzaubert
revival der 90er jahre 19. Januar 2016 0

Mode

Da ist sie wieder, die Mode der 90er. Heimlich, still und leise hat sie sich ihren Platz auf den Kleiderständern der Shops und in so manchen Kleiderschränken zurückerobert. Die 90er Jahre, was waren sie doch musikgeladen, gefühlvoll und schrill. Und nun wecken die Modehäuser längst vergessene Erinnerungen an diese außergewöhnliche Zeit, durch ihre neue 90er-Mode.

Kein Jahrzehnt war modisch in so viele Bereiche unterteilt wie die 90er Jahre. Da gab es die Techno-Style mit seinen grellen Farben und Plastik-Accessoires, den Grunge-Look mit seinen Schlabberklamotten, Baggy-Wear der Hip-Hopper und nicht zu vergessen die neue Weiblichkeit, welche bauchfrei und verspielt mädchenhaft Aufsehen erregte. Eine Vermischung der unterschiedlichen Stile, in den 90er Jahren undenkbar.

Denim ist In

hoseJeans war eines der ganz großen Themen in der Modewelt der 90er. Fast kein Kleidungsstück, welches es nicht im angesagten Jeans-Look gab. Von Rock bis Hose, über Hemd bis hin zur Rüschenbluse war alles erlaubt und man denkt teils mit Grauen zurück an diverse Ganzkörper-Jeans-Outfits.
Und nun ist es wieder soweit, Jeans ist In! Unschuldig hängen sie dort und buhlen um ihre neuen Trägerinnen: Jeans-Blusen und Jeans-Jacken. Vom Schnitt her nicht mehr ganz so weit und auch die Experimentierfreudigkeit der Designer hält sich dieses mal in Grenzen. So verbreiten die neuen Blusen aus Jeansstoff die schlicht-lässige Eleganz der Neunziger. Und die Jeans-Jacken halten auch heute das, was sie schon in den 90ern versprachen, die trendige Kombination von Robustheit und Schick.

Wilder Charme

Auch sie sind wieder da: Flanellhemden. In den 90ern das Must-have der Grunge-Szene versprühen sie heute würzig-herbe Arbeiteratmosphäre und sind dabei so unglaublich bequem. In Kombination mit einem schicken Shirt und einer stylischen Jeans ist der 90er-Holzfäller-Look perfekt für alle Bereiche.
Eines weiteres Markenzeichen der 90er waren Neonfarben. Ob Flokati-Style oder Müllmann-Gedächtnis-Weste in grellem Orange mit grellen Farben und Synthetik-Kleidung war man In. Auch heute leuchten sie einem wieder engegen, die Neonfarben in allen nur erdenklichen Tönen. Doch im Vergleich zu damals findet sich diese doch sehr spezielle Coleur nicht mehr nur bei Party-People. Die Neonfarben der 90er sind erwachsen geworden und erfrischen heute viele Bereiche, von Sportkleidung bis hin zu Alltags-Pulli und Dessous.hemd und brille

Weit, weiter, die 90’s

Und auch das war ein Teil der 90er-Mode: Baggy-Pants. Je weiter der Hosen-Schnitt, desto besser. Trotz 90er-Revival findet man sie heute nicht in den Regalen. Doch eine abgeschwächte Form der Baggy-Hosen hat sich, unbemerkt von allen, in den weiblichen Kleiderschrank geschlichen. Die Jeans im Boyfriend-Look. Zwar nicht unbedingt baggy, aber dennoch weiter als Damen-Hosen üblicherweise sind, spiegeln sie den Trend von damals wieder.

Die 90er war für viele die wilde Jugendzeit. Umso schöner, die Mode von damals wiederzufinden und zu sehen, dass sie, wie so manch anderer, erwachsen geworden ist.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode