» » 7 gesunde Extras f├╝r den Salat
ern├Ąhrung 29. M├Ąrz 2019 0

Gesundheit


Salat ist gesund und eine hervorragende Beilage oder eine Mahlzeit f├╝r die w├Ąrmere Jahreszeit. Dabei muss es alles andere als langweilig oder eint├Ânig sein. Mit einigen Extras, die den Gesundheitsfaktor unterst├╝tzen, wird er richtig lecker und abwechslungsreich.

Mit Goji-Beeren kommt Farbe ins Gr├╝n

vegan lebenDie roten getrockneten Beeren punkten mit einem hohen Gehalt an B-Vitaminen und sekund├Ąren Pflanzenstoffen. Auch die wichtigen Mineralstoffe Betacarotin, Zink und Eisen bzw. Kupfer bzw. Selen und Kalzium sind enthalten. So wird das Immunsystem gest├Ąrkt und jede Menge Energie kommt auf. Grunds├Ątzlich reicht eine Handvoll Beeren aus, um einen gr├╝nen Salat perfekt aufzupeppen.

Chia-Samen f├╝rs Ged├Ąchtnis

Wer Chia-Samen in seinen Salat gibt, der tut viel f├╝r seine Ged├Ąchtnisleistung und st├Ąrkt zudem sein Herz-Kreislauf-System. Die reichlich enthaltenen Ballaststoffe gleichen den Blutzuckerspiegel aus und halten zudem die Verdauung auf Trab. Auch der Anti-Stress-Mineralstoff Magnesium ist reichlich enthalten, womit ein Salat mit Chia-Samen nicht nur lecker schmeckt, sondern auch die Gesundheit umfassend f├Ârdert. Zu beachten ist, dass beim Verzehr reichlich Wasser getrunken werden soll.

Geschroteter Leinsamen f├╝r den Energiestoffwechsel

Oft wird ein herzhafter Salat als Mittagessen verzehrt, womit jeder zwar satt, aber nicht m├╝de werden m├Âchte. Demzufolge sollte ein halber Essl├Âffel geschroteter Leinsamen in oder auf den Salat gegeben werden. Denn dieser sorgt nicht nur f├╝r einen w├╝rzigen Geschmack, sondern kurbelt auch den Energiestoffwechsel an und wirkt sich positiv auf den Cholesterinwert im K├Ârper aus. Da die ballaststoffhalten Samen durchaus schwer im Magen liegen k├Ânnen und es in der Folge zu Bl├Ąhungen kommen kann, muss unbedingt viel Wasser zum Salat getrunken werden.

Granatapfel – das Superfood ├╝berhaupt

Diese knallroten Kerne sind zwar nicht ganz einfach aus der Schale zu bekommen, aber der Aufwand lohnt sich. Denn auf dem Salat verteilt, tragen sie dank der sekund├Ąren Pflanzenstoffe wesentlich zur Gesunderhaltung von Herz und Blutgef├Ą├čen bei. Studien belegen sogar eine blutdrucksenkende Wirkung, zudem sind viele Ballaststoffe enthalten.

L├Âwenzahnbl├Ątter – alles andere als Unkraut

L├Âwenzahn, der ├╝berall auf den Wiesen w├Ąchst, ist ein echtes Powerpaket. Enthalten sind n├Ąmlich blutbildendes Eisen ebenso wie herzsch├╝tzende Carotinoide und Vitamin K, das f├╝r feste Knochen unverzichtbar ist. Die Bl├Ątter k├Ânnen zwischen Fr├╝hjahr und Sp├Ątsommer auf der Wiese gepfl├╝ckt werden. Zu beachten ist, dass junge Bl├Ątter milder im Geschmack sind, ├Ąltere sind etwas bitter.

Trauben – mehr als Obst im Salat

Wie w├Ąre es mit einem herzhaften Salat mit Ziegenk├Ąse und einigen Trauben dazu? Nicht nur geschmacklich eine Verlockung, sondern auch gesundheitlich wertvoll. Denn diese Fr├╝chte senken das Risiko f├╝r Bluthochdruck und weitere Herz-Kreislauf-Probleme. Wer besonders viel f├╝r seine Gesundheit tun m├Âchte, greift zu roten Trauben.

Avocado – zu Recht ein Superfood im Salat

SalatLange waren Avocado mit dem Ruf behaftet, ein Dickmacher zu sein. Doch das ist nicht richtig, immerhin enthalten sie Pflanzenfette, die gut f├╝rs Herz sind. Zudem bieten sie jede Menge Vitamine und Mineralstoffe wie Fols├Ąure und Magnesium bzw. Vitamin E. Abgesehen davon geh├Âren sie zu den Lebensmitteln, die gut Fett verbrennen.

Ob mit s├╝├čen Fr├╝chten, Keimen oder anderen gesunden Zutaten, Salat kann so vielf├Ąltig zubereitet werden, dass gesunde Abwechslung garantiert ist.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit